Sonntag, 09 August 2020 19:49

Stark gekämpft, Sensation verpasst

geschrieben von

01 fvr

Trotz reichlich Kampf – Leidenschaft und sogar einer 1:0-Halbzeit-Führung dank eines von Jeremy Kaiser verwandelten Elfmeters nach bereits fünf Minuten, blieb die große Sensation für die Tarforster A-Jugend im Rahmen des Rheinlandpokal-Viertelfinales gegen die klassenhöhere TuS Koblenz aus. Der Einsatz und das Spielerische überzeugte allemal im heimischen Dress. Leider mehr Pech als Fortuna – mussten die Trierer Höhenkicker gegen den Favorit vom Deutschen Eck gleich zwei Platzverweise kompensieren. Am Ende hatte schließlich der Schängel-Nachwuchs den längerem Atem und die Nase vorn – der am Ende und das in zweifacher Überzahl über einen starken FSV mit 1:6 gewann. Trotz Niederlage gehen die Schützlinge um Trainer Felix Ceiba aber trotzdem mit erhobenem Haupt aus diesem Turnier. Der Wille – Einsatz und die Moral mehr als vorhanden, freut man sich schon jetzt auf die kommende Saison, die für den FSV am Samstag den 05. September mit einem Heimspiel um 18:00 Uhr gegen die JSG Linz startet. (am)

Gelesen 314 mal