Montag, 04 Dezember 2017 00:00

Let it snow! Tarforst schlittert in die Winterpause

geschrieben von

SpielausfallLeise rieselt der Schnee. Des Fußballs größter Feind hat wieder einmal zugeschlagen. Im weißen Kleid macht er sich breit – schmückt Wälder, Wiesen und leider auch den Fußballplatz. Der Winter ist da in all seinen Fassetten. Dumm nur – dass an die Leidenschaft am runden Leder nicht zu denken ist. Spielabsagen reihen sich ein – am frühen Sonntagmorgen auch mit Tarforster Beteiligung. Der Linzer Kaiserberg im Schnee verhüllt – fiel das letzte Pflichtspiel des Jahres beim Aufsteiger VfB Linz sprichwörtlich der Witterung zum Opfer. Somit ein erster Advent ohne Fußball und ohne Punkte. Als Nachholtermin einigten sich beide Vereine nun auf Sonntag den 18. Februar 2018 – hoffentlich ohne Schneetreiben dafür mit reichlich Fußball weit oben auf dem Linzer Kaiserberg.

Die Winterpause ist nun da. In gut drei Wochen Heiligabend – blicken die Trierer Höhenkicker mit gemischten Gefühlen zurück. Eine erste Saisonhälfte mit Berg- aber auch reichlich Talfahrt. Startete man anfangs noch souverän – liegt die anschließende Durststrecke von einst neun Spielen in Folge ohne Sieg noch jedem bestens im Gedächtnis. Viele Punkte blieben auf der Strecke – viele Niederlagen und Rückschläge galt es wegzustecken. Oft nah dran – und dennoch oft versäumt, konnte der FSV meist die eigentlich starke und leidenschaftliche Spielweise nicht entfalten. Unterm Strich stehen somit 26 Punkte und Platz zehn.

Die kurzweilige Fußball-Abstinenz kommt nun jedem gelegen. Eine Zeit der Regeneration. Die eigene Moral aufwerten, dass Selbstvertrauen auftanken – um dann schließlich wieder 2018 mit reichlich Leidenschaft ins neue Fußballjahr starten zu können.

Der Startschuss dürfte wohl voraussichtlich in der ersten oder zweiten Januarwoche fallen – ehe dann sechs Wochen später mit dem Nachholspiel beim VfB Linz (18. Februar) um 15:30 Uhr die erste Pflichtaufgabe des neuen Jahres Einzug erhält. Bis dahin wird kräftig am Master-Plan gefeilt. Testspiele, Hallenturniere und reichlich Training in Halle, Fitnessstudio oder bei ''gutem'' Wetter auf dem Platz – stehen den Trierer Höhenkickern dann vor der Brust. Während der Winterfahrplan selbst noch nicht ganz reif für die Öffentlichkeit ist und noch die ein oder anderen Ergänzungen erhält, wird der FSV zumindest was den ''Budenzauber'' angeht – viermal auflaufen. Am 03. Januar beim luxemburgischen Kayser-Cup in Rosport, beim traditionellen Lebenshilfe Turnier in Konz am 06. Januar, beim Veltins-Cup in Schweich am 13. und 14. Januar sowie beim Dachdecker-Lauer-Cup in Osburg, der vom 19. bis 21. Januar über die Bühne gehen wird.

Zwei Ligen tiefer – dass Zuhause von Tarforsts Zeitvertretung, wurde ebenfalls an diesem Wochenende vom Schneetreiben überrascht. Fast alle Kreisliga-A-Partien zogen den Kürzeren und wurden kurzerhand abgesagt. So auch geschehen bei der letzten Pflichtaufgabe des Jahres zwischen der SG Ehrang und dem FSV Trier-Tarforst II – die nun in Abstimmung beider Vereine auf Sonntag den 04. März 2018 (14:45 Uhr) verlegt wurde.

Alles in allem eine abrupte Verabschiedung in den Winterschlaf. Tarforst schlummert – zumindest nur fußballtechnisch, wird die Arbeit auf unseren Online-Plattformen stets ohne Pause fortgesetzt. Eine Welle an Interviews, Eindrücken und dem legendären Jahresrückblick füllen die fußballfreie Zeit. Von A wie aller Anfang ist schwer bis Z wie zermürbende Wochen – alles wird dabei sein, schöne sowie auch unschöne Momente. André Mergener

Gelesen 383 mal Letzte Änderung am Montag, 04 Dezember 2017 00:31