Montag, 22 Juni 2020 13:47

Tennis: Herren starten mit Auswärtssieg

geschrieben von

Herren 40 gegen TC Bitburg 2

Herren B-Klasse: Tus Serrig 1 : FSV Tarforst 1 5:9
Mit einem Auswärtsspiel in Serrig startete die 1. Herrenmannschaft in die „Coronasaison“. Auch wenn es in diesem Jahr aufgrund der besonderen Umstände keine Auf- und Absteiger geben wird, war man trotzdem entschlossen, in dieser Spielzeit erneut vorne mitzumischen.
Leider fehlten mit Christopher Franzen, Antero Graser und Florian Loch gleich drei Spieler aus dem erweiterten Stammkader verletzungs- und krankheitsbedingt, so dass man personell nicht aus dem vollen schöpfen konnte.
Dennoch fuhr die Mannschaft um Kapitän Dominik Lay einen 9:5 Auswärtssieg ein, der aber äußerst knapp war. Dabei sah es nach den Einzeln noch nach einem deutlichen Sieg aus: Neben Lay (6:0, 6:2)  an Position 1 konnten auch Michael Herges (6:1, 6:2) an Position 3 sowie der in diesem Jahr aus der eigenen Jugend zu den Herren aufgerückte David Fritz (6:3, 6:1) an Position 3 ihre Einzel souverän für sich entscheiden. Da Neuzugang Daniel Brenner an Position 4 leider unterlag (0:6, 2:6), musste allerdings noch ein Doppel gewonnen werden.
Ohne Michael Herges, der aus beruflichen Gründen nicht mehr für die Doppel zur Verfügung stand, wurde es dann nochmal richtig eng. Gegen das gut eingespielte 1. Doppel aus Serrig konnten Lay/Fritz erst nach drei hart umkämpften Sätzen den Sieg unter Dach und Fach bringen (6:1, 3:6, 10:6). Die Niederlage des 2. Doppels Brenner/Rodriguez (0:6, 3:6) fiel somit nicht mehr ins Gewicht.
Am kommenden Sonntag (28.06.) steht das erste Heimspiel auf dem Programm. Ab 9 Uhr geht es dann gegen den TV Longuich.

 

Auftakt nach Maß für Herren 40

Herren 40 C-Klasse: FSV Tarforst : TC Bitburg 2 14:0
Mit einem deutlichen und ungefährdeten 14:0 Heimsieg gelang den Herren 40 ein perfekter Saisonauftakt – und das obwohl (oder weil ?) Kapitän Stano Klimek urlaubsbedingt fehlte. Gegen die zweite Mannschaft des TC Bitburg kam vor zahlreichen Zuschauern allerdings zu keiner Zeit wirklich Spannung auf.
Sämtliche Einzel wurden gegen meist überforderte Gäste deutlich gewonnen: Markus Poschenrieder (Position 1: 6:1, 6:2(, Michael Metzger (Position 2: 6:0, 6:1) und Dirk Kasel (Popsition 3: 6:0, 6:2) ließen nichts anbrennen. Lediglich Dominique Richter an Position 4 hatte zu Beginn seines Matches ein wenig mit den starken Aufschlägen seines Gegners zu kämpfen, siegte dann aber auch deutlich 6:3, 6:1, so dass der Sieg bereits nach den Einzeln feststand.
Somit konnte man sich sogar den Luxus erlauben, für die Doppel die halbe Mannschaft auszutauschen. Das 1. Doppel Poschenrieder/Jaerhling gewann trotzdem klar mit 6:0, 6:3.
Zu einem echten Krimi entwickelte sich das 2. Doppel. Hier boten Dirk Kasel und Leszek Giak ein tolles Match mit langen, teilweise spektakulären Ballwechseln. Gegen tapfer um den Ehrenpunkt kämpfende Gäste musste die Entscheidung schließlich im Champions-Tiebreak fallen. Und auch hier hatten die Männer des FSV das bessere Ende für sich und gewannen schließlich 7:6, 5:7, 10:8.
Am kommenden Sonntag geht es mit einem weiteren Heimspiel weiter. Ab 14 Uhr ist dann der TV Longuich zu Gast.

Michael Metzger

Gelesen 189 mal