Mittwoch, 11 November 2020 08:46

„Lockdown trifft uns natürlich hart“ – Kursleiterin Pia Meuren im Interview

geschrieben von

pia meuren cr

Vom erneuten Lockdown ist auch dieses Mal – ähnlich wie auch schon im Frühjahr diesen Jahres, dass Sportzentrum des FSV Trier-Tarforst stark betroffen. Alle Veranstaltungen, Fitnesskurse und Workshops wurden abgesagt, blickt man nun vorsichtig auf das kommende Jahr, wo man schon gleich im Frühjahr einiges nachholen möchte. Im Interview stand Kursleiterin Pia Meuren nun Rede und Antwort:

 

Ein weiterer Lockdown, letztendlich auch im Sport, macht seine Runde. Was bedeutet dieser Stillstand für den FSV Tarforst und wie geht man mit dieser bitteren Realität um?

Pia Meuren: Das Sportzentrum ist seit dem Lockdown wieder komplett für Sportangebote geschlossen. Trotz aller positiver Erfahrungen mit unseren Hygienekonzepten wie z.B. Pausen zwischen den Stunden, um einen kontaktlosen Gruppenwechsel zu gewährleisten sowie kleineren Gruppen. Das trifft uns natürlich hart!

 

Viele Projekte lagen in Planung und müssen nun abgesagt, oder teilweise auch verschoben werden. Wie ist diesbezüglich momentan Stand der Dinge?

Pia Meuren: In der Planung war eine Wiederholung des Gesundheitstags. Im Bereich Reha- und Gesundheitssport sind wir noch im Aufbau, die Nachfrage ist groß, auch hier wurden wir durch den Lockdown leider ausgebremst. Aktuell sind wir in der Vorbereitung von Onlineangeboten, im sportlichen Bereich und in Form von Vorträgen. Auch unser Kooperationspartner die AOK wird uns mit zwei Vorträgen „Immunkräfte stärken“ und „Lebe Balance“ unterstützen. Zumba steht schon als Onlineangebot zur Verfügung, weitere Kurse sind in der Planung.

 

Auch der mit Spannung und Vorfreude entgegengefieberte 13. Fit und Fun Marathon, der Ende November diesen Jahres über die Bühne hätte gehen sollen, hat es erwischt. Für alle Beteiligte und Verantwortlichen sicher ein Schlag ins Gesicht. Wie plant man dieses Event nun zu verschieben und wie traurig wart ihr alle über diese Entscheidung, die ja letztendlich der allgemeinen Gesundheit galt?

Pia Meuren: Der Fit & Fun Marathon war für den 28.11. geplant. Das ist sehr schade, da wir in dieses Event aufgrund der aktuellen Situation besonders viel Vorbereitung gesteckt haben. Erstmals sollte der Fit & Fun Marathon parallel in 2 Locations stattfinden. Da wir nicht wissen, wie lange uns der Lockdown begleitet, bzw. wie die Konzepte danach aussehen, haben wir uns entschlossen, die Veranstaltung ins Frühjahr zu verschieben.

 

Schwenken wir mal den Blick auf 2021. Kann man dieses Jahr überhaupt schon gedanklich zu Gunsten des FSV verplanen – wie schwer ist dies aktuell?

Pia Meuren: Es ist schwer, hier eine Prognose abzugeben, da niemand final sagen kann, wie lange uns die Krise begleitet. Ich kann nur so viel sagen, dass wir in alle Richtungen planen. Wir möchten unseren Mitgliedern natürlich auch in dieser schwierigen Situation etwas bieten. Aus diesem Grund suchen wir nach Möglichkeiten, auch abseits des Sporttreibens für sie präsent zu sein. Onlineangebote bieten langfristig keinen adäquaten Ersatz für die Präsens-Sport-Angebote, bei denen auch der soziale Austausch eine große Rolle spielt.
Trotzdem halte ich es für sehr wichtig auch in dieser Zeit sportlich aktiv am Ball zu bleiben und für diese Zeit stimmige Alternativen zu finden. Eine Einkaufshilfe ermöglichen wir schon seit dem letzten Lockdown. Da soziale Kontakte fehlen, bieten wir gegenwärtig einen Telefondienst an. Ob ein spezielles Anliegen oder ein offenes Ohr benötigt wird, wir hören gerne zu. Montags von 9:00 – 11:00 Uhr und mittwochs von 12:00 – 14:00 Uhr sind wir hierfür unter der Telefonnummer 0651-96796365 zu erreichen.

 

Gehen wir mal davon aus, Anfang nächsten Jahres wird sich alles wieder beruhigen und sportliche Lockerungen seien erlaubt. Auf was können sich Mitglieder und Sportbegeisterte 2021 freuen – eventuell auch auf eine Fortsetzung des Gesundheitstages, der schon 2020 sehr erfolgreich eingeschlagen ist?

Pia Meuren: Wie schon erwähnt steht die Wiederholung eines Gesundheitstags auf der Agenda. Auch den Bereich Reha- und Gesundheitssport möchten wir weiterentwickeln und ausbauen. Außerdem kann man sich auf Workshops mit verschiedenen Themenschwerpunkten freuen.

 

Im letzten Lockdown gab es in gewissen Abschnitten immer flotte Videos von dir, die zeigten, wie man sich in seinen eigenen vier Wänden fit halten kann. Auch dieses Mal? – und wie gehst du selbst, persönlich betrachtet, mit dieser Zeit um – hast du ein Geheimrezept gut und gesund durch den Lockdown zu kommen?

Pia Meuren: Die 12 Videos sind nach wie vor auf der Homepage vom FSV unter Corona – Corona und Sport – Bewegung zu sehen. Der Lockdown gibt mir die Möglichkeit, einige Ideen im Verein zu reflektieren und zu entwickeln. Persönlich nutze ich die Zeit mit meiner Familie und für Dinge, die im Alltag zu kurz kommen. Dazu gehören gemeinsame Spieleabende, Kochduelle, Sporttreiben oder längere Spaziergänge. Ich wünsche allen, dass Sie die Zeit für sich nutzen können und gesund durch die Krise kommen!

 

Okay Pia, ich danke dir für das Interview und wünsche dir weiterhin alles Gute und eine baldige Normalität im Sportzentrum des FSV.

Pia Meuren: Danke ebenfalls!

 

Mehr Infos zu den Kursen findet ihr hier

 

André Mergener

Gelesen 248 mal