Freitag, 19 März 2021 20:19

Sparkasse Trier unterstützt den FSV mit einer Förderung von 7.500,00 Euro

geschrieben von

DSC00044

Die Jugend- und Sportstiftung der Sparkasse Trier unterstützt den FSV Trier-Tarforst mit einer 7.500,00 Euro-Förderung für den Bau des neuen Kleinspielfeldes!

Der FSV Trier-Tarforst möchte die jetzigen Sportplätze durch den Bau eines neuen 40 x 30 m großen Kleinspielfeldes in unmittelbarer Nähe des Rasenplatzes ergänzen und damit die Rahmenbedingungen, vor allem für die kleinen 4- bis 12jährigen Fußballer (Bambini, F-, E- und D-Jugend), verbessern.

Dieses Kleinspielfeld, in vorgeschriebener Größe für den Spielbetrieb der jüngeren Mannschaften, wird eine deutliche Entlastung bringen und die Ausweitung der qualifizierten Jugendarbeit ermöglichen.

Aufgrund der aktuellen Verhältnisse war es bedauerlicher Weise kaum noch möglich, weitere junge Fußballer aufzunehmen, um diesen eine fußballerische Perspektive in einem der großen Trierer Sportvereine zu bieten. Der FSV Trier-Tarforst wurde bereits mehrfach für seine Erfolge sowie die sozialen und integrativen Aktivitäten im Jugendfußball ausgezeichnet - dies sogar überregional.

Seit über 70 Jahren leistet er für junge und ältere Sportlerinnen und Sportler einen wertvollen Beitrag für den Höhenstadtteil Tarforst und auch darüber hinaus.

Ein wesentlicher Arbeitsschwerpunkt hierbei ist die Kinder- und Jugendarbeit. Um hier die beengten Raumbedingungen weiter zu verbessern, hat der FSV Trier-Tarforst das Projekt „Kleinspielfeld“ in die Vereinsplanung aufgenommen.

Natürlich ist der Verein bei einer so großen Maßnahme auf Unterstützung angewiesen. So werden Zuschüsse beantragt, die helfen sollen, das notwendige und sinnvolle Projekt umzusetzen. Ein Förderantrag wurde durch den 1. Vorsitzenden des Vereins, Werner Gorges, und das Vorstandsmitglied/Sportlicher Leiter, Norbert Etringer, bei der Hausbank des FSV, der Sparkasse Trier, gestellt.

Enthalten waren in dem Antrag der Bau des Kleinspielfeldes, die Erweiterung des Flutlichtes, Jugend- und Bambini-Tore, Materialcontainer und Fußballzubehör. Zur Freude des FSV stellt nun die Jugend- und Sportstiftung der Sparkasse Trier eine großzügige Spende von 7.500,00 Euro für dieses Projekt zur Verfügung. Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist der Betrag ein beachtlicher Baustein für die geplante Maßnahme.

Der FSV Trier-Tarforst freut sich sehr über die Zuwendung. Diesen Dank brachte der Vorsitzende des Vereins, Werner Gorges, bei der Spendenübergabe am Freitag, dem 19. März, auf dem Sportgelände des FSV deutlich zum Ausdruck: „Ich bin sehr froh, dass uns die Sparkasse Trier seit Jahren so gut unterstützt. Wir sind glücklich über diese großzügige Spende für unseren Verein und hoffen in Sachen Zuschüsse und Spenden auf möglichst viele „Nachahmer“, um unser Projekt zügig voranzubringen.“

Die Übergabe der Spende erfolgte im Namen der Sparkasse Trier durch den Personalchef Wolfgang Ziewers.

Dieser - selbst bereits viele Jahre Mitglied des Vereins und Vater eines Sohnes, der heute in der 1. Mannschaft des FSV in der Rheinlandliga spielt - freute sich gemeinsam mit dem Vorsitzenden für den Verein und sprach im Namen der Sparkasse Trier seine Anerkennung für die gute Arbeit aller für den Verein engagierten aus: „Diese Spende der Jugend- und Sportstiftung unserer Trierer Sparkasse ist gerade beim FSV Trier-Tarforst gut angelegt, der im Rahmen einer durchdachten Zukunftsplanung die Kapazitäten erweitert, um seinen Mitgliedern, in diesem Fall vor allen den Jüngsten im Fußball, eine gute Perspektive zu bieten“.

 

Das Foto zeigt den Vereinsvorsitzenden Werner Gorges (rechts) und Wolfgang Ziewers von der Sparkasse Trier (links) bei der Spendenübergabe vor dem Sportzentrum

Gelesen 522 mal