Samstag, 11 November 2017 20:40

C1 beendet Negativserie, A-Jugend bleibt ungeschlagen

geschrieben von

c1 mannschaftsfoto klein

Eine Woche nach dem verpatzten Spiel gegen den Tabellendritten aus Berndorf traf man nun auf den Stadtrivalen DJK St. Matthias, der bis dato 2 Punkte mehr auf dem Konto hatte als wir. Verliert man auch dieses Wochenende, steckt man entgegen aller Erwartungen im Abstiegskampf. Zum Glück konnte man hier bei strömendem Regen einen 2:1 Rückstand wieder umbiegen und hier 3 Punkte entführen.

Anfangs verlief das Spiel sehr gegen uns. Matthias setzte das um, was wir uns vorgenommen hatten: frühes Pressing, Wille und schnelle Torabschlüsse. Wenn wir gefährlich wurden, dann nur über Konter. Ein solcher führte in der 24. Minute zu einem Freistoß aus rechter Position in der Nähe des Strafraumecks. Noahs Flanke segelte über den Torwart genau zu Innenverteidiger Niki, der per Seitfallzieher den Ball aufs Tor brachte. Keeper schon geschlagen wollten schon alle zum Jubeln abdrehen, aber deren Nummer 2 rettete den Ball in Torwartmanier mit der Hand von der Linie. Kläre Konsequenz: Elfmeter und rote Karte! Den fälligen Elfmeter verwandelte Stürmer Luis M. trocken in die Mitte. Der erste Jubel war groß, aber noch, speziell wenn man die letzten Spiele betrachtet als man immer eine Führung aus der Hand gab, war nichts gewonnen. 3 Minuten später fasste sich deren Kapitän aus bestimmt 25 Metern halblinker Position ein Herz und hielt einfach mal drauf, in dem Wissen, dass der Ball auf dem nassen Kunstrasen manchmal unberechenbar schnell werden konnte. Normalerweise ein einfacher Ball für den Keeper, doch Jakob verschätzte sich und der Ball trudelte durch die Beine über die Linie. Die Jungs mussten jetzt wieder wach werden und auch gegen 10 Mann konzentriert weiterspielen. So ging es mit dem Unentschieden und einem Mann mehr in die Kabine.

Ein zäher Kampf bei immer schlechter werdendem Wetter begann nun. Effektiven Mattheisern gelang in Unterzahl der viel umjubelte Führungstreffer in der 47. Minute. Der schnelle Stürmer wurde durch die Gasse geschickt, kam zum Abschluss und Jakob im Tor blieb keine Chance, da der Ball noch abgefälscht war. Somit lief alles wie die letzten Wochen: wieder mal eine Führung aus der Hand gegeben, diesmal sogar gegen 10 Mann! Unfassbar. Die Jungs versuchten weiterhin alles und kamen durch Doppelpacker und hier Kunstschütze Luis Mayer wieder mal zum Ausgleich. Aus gut 16 Metern ließ er dem Keeper bei seinem platzierten Schuss ins rechte untere Eck keine Chance (58.). Nun ging ein Ruck durch die Mannschaft! Heute sollte es doch mal für uns laufen. Direkt nach Wiederanpfiff wurde gepresst, ein schneller Ballgewinn erzwungen und von dem eingewechselten Tobi unhaltbar abgeschlossen(58.). Zwischen dem Ausgleich und der erneuten Führung lagen keine 30 Sekunden. Was ein Nervenspiel. Jetzt warfen die Hausherren hier gegen den direkten Konkurrenten aus Tarforst alles nach vorne und versuchten, den erneuten Ausgleich zu erzwingen. Es wurde nochmal richtig spannend, ein langer ball nach dem anderen segelte in unseren Strafraum. In größter Not rettete Torwart Jakob zwei Mal, einmal fischte er im Nachfassen den Ball von der Linie und einmal hielt er einen Kopfball aus kürzester Distanz sicher fest. Dann war ENDLICH Schluss!

Somit erkämpften sich unsere Jungs hier im strömenden Regen gegen 10 stark kämpfende Mattheiser ganz wichtige 3 Punkte. Somit überholen wir 4 Mannschaften und springen auf Platz 4 der Bezirksliga. Allerdings sind Platz 1 und 2 mit 23 Punkten immer noch 10 Punkte entfernt. Jetzt kommen vor der Winterpause noch VfL (nächste Woche Samstag in Heiligkreuz) und Saarburg, wo wir mit dem heute gewonnen Selbstvertrauen im Idealfall weitere 6 Punkte holen wollen! (Bericht: Rene Juchmes)

 

Ebenfalls siegreich und somit weiterhin seit acht Spielen in Folge ungeschlagen ist Tarforsts A-Jugend, die in der Eifel knapp aber verdient mit 1:0 gewann. Alle weiteren Junioren-Ergebnisse finden Sie hier

Gelesen 397 mal