André Mergener

André Mergener

Write on Samstag, 20 Januar 2018

Ball1Im Rahmen der hiesigen Wintervorbereitung unterlag Fußball-Rheinlandligist FSV Trier-Tarforst am späten Freitagabend vor eigener Kulisse dem luxemburgischen Erstligisten FC Victoria Rosport mit 0:4.

Müde Knochen, schmerzende Muskeln. Das kollektive Schwitzen ist derweil in aller Munde. Im Lager der Trierer Höhenkicker wird schwer geackert. Ob in der Halle, auf dem Platz oder auch im Fitnessstudio – dass Training ist momentan allgegenwärtig. Seit dem offiziellen Trainingsauftakt am 10. Januar durchliefen die Tarforster sechs Einheiten auf dem Platz, ein Hallenturnier sowie vier schweißtreibende Kurse/Einheiten beim Fitnesspartner smileX. Am Freitagabend stand zudem auch das erste von insgesamt sechs Testspielen auf dem Programm. Das Gegenüber im luxemburgischen Rosport beheimatet – hielt man zunächst gut in Schach, ehe dann nach zehn Minuten die Elf aus der BGL-Ligue mit 0:1 in Front ging. Fünf Minuten später erhöhte Rosport sogar auf 0:2 – nach einem Treffer von Ex-Tarforst-Stürmer Patrik Kasel. Kurz vor der Pause setzte Kasel sich schließlich erneuet in Szene und erhöhte keck auf 0:3. Spielerisch lag beim FSV nicht alles im Schatten. Gute Phasen waren in petto – und selbst Chancen verbuchten die Trierer Höhenkicker im ersten Durchgang.

Nach der Pause stellte Chef-Trainer Holger Lemke nun auf vielen Positionen um. Quasi eine fast komplett neue Elf – die nun den Rot-Weißen aus Rosport Paroli bieten sollte. Nach gut einer Stunde fiel schließlich die Vorentscheidung – als die Truppe aus dem Ländchen mit dem 0:4 alles klar machte. Trotz der Pleite fand Holger Lemke aber ein positives Fazit und hob auch die letzten harten Trainingseinheiten lobend hervor:

„Man konnte meinen Jungs schon ansehen – dass wir gute neun Tage hart gearbeitet haben. Dementsprechend müde waren somit auch Knochen und Muskeln. Zudem hatten wir auch eine Konstellation – vor allem in der Abwehr, die wir so noch nie hatten. Die Jungs sind einfach noch nicht eingespielt. So etwas braucht Zeit und ich denke, wir sind auf einem sehr guten Weg. Sicherlich haben wir gegen Rosport auch ein bisschen zu viel zugelassen. Der Gegner war uns überlegen gewesen – auch wenn wir im ersten Durchgang die ein oder anderen guten Möglichkeiten in Richtung Tor gehabt haben. Aber im Großen und Ganzen bin ich mit der Belastung und mit Blick auf die zurückliegenden Trainingseinheiten sehr zufrieden“.

Auch wenn die Wintervorbereitung noch jung ist – beklagen die Trierer Höhenkicker schon die ein oder anderen Ausfälle. So müssen derzeit mit Thorsten Oberhausen und Marcel Mühlen gleich zwei Akteure passen – die alle beide leicht bis mittelschwer angeschlagen sind. Ebenfalls die komplette Vorbereitung und weit darüber hinaus fehlen wird Kapitän Bernhard Heitkötter – der momentan aus beruflichen Gründen dem Team nicht zur Verfügung stehen wird. Im Aufbautraining nach überstandener Verletzung befindet sich zudem Sebastian Stüber und Sven Haubrich.

Nichtsdestotrotz setzt Lemke seine schweißtreibende Wintervorbereitung nahtlos fort. Samstag und Sonntag mit dem Dachdecker-Lauer-Cup in Osburg ein weiteres Hallenturnier, Montag erfolgt ein Body-Pump beim Fitnesspartner smileX, dienstags mit der U19 von Eintracht Trier ein weiteres Testspiel und im weiteren Verlauf der Woche jeweils Trainingseinheiten auf dem Platz, ehe schließlich Oberligist FSV Salmrohr Woche drei mit einem weiteren Kräftemessen abschließt. Den aktuellen Testspielfahrplan finden Sie im Anhang von diesem Artikel. Bitte beachten Sie aber auch – Änderungen oder Ergänzungen sind möglich. (am)

 

Alle Testspiele im Überblick

FSV Trier-Tarforst vs. FC Victoria Rosport

Dienstag, 23. Januar 2018: FSV Trier-Tarforst vs. Eintracht Trier U19 (19:15 Uhr Kunstrasenplatz Tarforst)

Samstag, 27. Januar 2018: FSV Trier-Tarforst vs. FSV Salmrohr (Ort und Uhrzeit noch offen)

Samstag, 03. Februar 2018: FSV Trier-Tarforst vs. SG Hochwald (17:30 Uhr Kunstrasenplatz Tarforst)

Mittwoch, 07. Februar 2018: FSV Trier-Tarforst vs. SG Ruwertal (20:00 Uhr Kunstrasenplatz Tarforst)

Freitag, 09. Februar 2018: FSV Trier-Tarforst vs. FC Bitburg (19:30 Uhr Kunstrasenplatz Tarforst)

Write on Donnerstag, 18 Januar 2018

26993615 1544087282341490 392773919665355265 nBei den Besten im Südwesten in Ilmenau dabei! Sechs Spieler aus der Talentschmiede des FSV hatten sich für die Südwestdeutschen Meisterschaften in Ilmenau qualifiziert. Fünf Spieler zuzüglich Cheftrainer Sören Jochim stellten sich dieser Herausforderung und starteten das Abenteuer nach Thüringen. Fast 500 km mit Anreise am Freitag, einem Tag vor den Meisterschaften, Übernachtung im Teamhotel, . . . ganz neue Erfahrungen durfte hier das Team um Sören Jochim sammeln. Das Ergebnis kann sich aus FSV-Sicht auch sehenlassen. 1 X Erster, 1 x Zweiter und ein 3. Platz sowie viele weitere gute Platzierungen waren eine fette Ausbeute für den FSV Nachwuchs.

Bei der Jugend U 19 ( unter 19 Jahre ) verpasste Felicitas Andre durch eine 19:21 und 13:21 Niederlage gegen Kristina Moßmann ( Hütschenhausen ) den Sprung ins Viertelfinale und landete am Ende auf dem 9. Platz.

Bei den Jungen U 15 belegte Jonathan Potthoff im Einzel ebenso den 9. Platz. Besser lief es bei ihm im Doppel. Mit seinem Doppelpartner Nils Schönborn ( Betzdorf ) war erst Schluß im Viertelfinale. Gegen die Hessen Arnav Bhatia / Huy An Nguyen gab es mit 19:21, 23:21 und 18:21 eine denkbar knappe Niederlage, so dass der Sprung ins Halbfinale nur ganz knapp verfehlt wurde.

Noch besser schnitten unsere Spieler der Altersklasse U 13 ab. Zunächst sorgten Armin Kuhberg / Simon Brill für eine riesige Überraschung. Im Doppel schlugen sie die Favoriten Moritz Discher / Mark Niemann ( Hessen ) mit 11:21, 23:21 und 24:22 und zogen ins Halbfinale ein. Hier waren die Thüringer Justin Henning / Florian noch eine Nummer zu groß. Trotzdem durfte sich das Doppel des FSV über einen 3. Platz sehr freuen. Im Einzel belegte Armin Kuhberg den 9. Platz, und Yu Zhao landete auf dem 5. Platz. Doch Yu war an diesem Wochenende die erfolgreichste Spielerin des FSV. Im Mädchendoppel erreichte sie mit der Wiesbadenerin Nia Weiland das Finale, das sie gegen Monique Briem / Lisa Mörschel mit 21:13 und 21:9 verloren. Noch besser lief es im Mxed. Im Finale besiegten sie mit Florian Otto die an 1 gesetzten Saarländer Lisa Mörschel / David Eckerlin mit 21:19 und 22:20.

Yu Zhao wird wohl für die Deutschen Meisterschaften am 17. / 18.03. in Bonn nominiert werden. Simon Brill / Armin Kuhberg sowie Jonathan Potthoff sollten die Koffer für die Deutschen Meisterschaften vom 09.bis 11. Februar in Gera bereithalten. (am)

Write on Mittwoch, 17 Januar 2018
Wandern
Wandertermine 2018
 
• Freitag, 09. März 2018, 14:00 Uhr
• Freitag, 08. Juni 2018, 15:00 Uhr
• Freitag, 14. September 2018, 15:00 Uhr
• Freitag, 14. Dezember 2018, 15:00 Uhr (Besuch des Trierer Weihnachtsmarktes)
 
Die Wandergruppe trifft sich 15 Minuten vor dem Wanderbeginn auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus am Sportplatz, Tarforster Straße 1a, 54296 Trier. Die Wanderstrecke wird vor jeder Wanderung vom verantwortlichen Wanderführer unter Berücksichtigung des Wetters festgelegt. Die Länge der leichten bis mittelschweren Strecken beträgt 8 bis ca. 12 Km. Festes Schuhwerk, ggf. Wanderstöcke und Imbiss sind zu empfehlen. Die Wanderungen lassen wir mit einem gemütlichem Beisamen in einem der Tarforster Gastronomiebetriebe ausklingen. Alle, die Freude am Wandern haben, sind herzlich willkommen.
 
Ihre Ansprechpartner:
Jürgen Maas Friedrich Probson
Bereichsleiter Wandern Abteilungsleiter Breitensport
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fon: 0175 6426644 Fon: 0170 2969777 oder 0651 10260
Write on Mittwoch, 17 Januar 2018

UnknownNach den drei zurückliegenden Hallenturnieren sowie schweißtreibenden Trainingseinheiten – dürfen die Trierer Höhenkickern nun auch endlich wieder unter freiem Himmel ihr ganzes Können unter Beweis stellen, wenn am Freitagabend im Rahmen eines Testspiels der luxemburgische Erstligist FC Victoria Rosport in Trier-Tarforst gastiert. Anstoß dieser Partie ist um 19:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am heimischen Trimmelter Hof.

Die Stimmung prima, die Motivation hoch und der Siegeswillen neu entfacht. Im Lager von Fußball-Rheinlandligist FSV Trier-Tarforst herrscht Aufbruchstimmung. In der Halle zuletzt meisterlich auf Kurs gewesen und am letzten Wochenenden mit dem Gewinn des Veltins-Cups sogar ein dickes Ausrufezeichen gesetzt – will die junge Elf um Chef-Trainer Holger Lemke nun auch auf dem Platz ihre Leidenschaft am runden Leder entfalten, wenn am Freitagabend der FC Victoria Rosport im eigenen Wohnzimmer gastiert. Aktuell belegen die um Jürgen Tücks trainierten Rot-Weißen von der Sauer den drittletzten Rang in der luxemburgischen BGL-Ligue mit elf Punkten auf dem Konto. Besonders im Fokus werden wohl drei Ex-Tarforster stehen – zum einen Patrik Kasel, Florian Weirich und Marc Picko, die allesamt aktuell das Trikot des FC Victoria tragen. Ein Wiedersehen das tolle Erinnerungen weckt – auch wenn die gute Verbundenheit zum FSV Trier-Tarforst am Freitagabend zumindest für neunzig Minuten ruhen wird. Anstoß ist um 19:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Trier-Tarforst.

Ein weiteres Highlight an diesem Wochenende ist ferner die 4. Auflage des Dachdecker Lauer Cups in Osburg – wo der FSV heuer als Titelverteidiger ins Rennen gehen wird. Relevant für die Tarforster ist Gruppe 3 – die mit der SG Osburg II, der SG Neumagen-Dhron, der SG Pölich, der SG Issel sowie mit dem FC Züsch bestückt ist. Startschuss für die Lemke-Elf ist samstags um 14:00 Uhr gegen Züsch. Ähnlich wie auch schon in Schweich vor einer Woche – so wird in Osburg auch Tarforsts Zweitvertretung wieder an den Start gehen – die allerdings schon freitags in Gruppe 1 ins Turniergeschehen eingreift. Übersteht man die Gruppenphase – so geht der Budenzauber mit der Zwischen- und Endrunde gleich sonntags weiter. Das Finale selbst ist für 18:51 Uhr vorgesehen. (am)

Write on Dienstag, 16 Januar 2018
Wandertermine 2018
 
• Freitag, 09. März 2018, 14:00 Uhr
• Freitag, 08. Juni 2018, 15:00 Uhr
• Freitag, 14. September 2018, 15:00 Uhr
• Freitag, 14. Dezember 2018, 15:00 Uhr (Besuch des Trierer Weihnachtsmarktes)
 
Die Wandergruppe trifft sich 15 Minuten vor dem Wanderbeginn auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus am Sportplatz, Tarforster Straße 1a, 54296 Trier. Die Wanderstrecke wird vor jeder Wanderung vom verantwortlichen Wanderführer unter Berücksichtigung des Wetters festgelegt. Die Länge der leichten bis mittelschweren Strecken beträgt 8 bis ca. 12 Km. Festes Schuhwerk, ggf. Wanderstöcke und Imbiss sind zu empfehlen. Die Wanderungen lassen wir mit einem gemütlichem Beisamen in einem der Tarforster Gastronomiebetriebe ausklingen. Alle, die Freude am Wandern haben, sind herzlich willkommen.
 
Ihre Ansprechpartner:
Jürgen Maas Friedrich Probson
Bereichsleiter Wandern Abteilungsleiter Breitensport
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fon: 0175 6426644 Fon: 0170 2969777 oder 0651 10260
Write on Dienstag, 16 Januar 2018
• Freitag, 09. März 2018, 14:00 Uhr
• Freitag, 08. Juni 2018, 15:00 Uhr
• Freitag, 14. September 2018, 15:00 Uhr
• Freitag, 14. Dezember 2018, 15:00 Uhr (Besuch des Trierer Weihnachtsmarktes)
 
Die Wandergruppe trifft sich 15 Minuten vor dem Wanderbeginn auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus am Sportplatz, Tarforster Straße 1a, 54296 Trier. Die Wanderstrecke wird vor jeder Wanderung vom verantwortlichen Wanderführer unter Berücksichtigung des Wetters festgelegt. Die Länge der leichten bis mittelschweren Strecken beträgt 8 bis ca. 12 Km. Festes Schuhwerk, ggf. Wanderstöcke und Imbiss sind zu empfehlen. Die Wanderungen lassen wir mit einem gemütlichem Beisamen in einem der Tarforster Gastronomiebetriebe ausklingen. Alle, die Freude am Wandern haben, sind herzlich willkommen.
 
Ihre Ansprechpartner:
Jürgen Maas Friedrich Probson
Bereichsleiter Wandern Abteilungsleiter Breitensport
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fon: 0175 6426644 Fon: 0170 2969777 oder 0651 10260
Write on Mittwoch, 17 Januar 2018

fsv logo weisser hintergrundrahm

Jahreshauptversammlung 2018 der Abteilung Tennis

Sehr geehrte Mitglieder,

 

im Namen des gesamten Abteilungsvorstandes lade ich Sie alle ganz herzlich zur Jahreshauptversammlung am Freitag, dem 26.01.2018 um 19.30 Uhr im

Dolce Vita (Sportzentrum Tarforst) ein.

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Verabschiedung der Tagesordnung

3. Verabschiedung des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2017

4. Bericht des Abteilungsleiters

5. Bericht des Sportwartes

6. Neuwahl des Abteilungsvorstands

7. Termine

8. Verschiedenes

 

Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung sind bis zum 19.01.2018 schriftlich beim Abteilungsleiter einzureichen.

 

Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen!

Write on Sonntag, 14 Januar 2018

26731243 10156215070413010 8745199964511774037 nDie erste Woche der Wintervorbereitung ist passé. Am Dienstagabend erfolgt der Start in Woche zwei – ehe dann auch freitags das erste Testspiel Einzug erhält.

Harte erste Trainingswoche ist passé

Schweißtreibendes Spinning, starker Budenzauber und zwei Einheiten unter freiem Himmel in petto. Die erste der insgesamt sechs Vorbereitungswochen hatte es in sich. Los ging es am Mittwochabend mit dem offiziellen Trainingsauftakt unter der Leitung des neuen Chef-Trainers Holger Lemke. Seine Marschroute schon schnell zu erahnen gewesen – floss trotz nasskalter Kälte reichlich Schweiß. Ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm das gefiel – sah man die Motivation jedem einzelnen Spieler an. Eine Aufbruchstimmung mit Handschrift Lemke – machte der erste Aufgalopp des neuen Jahres zweifelsohne Lust auf mehr.

Nach einer weiteren Einheit am Freitagabend – führte die Reise am frühen Samstagmorgen zum Fitness-Partner smileX, wo eine intensive Spinning-Einheit stattfand. Später – also quasi nach dem wilden Radeln unter lauter Musik, ging die Leidenschaft am runden Leder nahtlos weiter. Auf dem Programm stand der 23. Veltins-Cup in der Schweicher Stefan Andres Halle – der auch heuer von einem starken und regionalbekannten Teilnehmerfeld bestückt war. Neben Tarforsts erster Garde – war bei diesem Budenzauber auch die um Stefan Fleck trainierte zweite Mannschaft am Start. Ähnlich wie auch schon in Rosport (Platz 2) oder Konz (Viertelfinal-Aus) – so präsentierte sich die heimische Rheinlandliga-Elf auch im Schatten der Mosel von ihrer besten Seite.

9351950Ungeschlagen durch den Veltins-Cup marschiert

Die Gruppenphase, ausschließlich gegen Kreisligisten – souverän als Gruppenerster mit der maximalen Punktzahl überstanden, setzten die Trierer Höhenkicker erwartungsgemäß auch sonntags im Rahmen der Zwischen- und Finalrunde ein dickes, fettes Ausrufezeichen, als man sich beim Kicken unterm Dach mit einem überragenden Turniersieg verkaufen konnte. Die Zwischenrunde dagegen glich einer Mammut-Aufgabe. Teams aus Mehring, Leiwen, Longuich und den ''großen Bruder'' Eintracht Trier – galt es sonntags zu verschlingen. Mit einem Sieg über Mehring startete man souverän ins Unterfangen. Weitere Big-Points landete man schließlich auch gegen die beiden Teams aus Leiwen sowie gegen die SG Longuich. Überraschend auch der dreifache Erfolg gegen den turnierhöchsten Vertreter Eintracht Trier – den man keck mit einem 3:1-Sieg in die Knie zwang. Im anschließenden Halbfinale stand man dann dem ewigen Rivalen TuS Mosella Schweich gegenüber – den man ebenfalls nach einem deutlichen 4:1 aus dem Turnier kegelte.

Das Finale hatte es dann in sich. Eine alte Dame – geboren 1905, stand den Trierer Höhenkickern wiedereinmal vor der Brust. Eintracht Trier hieß das finale Gegenüber – dass man aber wiederum dank einer starken und überragenden Hallenleistung mit einem 3:1-Sieg erneut in die Schranken weisen konnte. Großer Jubel in den Reihen des FSV. Den Pott weit in Richtung Hallendach gestemmt – setzten die Tarforster einmal mehr eine starke Duftmarke und marschierten quasi als ungeschlagenes Team, im ''Spaziergang'' durch den 23. Veltins-Cup 2018.26238864 1642088722493519 1722938147241416688 n

Zwote scheitert in Gruppenphase

Ein Aus in der Vorrunde verzeichnete jedoch Tarforsts Zweitvertretung – die mit dem vorletzten Tabellenplatz und vier Punkten auf dem Konto nur knapp die Teilnahme an der Zwischen- und Finalrunde verpasste. Stolz darf man aber dennoch sein – immerhin gelang der Fleck-Elf im Duell mit dem Oberligisten Eintracht Trier ein beachtliches 1:1-Remis – nicht zuletzt dank einer starken Leistung von Keeper Dominik Wintersig.

Andreas Gouverneur: „Holgers Art und seine Arbeit kommen sehr gut an“

„Wir sind in Schweich völlig verdient Turniersieger geworden. An beiden Tagen haben wir nicht ein Spiel verloren, kein Unentschieden erzielt – sondern alles gewonnen was es an diesen Tagen nur zu gewinnen gab. Die Jungs haben sich prima präsentiert und das obwohl wir seit Mittwoch gnadenlos durchtrainiert haben. Alle hatten riesigen Spaß am Fußball und konnten sich demnach mit dem Turniersieg mehr als belohnen. Und wenn man dann auch noch gleich zweimal gegen den großen Bruder Eintracht Trier gewinnt – kann man durchaus mit einem breiten Grinsen den Heimweg antreten. Die Stimmung in der Truppe ist momentan richtig gut. Die Art und natürlich auch die Arbeit von Holger Lemke schlägt voll ein und genau das ist die Marschroute die uns allen gut tut. Jetzt können wir mit breiter Brust in die zweite Trainingswoche gehen. Die Jungs haben zwar alle schwere Beine – aber die Zufriedenheit und auch die Motivation könnte derweil nicht größer sein. Aber auch wir als Trainerteam sind sehr zufrieden mit der bisher gezeigten Leistung. So macht die Arbeit am runden Leder Spaß und kann gut und gerne so weiter gehen“, betonte Torwarttrainer Andreas Gouverneur (Bild rechts) mit stolzer Stimme.

Freitag kommt Rosport zum Test – Samstag & Sonntag geht’s nach Osburg

Viel Verschnaufpause bleibt den Tarforstern jedoch nicht. Nach einem freien Montag geht die Wintervorbereitung dienstags gleich erneut in die Vollen – und wird schließlich mit einer weiteren Einheit am Mittwochabend komplettiert. Für Freitagabend ist zudem der erste große Härtetest angesetzt – wenn das junge Team um Chef-Trainer Holger Lemke vor eigener Kulisse um 19:30 Uhr den luxemburgischen Erstligisten FC Victoria Rosport zum Testspiel bittet (Kunstrasenplatz Tarforst). Ist auch diese Hürde genommen – erfolgt am Samstag und Sonntag (20.,21. Januar) mit der 4. Auflage des Dachdecker Lauer Cups in Osburg ein weiterer Budenzauber. Relevant für den FSV ist Gruppe 3 – die mit der SG Osburg II, der SG Neumagen-Dhron, der SG Pölich, der SG Issel sowie mit dem FC Züsch bestückt ist. Startschuss für die Lemke-Elf ist samstags um 14:00 Uhr gegen Züsch. Ähnlich wie auch schon in Schweich vor einer Woche – so wird in Osburg auch Tarforsts Zweitvertretung wieder an den Start gehen – die allerdings schon freitags in Gruppe 1 ins Turniergeschehen eingreift. Übersteht man die Gruppenphase – so geht der Budenzauber mit der Zwischen- und Endrunde gleich sonntags weiter. Das Finale selbst ist für 18:51 Uhr vorgesehen. André Mergener