Donnerstag, 09 November 2017 23:42

„2:0 für ein Willkommen“! Unterstützung fürs Tarforster Flüchtlings-Projekt

geschrieben von

Checkübergabe 27102017 1

DFB Stiftung Egidius Braun unterstützt das Flüchtlingsprojekt des FSV TrierTarforst mit 500 Euro.

Während einer gemeinsamen Sporteinheit der Flüchtlingskinder aus der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende Trier (AfA) und den Kindern einer Klasse der Grundschule Tarforst überreicht die DFB Stiftung Egidius Braun, Norbert Neuser, Vizepräsident des Fussballverbandes Rheinland dem Vorsitzenden des FSV Trier-Tarforst Werner Gorges einen Scheck über 500 € zur Förderung der wöchentlichen gemeinsamen Sporteinheiten.

Bereits seit Februar 2015 wird dieses gemeinsame Projekt mit viel Engagement und Spaß durchgeführt. Jeden Freitag vormittag begeistern die qualifizierten Übungsleiter des FSV Trier-Tarforst die Kinder neben dem Fussball auch mit neuen Bewegungs- und Koordinationsangeboten. „Fussball, kennt keine Grenzen. Ein Ball begeistert alle, unabhängig von der Nationalität, so Norbert Neuser.

Der Abschluss der gemeinsamen Sporteinheiten bildet oft ein gemeinsames Frühstück. Hier werden den Kindern auch die kulturellen Unterschiede aufgezeigt und das Miteinander gefördert. Die Sporteinheiten, insbesondere Fussball, sollen auch weiterhin jeden Freitag angeboten werden, so der Vorsitzende Werner Gorges. DANK sprach er allen Übungsleitern, insbesondere Fred Meinelt, für das hohe Engagement aus. (am)

 

Das Foto zeigt die Kinder einer Klasse der Grundschule Tarforst mit den Kindern
aus der AfA Trier, den Übungsleitern und Betreuern. Hintere Reihe von
li. Nach rechts: Norbert Neuser, Vizepräsident FVR, Manfred Kühne, Abteilungsleiter
FSV Tarforst, Hans-Peter Dellwing, Vorsitzender des Fußballkreises
Trier-Saarburg, Herbert Konz, Integrationsbeauftrager des Fußballkreises
Trier-Saarburg, Alois Reichert, Vizepräsident des FVR und der Vorsitzende des
FSV Tarforst Werner Gorges bei der Gratulation der Kinder.

Gelesen 237 mal Letzte Änderung am Sonntag, 12 November 2017 20:49