Sonntag, 01 Dezember 2019 19:26

„Sehnen die Winterpause herbei“

geschrieben von

DSC00009Auch im letzten Heimspiel des Jahres blieb Tarforsts Zweitvertretung sieglos und unterlag am Sonntagnachmittag trotz personeller Unterstützung aus dem Rheinlandliga-Kader einer starken SG Osburg mit 0:3.

Der Sieg für die Gäste ging völlig in Ordnung. Beide Trainer demnach im Einklang, auch wenn die Stimmung aufseiten von FSV-Trainer Daniel Will ein wenig getrübt war. „Der Sieg für Osburg geht in Belangen völlig in Ordnung. Meine Jungs zeigten sich relativ chancenarm, sodass wir hier nicht über verdient oder unverdient diskutieren müssen“. Osburg dagegen reiste als Tabellendritter in den Trierer Höhenstadtteil und machte gleich von Beginn an mächtig Dampf. Die einstige Dominanz, leider nur in der Wiege der Rot-Weißen am schaukeln gewesen, setzte sich schon früh im Spiel in Szene, als Cristian Martinez nach zwanzig Minuten die 1:0-Führung für sein Team erzielte.

Nach Wiederanpfiff wieder ein einseitiger Kampf auf gleicher Seite, erhöhte Osburg nach einer Stunde schließlich auf 2:0, Torschütze hier war Luca Leonhard. Der finale Jubel und das letzte Tor des Spiels fiel zwanzig Minuten vor Schluss, als Alex Hoffmann mit dem 3:0 alles klar machte und samt Team zum großen Jubel ausholen durfte. Der Dreier war perfekt, ungefährdet und völlig verdient, lobt auch Osburgs Trainer Daniel Becker die starke Leistung des gesamten Kollektivs: „Ich kann mich meinem Trainerkollegen nur anschließen. Meine Jungs haben in Tarforst eine gute und starke Leistung geboten und gingen demnach auch verdient als Sieger vom Platz. Ich bin stolz und froh über diesen Sieg und hoffe nun auch, dass wir uns im letzten Pflichtspiel des Jahres gegen Freudenburg ähnlich gut und stark präsentieren werden.“ Dank des Erfolges konnte Osburg nun mit 32 Punkten mit dem SV Sirzenich gleichziehen, der jedoch dank der Witterung eine unfreiwillige Spielpause einlegen musste. Tarforst markiert dagegen weiterhin das Schlusslicht und führt vier Zähler auf dem Konto. „Wir sind nun alle froh das die Winterpause naht. Uns tut diese Pause nach dieser sehr schweren Hinrunde sehr gut und ich hoffe das wir im neuen Jahr noch die ein oder anderen Punkte sammeln können“, gibt Daniel Will abschließend zu verstehen. Weiter geht es für die Zwote nun am Sonntag in einer Woche (08. Dezember), wenn man um 14:30 Uhr im letzten Pflichtspiel des Jahres bei Aufsteiger SV Wasserliesch/Oberbillig gastiert. (am)

 

Bilder vom Spiel

(Wolfgang Ziewers)

DSC00020 DSC00025 DSC00027 DSC00032 DSC00041 DSC00051 DSC00058 2 DSC00062 DSC00065 DSC00077

 

Gelesen 197 mal Letzte Änderung am Montag, 02 Dezember 2019 19:57