Mittwoch, 10 Januar 2018 23:05

Große Aufbruchstimmung! Viel Schweiß beim Trainingsauftakt in Tarforst

geschrieben von

26731750 10156204430258010 5649178197601754933 nAm Mittwochabend erfolgte auf künstlichem Grün der offizielle Trainingsauftakt von Fußball-Rheinlandligist FSV Trier-Tarforst. Mit am Start auch Tarforsts neuer Chef-Trainer Holger Lemke – der optimistisch auf die Wintervorbereitung und Restsaison blickt.

Pünktlicher Startschuss unter neuer Führung

Pünktlich um 19:30 Uhr fiel am heimischen Trimmelter Hof der Startschuss. Aus der Kabine kamen altbekannte und teilweise neue Spieler. Die Gesichter froh und erleichtert – dass man der Leidenschaft am runden Leder nun endlich wieder nachkommen kann. Ebenfalls mit entschlossenem Schritt betrat auch Holger Lemke die große Tarforster Fußballbühne. Der 30-Jährige Ex-Profi – zuvor als Co-Trainer unter Stefan Fleck bei Tarforsts Zweitvertretung aktiv gewesen, übernahm Ende letzter Woche das Chef-Trainer-Amt bei den Trierer Höhenkickern. Spannung und reichlich Neugier bereits schon im Vorfeld verankert gewesen – freut man sich im Lager des FSV auf einen Art Neuanfang. Auch im Team selbst nahm man die frohe Kunde über Holger Lemke´s Engagement mit freudigen Mienen auf. Bereit für neue Taten, erfolgreiche Spiele und reichlich Punkte. Der Lemke-Hype ist bei Triers zweitgrößtem Verein angekommen. Jetzt ist die Mannschaft am Zug – um die altbekannte Stärke in den heimischen Farben wieder aufleben zu lassen.26220076 10156204430468010 2038461798853235928 n

Abwechslungsreiches Training kam gut an

Hitzig und mit reichlich Schweiß verbunden erwies sich erwartungsgemäß auch die erste Einheit 2018. Zwar ließ das nasskalte Wetter zu wünschen übrig – dennoch trotzte man keck der Witterung und absolvierte motiviert das erste Aufbäumen des Jahres unter freiem Himmel. Die Rolle des Chef-Trainers steht Lemke gut. Das kann man nach dem ersten Aufgalopp zweifelsohne behaupten. Sein professioneller Blick und seine spielerische Erfahrung – soll nun auch von der Seitenlinie aus überschwappen. Das Trainings-Programm selbst war vielseitig und reichte von Lauf-, Kurzpass- und Konditionsübungen – bis hin zum Trainingsspielchen auf kleinem Feld.

Man merkte eine Art Aufbruchstimmung. Die Spieler allesamt heiß und top motiviert – gaben gleich von Beginn an Vollgas und hinterließen bei Holger Lemke einen eher guten ersten Eindruck. Die Fitness gut – haben zudem auch alle Mann ihre Hausaufgaben in der winterlichen Abstinenz gemeistert.

26731327 10156204430528010 475722248812640917 nHolge Lemke zieht positives Fazit unter erste Einheit

Erschöpft und durchnässt vom eigenen Schweiß – ging die erste Einheit des Jahres schließlich gegen ca. 21:15 Uhr zu Ende. Lemkes Fazit zufrieden und optimistisch – wie er in seinem ersten Statement als Chef-Trainer betonte: „Unterm Strich bin ich mit der ersten Einheit sehr zufrieden. Die Jungs machen allesamt einen sehr fitten Eindruck. Mein Ziel für die Vorbereitung wird es nun sein – dass wir als Mannschaft wieder mehr zusammenwachsen und als geschlossene Einheit dann eine hoffentlich erfolgreiche Restsaison spielen werden. Als Schwerpunkt bezüglich des Trainings steht bei mir die Fitness ganz oben auf der Maxime. Ferner lege ich großen Wert darauf – dass wir taktisch kompakt stehen. Wir müssen einfach eine Ordnung finden – wo sich jeder Spieler wohlfühlt und für jeden Gegner schwer zu bespielen ist. In diesem Team steckt eine Menge Qualität und Potenzial – offensiv sowie auch defensiv. Ich freue mich nun riesig auf die Wintervorbereitung und auf die Zeit darüberhinaus“, untermauerte Holger Lemke mit selbstbewusster Stimme.

Fünfergespann verstärkt den FSV

Neben den beiden Winter-Abgängen um Michael Hassani (Union Mertert/Wasserbillig) und Lars Wagner (SG Osburg/Thomm) – liefen beim Auftaktprogramm auch einige neue Spieler auf. Noah Laros – zuvor A-Jugend Eintracht Trier und FSV Trier-Tarforst, wird nun künftig seine Fußballschuhe für die Rheinlandliga-Elf schnüren. Zudem verstärkt Marcel Dammer die Trierer Höhenkicker, der sein Weg studienbedingt vom Niederrhein nach Trier-Tarforst fand und zuvor für den 1. FC Mönchengladbach kickte. Ferner neu – oder besser gesagt ''alt'', drei weitere Spieler mit dem Status ''Neuzugang''. Thorsten Oberhausen, Christian Steinbach sowie Benedict Christmann, wurden allesamt aus der zweiten Mannschaft in den Rheinlandliga-Kader hoch beordert.26196293 10156204430658010 369577462893342242 n

Samstag und Sonntag Hallenturnier in Schweich

Ähnlich wie der erste Aufgalopp – so dürften sich auch die nächsten Tage bzw. Wochen gestalten. Viel Schweiß, reichlich Motivation und eine Menge Arbeit – ehe mit dem Nachholspiel beim VfB Linz am 18. Februar um 15:00 Uhr, dass erste Pflichtspiel des Jahres Einzug erhält. Bis dahin gilt es sechs harte Wochen zu meistern – gespickt mit dem ein oder anderen Testspiel sowie Hallenturnier. Das die Trierer Höhenkicker unterm Dach kicken können bewies man nämlich erst jüngst. Im luxemburgischen Rosport Platz zwei und in Konz immerhin bis ins Viertelfinale vorgestoßen. Gleich am Wochenende geht der Budenzauber schon in die nächste Runde – wenn man in der Schweicher Stefan Andres Halle beim 23. Veltins-Cup aufläuft. Das Teilnehmerfeld wie jedes Jahr hochkarätig besetzt – gehen die Tarforster in Gruppe drei an den Start und treffen dort mit der DJK St. Matthias Trier, dem SV Mehring II, dem VfL Trier und mit dem TuS Issel, auf starke Kreisligisten. Los geht es mit dem ersten Spiel am Samstag den 13. Januar um 12:00 Uhr gegen Issel. Übersteht man die Gruppenphase – geht das Turnier gleich sonntags erneut in die Vollen, wenn die Zwischen- und Endrunde auf dem Programm steht. Das Finale selbst ist für 19:15 Uhr vorgesehen. Sieger des Vorjahres ist der SV Mehring und dürfte wohl auch heuer neben Oberligist Eintracht Trier als Favorit ins Rennen gehen. Die Spieldauer beträgt einmal zwölf Minuten. Neben Geldprämien für die ersten vier Platzierten – erhält der Turniersieger ferner einen Wanderpokal sowie Sachpreise für den besten Torwart und Torschützen.

26804348 10156204430118010 7824717527768963905 nStart in zweite Woche erfolgt dienstags – erstes Testspiel freitags gegen Rosport

Ist auch dieses Wochenende gemeistert – startet man am Dienstag den 16. Januar in die zweite der ingesamt sechs Vorbereitungswochen. Neben einer weiteren Einheit am Mittwoch (17. Januar) – steht freitags (19. Januar) zudem auch das erste Testspiel auf dem Programm, wenn man auf den luxemburgischen Erstligisten FC Victoria Rosport trifft. Zeit und Ort wird rechtzeitig bekanntgegeben. Bitte beachten Sie auch – diverse Änderungen oder Ergänzungen des Winterfahrplans sind durchaus möglich. André Mergener

 

 

 

 

 

Hier alle Testspiele bzw. Testspielgegner im Überblick (Änderungen möglich)

Freitag, 19. Januar 2018: FSV Trier-Tarforst vs. FC Victoria Rosport (Ort und Uhrzeit noch offen)

Samstag, 27. Januar 2018: FSV Trier-Tarforst vs. FC Atert Bissen (Tarforst / Uhrzeit noch offen)

Samstag, 03. Februar 2018: FSV Trier-Tarforst vs. SG Hochwald/Zerf (Tarforst / Uhrzeit noch offen)

Mittwoch, 07. Februar 2018: FSV Trier-Tarforst vs. SG Ruwertal (Tarforst / Uhrzeit noch offen)

Testspiel gegen Eintracht Trier (Termin noch offen)

Gelesen 982 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 11 Januar 2018 09:34