Samstag, 29 Juli 2017 22:00

Traumstart im Hunsrück! Tarforst gewinnt in Morbach 1:0

geschrieben von

20476122 10155693969303010 1677510091456109285 nMit einem knappen wenn auch verdienten 1:0-Sieg – startete Fußball-Rheinlandligist FSV Trier-Tarforst am frühen Samstagabend auswärts beim SV Morbach in die neue Rheinlandliga-Saison.

Hungrig und stark begannen die Trierer Höhenkicker ihren Auftritt vor Morbacher Kulisse. Tolles Fußballwetter obendrein – setzte man schon früh den Platzhirsch in Bedrängnis. Auch der erste Jubel ließ nicht lange auf sich warten – als FSV-Neuzugang Jan Weber nach einem Eckball das runde Leder mustergültig via Kopf in das Morbacher Gehäuse einschob (8.). Die Hunsrück-Elf bis dato harmlos und von vielen Fehlpässen geprägt. Nur mühsam suchte man ein Durchkommen – am Ende ohne Erfolg. Zu gut stand der FSV in den eigenen Reihen und ließ kaum einen gegnerischen Nadelstich zu. Nach einer Viertelstunde musste Morbachs Keeper Yannick Görgen fast erneut hinter sich greifen, als er einen von Benedikt Decker ausgeführten Freistoß gerade noch so zur Ecke parieren konnte (15.). Es folgten nun Chancen im Minutentakt. Erst vergab Michael Hassani nur knapp (18.) – anschließend trank auch Frank Chalve nicht genügend Zielwasser und scheiterte nur um Haaresbreite (19.). Aber auch in den Folgeminuten stand der Hebel beim FSV auf Vollgas. Zwar ohne Tor – aber mit reichlich Input, setzte Lukas Herkenroth mit ''Köpfchen'' kurz vor der Pause mit einer weiteren Großchance erneut ein dickes Ausrufezeichen. Dusel für Morbach – die Pause galt als Rettung.

Aber auch nach Wiederanpfiff kam der Platzhirsch zunächst nicht zum durchatmen. Tarforst erwischte fast einen Traumstart in Hälfte zwei. Das 2:0 lag auf dem Fuß – wieder vergab Frank Chalve freistehend vor dem Tor (46.). Doch statt mit einem weiteren Treffer den Deckel drauf zu machen – tat sich Tarforst im Abschluss mächtig schwer. Spielerisch zwar noch im grünen Bereich – doch die Buden wollte im Endeffekt keiner schießen. Anders dagegen beim Gegner. Bemüht und wie ausgewechselt kam Morbach nach gut einer Stunde immer besser ins Spiel. Die Tarforster Ladehemmung längst erschnuppert – drückte man nun mit Mann und Maus auf den Ausgleich. Zwischenzeitlich vergab auch Jason Thayaparan nur knapp (68.). Sein Gewaltschuss in Richtung Tor – konnte Keeper Yannick Görgen gerade noch so wegfausten. Das Tor seitens der Trierer Höhenkicker wollte einfach nicht fallen – was dem Gegenüber jedoch in die Karten spielte. So entwickelten sich schließlich die Schlussminuten zu einer wahren Zitterpartie. Morbach am Drücker – Tarforst mit Kanonenschlägen aus der eigenen Hälfte. Der Ausgleich lag in der Luft. Die Hunsrück-Elf küsste sogar zweimal das Aluminum – Latte und Pfosten, Fortuna sei Dank. Nach einer dreiminütigen Nachspielzeit war der Tarforster Sieg schließlich besiegelt. Knapp aber unterm Strich verdient – landete man den ersten Dreier einer noch jungen Saison.

„Wir sind super in dieses Spiel reingekommen und konnten uns schon früh in dieser Partie mit einem Tor belohnen. Leider haben wir es versäumt anschließend nachzulegen und gleich mehrere gute Chancen auf der Strecke liegen gelassen. Aber auch als es gegen Ende noch einmal eng wurde – können wir mit dem heutigen Ergebnis sehr zufrieden sein. Zum einen haben wir auswärts zu Null gespielt und zum anderen sind wir mit einem Sieg in die neue Saison gestartet“, betonte Chef-Trainer Christian Esch mit zufriedener Stimme.

Spiel-Infos

So spielte der FSV Trier-Tarforst: Bauer – Hassani – Weber – Thayaparan – Thielen – Heitkötter (80. Stüber) – S. Stüber – Herkenroth – Chalve (85. Schirra) – Decker (88. Lauer) – Thömmes

Tore: 1:0 (8. Chalve)

Schiedsrichter: Mario Schmidt (Daun)

Zuschauer: 250

Weiter geht es für den FSV bereits schon am kommenden Mittwochabend (02. August) – wenn man im Rahmen der ersten Rheinlandpokal-Runde ab 19:30 Uhr beim zwei Klassen tiefer spielenden Eifel-A-Ligisten SV Neunkirchen-Steinborn gastiert. In der Liga dagegen geht es am Samstag den 05. August weiter – wenn man im ersten Heimspiel um 17:30 Uhr den SV Eintracht Windhagen empfängt.

Aus Morbach berichtete André Mergener

Gelesen 1205 mal Letzte Änderung am Samstag, 29 Juli 2017 22:54