Sonntag, 12 Januar 2020 13:01

Vierter Platz für den FSV beim 7. Dachdecker Lauer-Cup in Osburg

geschrieben von

DSC00201Beim Hallenturnier um den 7. Dachdecker Lauer-Cup in der Hochwaldhalle Osburg erreichte das Team des FSV Trier-Tarforst den vierten Platz der Gesamtwertung.
Die Höhenkicker traten zunächst am Freitagabend, 10. Januar, mit einem zehnköpfigen Team in der Vorrunde an: Marcel Mühlen (Tor), Bernhard Heitkötter, Ruben Herres, Nicola Rigoni, Julian Schmitz, Adrian Ziewers, Lukas Herkenroth, Luca Sasso-Sant, Patrik Kasel und Noah Schuch (A-Jugend).
Ziel am Freitagabend war die Qualifikation für die Endrunde am Sonntag, 11. Januar. Und das gelang ohne Probleme. In den vier jeweils 12minütigen Gruppenspielen gewann man dreimal souverän, unterlag nur einmal.
Zunächst gab es einen klaren 7:2-Sieg gegen den FC Züsch-Neuhütten-Damflos.
Es folgte ein 10:0-Kantersieg gegen die SG Fidei II. 9 Punkte hatte man dann bereits nach dem dritten Sieg mit 10:1 gegen den SV Alemannia Trier auf dem Konto.
So kam es im letzten Gruppenspiel zum Finale um den Gruppensieg gegen den TuS Schillingen. Hier behielt jedoch der Bezirksligist die Oberhand und gewann mit 4:3.
Der TuS wurde so mit der maximalen Ausbeute von 12 Punkten Gruppenerster. Der FSV erreichte als Gruppenzweiter mit 30:7 Toren und 9 Punkten sein Ziel, sonntags in der Endrunde um einen schönen Prämientopf wieder antreten zu können.

Am Sonntag, 12.01., wurde der FSV dann in der Vorrundengruppe souverän und ungeschlagen Erster der Gruppe B mit 17:5 Toren und 13 Punkten vor dem TuS Schweich II (12 Punkte, 10:3 Tore). In den jeweils 10minütigen Gruppenspielen fielen teils sehr schöne Tore für den FSV.
Zunächst gab es einen 5:2-Sieg gegen den „Lichtblick Bitburg e. V.“. Es folgte ein 1:0-Sieg gegen den TuS Schweich II. Diesem folgte ein 2:2-Unentschieden gegen den SV Sirzenich. Der dritte Sieg im vierten Spiel gelang gegen die „Kicker gegen Krebs“ mit 5:0. Im letzten Gruppenspiel siegte der FSV mit 4:1 gegen den Hermeskeiler SV.DSC00101

Gegner im Halbfinale war dann der TuS Schillingen (Zweiter der Gruppe A hinter der SG Osburg I). Nach regulärer Spielzeit trennte man sich mit 1:1. Das Neunmeterschießen entschied der TuS für mit 4:2 für sich.
Nach diesem 3:5 im Halbfinale traf man im Spiel um Platz 3 auf den TuS Schweich II (nach dessen 1:3-Halbfinalniederlage gegen die SG Osburg I).
Auch in diesem Spiel stand es nach Ablauf der regulären Spielzeit 1:1. Und auch hier fehlte das Quäntchen Glück: In einem langen Neunmeterschießen unterlag man mit 10:11.
Durch dieses 11:12 bleib dem FSV am Ende nur der 4. Platz des Turniers.

Insgesamt erzielte der FSV in der Hochwaldhalle 49 Feldtore, die sich wie folgt verteilten: Luca Sasso-Sant (14, damit einer der beiden Top-Torschützen des gesamten Turniers), Patrik Kasel (8), Adrian Ziewers (8), Nicola Rigoni (4), Marcel Mühlen (4), Lukas Herkenroth (3), Noah Schuch (3, nur freitags), Bernhard Heitkötter (2), Ruben Herres (2) und Julian Schmitz (1).

Zum dritten Mal hintereinander wurde die SG Osburg I Sieger des Turniers in der eigenen Halle: Im Finale siegte man nach Neunmeterschießen mit 6:4 gegen den TuS Schillingen (nach der reg. Spielzeit hatte es 1:1 gestanden).
Ein Teil der Siegprämien wurde von den erfolgreichen Teams im Rahmen der Siegerehrung zudem noch für gute Zwecke gestiftet.

So hatte das wirklich gut organisierte Hallenturnier nicht nur den Teams und den Zuschauern Freude bereitet, sondern auch noch weiteren Nutzen gestiftet.

Wolfgang Ziewers

 

Bilder vom Turnier

(Wolfgang Ziewers)

DSC00018 DSC00047 DSC00052 DSC00148 DSC00170 DSC00233 DSC00301 DSC00337 DSC00354 DSC00493

Gelesen 668 mal