Samstag, 08 Februar 2020 10:26

Zwote vor Aufbruchstimmung

geschrieben von

DSC00006Die Ausgangslage ist ernst. Erst vier Punkte und die rote Liga-Laterne fest in den Händen verankert – steuert die um Daniel Will trainierte Tarforster Zweitvertretung dem Abstieg in die B-Liga immer näher. Doch der Kampf ist noch keineswegs verloren. Die Hoffnung trägt man weiterhin aufrecht und hofft den bitteren Gang in die B-Liga noch irgendwie zu vermeiden. Besonders positiv – bis auf Keeper Bennet Hau, konnte Will den kompletten Kader halten. Keine weiteren Abgänge im Winter – dafür mit Sarankan Thuraisingam im Gegenzug einen Neuzugang verpflichtet. Weitere Testspieler stehen zudem im Fokus – und würden dem dünnen Kader enorm weiterhelfen.

Unterdessen wurden schon früh Gespräche mit dem Trainerteam der ersten Mannschaft sowie dem Vorstand geführt. „Die Gespräche verliefen sehr positiv“, ließ Will durchblicken, möchte man nun auch unisono vermehrt den Fokus auf die heimische Reserve legen, die nicht nur selbst Erfolge krönen, sondern auch ligaüberschneidend der Rheinlandliga-Elf eine wichtige Stütze bieten möchte. „Ich bin frohen Mutes – dass sich in der nächsten Zeit etwas bewegen wird“, hofft Daniel Will weiter. Seinem Team würde man es wünschen – dass eine schwere erste Saisonhälfte im Rücken trägt und nun eine erfolgreichere zweite Hälfte starten möchte, die man, so der Trainer weiter, „mit dem Klassenerhalt beenden will.“ Laut Will käme es zwar „einem Wunder gleich“ – und dennoch glaubt er weiterhin an dieses Ziel, dass rechnerisch noch alles im positiven Sinne ausmalt. „Sicherlich wird es enorm schwer werden. Es wird eine Aufholjagd auf hohem Niveau. Wir glauben aber alle daran und wollen nun auch mit einem guten Fußball wieder überzeugen“, verspricht Will mit optimistischer Stimme. Man hat wieder Lust und verdrängt die negative Stimmung mit Blick auf die Tabelle. „Wir dürfen uns einfach nicht verrückt machen – sondern unsere Leidenschaft wieder auf den Platz bringen“, betont der Trainer, der sich nun auch eine verletzungsfreie Wintervorbereitung wünscht. So stehen – ehe die Zwote am 15. März mit einem Heimspiel um 14:30 Uhr gegen den SV Föhren in die restliche Saison startet, zahlreiche Einheiten und Testspiele auf der Matte. Neben dem Zusammenhalt – den Will in dieser Vorbereitungszeit noch enger schnüren möchte, stehen aber auch die Fitness, Ausdauer und das Spielerische ganz oben auf der Maxime des Trainers. „Meine Jungs haben richtigen Bock auf die Einheiten und können es kaum abwarten endlich wieder gegen den Ball zu treten. Ich hoffe natürlich – dass diese gute Moral auch über die komplette Wintervorbereitung hinaus in den Köpfen meiner Jungs verankert bleibt. Es wäre enorm wichtig – beäugt man nämlich unsere schwere Restsaison. Ich bin aber gut gestimmt – dass uns das allen sehr gut gelingen wird“, macht Daniel Will abschließend deutlich.

Los geht es gleich am heutigen Samstag (08. Februar). Ein Testspiel ruht im Wartemodus – und soll am frühen Abend um 19:00 Uhr zuhause gegen die SG Pölich über die Bühne gehen. Sonntags pflegt man zudem eine Spinning-Einheit beim Fitnesspartner smileX – ehe dann auch im weiteren Verlauf der Woche die erste Einheit unter freiem Himmel erfolgt. (am)

 

Der komplette Winterfahrplan

84214606 10158352983623010 8471361630268030976 o

Gelesen 354 mal Letzte Änderung am Samstag, 08 Februar 2020 15:36