Dienstag, 28 November 2017 09:32

Das Windhagen-Spiel im Presse-Echo

geschrieben von

presse echo fsv

Vergangenen Sonntag kam Fußball-Rheinlandligist FSV Trier-Taforst auswärts beim SV Eintracht Windhagen nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Das schreibt die Presse...

 

Rhein-Zeitung

(...)Lothar Paulsen, der neue Trainer des Fußball-Rheinlandligisten SV Windhagen war nach den ersten 90 Minuten auf der Bank nicht unzufrieden. Natürlich wäre er lieber mit einem Sieg gestartet, doch am Ende erreichten die stark abstiegsbedrohten Windhagener im Spiel der Fußball-Rheinlandliga immerhin ein 2:2 (1:1)-Unentschieden gegen den FSV Trier-Tarforst. Trotz des Punktgewinns behält der SVW die Rote Laterne des Tabellenletzten.(...)

 

FuPa.net (Trierischer Volksfreund)

(...)Beim Schlusslicht in Windhagen blieb der FSV Trier-Tarforst mit einem 2:2-Unentschieden zum dritten Mal in Folge ungeschlagen, kam aber aufgrund einer durchwachsenen Leistung nicht zum Sieg. Dabei gingen die Gäste in der 24. Minute durch Roman Borschel in Führung. Acht Minuten später glich Kapitän Bernhard Heitkötter zum 1:1 aus (32.) - gleichzeitig auch der Halbzeitstand. Da die Gäste über weite Strecken offensiv zu statisch und kompliziert agierten, nutzte dies Borschel erneut aus, indem er in der 56. Minute das 2:1 erzielte. In der Schlussphase investierte der FSV noch einmal mehr und konnte schließlich durch Michael Hassanis Kopfballtreffer noch einen Punkt mitnehmen. "Wenn wir das ganze Wochenende so konzentriert wie in den letzten 20 Minuten gespielt hätten, wäre heute deutlich mehr drin gewesen. So haben wir leider eine Großteil des Spiels verschlafen", gab Christian Esch enttäuscht zu Protokoll.(...)

Gelesen 151 mal Letzte Änderung am Freitag, 01 Dezember 2017 19:30