Freitag, 27 Juli 2018 17:53

2. Tag - Testspiel gegen Südkorea am 27.7.2018

Aufwärmspiel gegen IMGP3788 internetSüdkoreaner erfolgreich absolviert

Im "Warm-Up"-Match gegen unsere Flurnachbarn in der Unterkunft aus Südkorea verkauften sich unsere Traforster Jungs trotz einer 2:9 Niederlage ganz ordentlich.

Vor allem zu Beginn der Partie waren die Jungs sehr gut im Spiel und hielten dagegen. Trotz zahlreicher Chancen der vKoreaner stand hinten dank Keeper Max Kuffler die Null und vorne versuchte man, durch schnelles Umschaltespiel zu eigenen Abschlüssen zu kommen. So ging man nach einem schnellen Konterr über Julius und Vollstrecker Jonah (8. Minute) in Führung. Diese hielt jedoch nicht lange und mit der Zeit konnten die spielstarken Koreaner ihre Überlegenheit in Tore ummüntzen. Bis zur Halbzeit gelang es den Asiaten eine komfortable 3:1 Führung herauszuspielen.

Die klimatischen Bedingungen und die geleistete Laufarbeit machten den Jungs schwer zu schaffen. Viele Wechsel und müse Beine sorgten in der zweiten Habzeit für den leider zu erwartenden Verlauf. Die Koreaner, die dank einem 23-Mann-Kader eine komplette neue Elf auf dem Platz hatten, machten das Spiel und kamen im Verlaufe der zweiten Halbzeit zu sechs Treffern und stellten erhöhten auf 1:9 aus Tarforster Sicht (43., 47.,55.,63.,65,67.).

Dennoch verkauften sich die Jungs keineswegs schlecht und versuchten, die Vorgaben des Trainerteams umzusetzen. Dem Niveau der koreanischen Auswahl aus Busan war man einfach über 80 Minuten nicht gewachsen, vor allen Dingen, da diese an die klimatischen Verhältnisse gewöhnt sind. Immerhin waren es morgens schon auf dem Platz bei Sonnenschein über 30 Grad und die Luftfeuchtigkeit sehr hoch. Xiamen liegt immerhin in den Subtropen am Meer.

 Deswegen umso erfreulicher war der 2:9 Ehrentreffer (73.) durch Julius.IMGP3783 internet

Er war Nutznießer eines Folus des koreanischen Keepers an Paul B. im Sechzehner und verwandelte den fälligen Elfmeter sicher. Somit geht unser erstes Spiel bei extremen klimatischen Bedingungen zu Ende. Die Jungs machten es weitgehend ordentlich und konnten viel aus dem Spiel mitnehmen - man wächste schließlich mit seinen Aufgaben. Morgen starten nun der offizielle Teil des Turniers und wir sind gespannt, was uns sowohl kulturell als auch sportlich erwarten wird.

 

Gelesen 860 mal Letzte Änderung am Samstag, 28 Juli 2018 18:26