Sonntag, 11 Oktober 2020 20:58

Derbysieg! Tarforst siegt verdient mit 3:0 in Morbach

geschrieben von

DSC00209

Ein verdienter Auswärtssieg gelang dem FSV am Sonntag, dem 11. Oktober 2020, mit dem 3:0 (2:0) beim FV Hunsrückhöhe Morbach (ehemals SV Morbach) im Alfons Jakobs-Stadion in Morbach. Die Trierer Höhenkicker starteten bei bestem Fußballwetter auf der schön gelegenen Kunstrasenanlage mit einem frühen Tor, waren sehr effizient und zeigten ein gutes Spiel, vor allem in der ersten Hälfte.

Die erste Chance hatte der Gastgeber in der vierten Minute, als ein Morbacher nach einer Ecke von rechts den Ball nur knapp oben links am Lattenkreuz der Tarforster vorbei köpfte. Nur eine Minute später setzte sich Adrian Ziewers über rechts durch, spielte nach innen zu Frank Chalve, der schön auf Patrik Kasel durchsteckte. Der Morbacher Keeper kam aus dem Kasten, doch Kasel traf den Ball mit der Fußspitze, so dass dieser zum frühen 0:1 im Netz der Hausherren landete (5.).

Das Spiel wogte dann hin und her, ohne dass eine Mannschaft nennenswerte Vorteile hatte. Ein langer Ball über 40 m fand dann in der 16. Minute den in den Strafraum gestarteten Patrik Kasel, der wieder mit der Fußspitze an den Ball kam, jedoch nur das Außennetz traf. Noch in der gleichen Minute strich ein harmloser Flachschuss von Schultheis aus 24 m am Trierer Kasten vorbei (16.). Jonas Ercan schoss in der 26. Minute einen Freistoß aus 18 m zwar über die Tarforster Mauer, aber auch deutlich über das Tor von Yunus Akgül. Im Gegenzug landete der Ball auf links bei Patrik Kasel, der seine Flanke lang in den Strafraum zog. Dort hätte ein Morbacher den Ball erreichen können, stand aber falsch. So landete der Ball beim dadurch vollkommen freistehenden Luca Quint, der ruhig und überlegt zum 0:2 einschoss (27.).

FV-Spieler Ercan war es, der in der 34. Minute aus 22 m flach auf das Tor schoss, doch sein Ball ging 2 m am Pfosten vorbei. In der 39. Minute flog ein Eckball von rechts in den Tarforster Strafraum, der Ball wurde immer länger und landete bei Schultheis, der sofort abzog, aber den Ball in den Himmel über das Tarforster Gehäuse hämmerte. Schultheis war es auch, der in der 41. Minute im Strafraum an den Ball kam, diesen aber rechts am Tarforster Kasten vorbeizog. Der Morbacher Ruster versuchte es quasi mit dem Halbzeitpfiff aus 30 m, doch sein Schuss flog weit über das gegnerische Tor (45.). Mit der 0:2-Führung für die Gäste, die sehr effizient waren, gingen die Teams zum Pausentee in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff hatten die Gastgeber erneut die erste Chance der Halbzeit: Ein Ball von rechts landete bei Ercan, der sofort abzog, doch sein Schuss war leichte Beute für Yunus Akgül (49.). Dann die 66. Minute: Adrian Ziewers schickte Kapitän Frank Chalve, der über rechts lief und schön in den Strafraum der Morbacher flankte. Dort war vor dem linken Pfosten Patrik Kasel eingelaufen, der leicht bedrängt köpfte, doch sein Kopfball traf nur das Außennetz. Nur eine Minute später eine Szene im Strafraum der Gäste: Aus der Drehung schoss der Morbacher Kapitän Petry, doch sein Schuss flog deutlich über das Tarforster Tor (67.). Zwei Minuten später schoss Heckler aus 14 m im Strafraum stehend platziert auf die rechte untere Ecke, doch Yunus Akgül tauchte ab und parierte den Schuss sicher (69.). Der einige Minute zuvor eingewechselte Nicola Rigoni bekam in der 76. Minute auf halbrechts im Strafraum den Ball, schlug einen Haken um den Gegenspieler und schoss – doch der Ball flog über die Querlatte des Morbacher Gehäuses. Dann die 89. Minute mit der endgültigen Entscheidung in diesem Spiel: Ein schöner Ball flog aus dem Mittelfeld zu Philipp Hahn, der auf links durchgestartet war. Er lief von links auf das Tor zu, der Keeper kam heraus, Hahn legte mit Übersicht quer in die Mitte und der dort hingestartete Nicola Rigoni setzte den Ball zum 0:3 in die Maschen. Kurz darauf pfiff Schiedsrichter Kreutz die Partie ab. Ein sehr effizienter FSV Trier-Tarforst siegte verdient auf der Hunsrückhöhe und fuhr die drei Punkte ein. Damit rückte man auf Platz 6 der Tabelle vor.

Trainer Holger Lemke zeigte sich nach dem Spiel im Interview sehr zufrieden: „Wir waren heute von Anfang an im Spiel und haben auch mal unsere Chancen gut genutzt. Wir haben heute etwas defensiver agiert als in den letzten Wochen. Das war gut für uns. Wir konnten immer wieder gegen den mit einer Dreierkette spielenden Gegner durchstecken, kamen auch zu einem frühen 1:0 für uns. Wir haben dann – auch verdient – das 2:0 nachgelegt. In der zweiten Halbzeit haben wir dann etwas nachgelassen, der Gegner hatte zudem umgestellt. Hinten hat die Abwehr sehr stabil gestanden, dafür heute von mir ein Kompliment. Sie hat wenig zugelassen, vor allem fast gar keine großen Chancen für die Morbacher. Der FV hat nicht aufgesteckt, aber wir haben dann zum richtigen Zeitpunkt auch noch das 3:0 gemacht. Der 3:0-Sieg mag etwas zu hoch sein, ist aber auf jeden Fall verdient für uns …“

Weiter geht es für den FSV am Samstag in einer Woche (17. Oktober), wenn man zuhause um 17:30 Uhr den VfB Wissen empfängt!

 

Bericht und Bilder: Wolfgang Ziewers

 

Spiel-Infos

So spielte der FSV Trier-Tarforst: Yunus Akgül – Adrian Ziewers, Ayman Habbouchi, Ruben Herres, Marc Picko (83. Bernhard Heitkötter) – Julian Schneider, Frank Chalve – Luca Quint, Heiko Weber, Mohammad Rashidi (46. Philipp Hahn) – Patrik Kasel (70. Nicola Rigoni)

Tore: 0:1 P. Kasel 5. - 0:2 L. Quint 27. - 0:3 N. Rigoni 89.

Schiedsrichtergespann: Ingo Kreutz (Christian Baum, Simon Latter)

Zuschauer: 250

 

Bilder vom Spiel

DSC00013 DSC00020 DSC00027 DSC00031 DSC00046 DSC00048 DSC00072 DSC00075 DSC00090 DSC00094 DSC00103 DSC00200

Gelesen 387 mal