Sonntag, 06 August 2017 21:14

Fleck-Elf erreicht zweite Kreispokal-Runde

geschrieben von

img 0361Eine Woche vor Liga-Auftakt konnte die um Stefan Fleck (Bild) trainierte Tarforster Zweitvertretung bereits schon ihr erstes Pflichtspiel gewinnen – als man am Sonntagnachmittag im Rahmen der ersten Kreispokal-Runde bei der eine Klasse tiefer spielenden SG Serrig nach Verlängerung mit 3:2 gewann.

Die Tarforster A-Liga-Reserve machte es spannend und zog in Saarburg eine halbstündige Ehrenrunde und das mit reichlich Personalnot. Gerade einmal zwölf Spieler waren fit – der Rest angeschlagen und verletzt. Demnach ging es am Kammerforst schleppend voran. Nur mühsam bahnten sich die Trierer Höhenkicker ihren Weg. Serrig keck und spielstark – machte es dem Favorit aus dem Trierer Höhenstadtteil phasenweise richtig schwer. Nichtsdestotrotz ging das erste Tor trotz schwerer Kost auf das Konto des FSV – nachdem Benedikt Christmann den Torreigen für sein Team eröffnete. Dumm nur – auch Serrig spielte eifrig mit und glich kurz vor dem Pausentee zum 1:1 aus. Doch auch dies war nicht das letzte Tor des ersten Durchgangs. Ein Treffer folgte noch und somit die erneute Führung für Tarforst dank Tobias Spruck (2:1).

Nach Wiederanpfiff plätscherte die Partie zunächst vor sich hin und wurde erst wieder eine Viertelstunde vor Schluss hitzig und spannend zugleich, als der B-Ligist erneut den Ausgleich markierte. Die Verlängerung war die Folge. Zweimal fünfzehn Minuten – die deutlich vom FSV mit zahlreichen guten Chancen dominiert wurden und auch kurz vor Abschluss der zweiten Verlängerungshälfte mit dem 3:2 belohnt wurde. Der Einzug in Runde zwei perfekt – blickt die Fleck-Elf nun gespannt und mit großer Vorfreude auf den ersten Spieltag der Kreisliga-A Trier/Saarburg, der am kommenden Sonntag (13. August) um 17:30 Uhr auswärts bei der SG Osburg über die Bühne geht. „Unterm Strich zählt nur der Sieg. Wir haben unser Ziel erreicht, sind eine Runde weiter gekommen und können nun mit breiter Brust ins erste Saisonspiel am kommenden Sonntag starten“, betonte Stefan Fleck mit zufriedener Miene. (am)

Gelesen 681 mal