Mittwoch, 21 Juli 2021 22:32

Tarforst ballert sich zum nächsten Testsieg

geschrieben von

DSC00027

Dreizehn Tore – reichlich Offensivpower und große Zufriedenheit mit Blick auf die bisherige Sommervorbereitung.

Im Lager von Fußball-Rheinlandligist FSV Trier-Tarforst wird derzeit die Heiterkeit großgeschrieben. Der Ball läuft gut – im Training sowie auch in den Testspielen, boten die Trierer Höhenkicker schließlich auch im vierten Testkick in Folge eine starke Leistung und gewannen am Mittwochabend über den klassentieferen TuS Schillingen deutlich mit 10:3.

Besonders in der Offensive spielten die jungen Wilden ganz im Sinne von Chef-Trainer Holger Lemke. „Hier zeigten wir eine richtig starke Leistung“, lobt der Ex-Profi nach Spielende, dessen Team schon gleich nach fünf Minuten mit 1:0 in Front ging. Vorausgegangen ist ein guter Angriff über Marc Picko – der den Ball auf Benjamin Arnold auflegte, der ihn dann anschließend gekonnt ins gegnerische Gehäuse unterbringt (5.). Nach vorne tischte man groß auf – gegen einen Gegner, der sich aber auch nicht verstecken brauchte. Schillingen versuchte sein Glück schließlich zwei Minuten später – doch der Abschluss des Bezirksligisten wurde vom Tarforster Defensivbund geblockt (7.). Beste Aktion der Gäste bisher. Doch Tarforst gab weiterhin Gas. Ein erneut guter Angriff über Arnold – der gezielt auf Decker verlängert, wurde eiskalt zum 2:0 vollstreckt (18.). Weitere Möglichkeiten folgten – doch Arnold, Decker und Rigoni trafen jeweils ins Leere.

Nach gut einer halben Stunde klingelte es zum Elfmeter nach einem Foulspiel an Noah Schuch. Nicola Rigoni entschied sich zum schießen und verwandelte den Strafstoß schließlich zum 3:0 (35.). Zwei Minuten später jubelten die Trierer Höhenkicker erneut – als der FSV dank einer starken Kombi über Schuch, Decker, Rigoni und anschließend Arnold, der das runde Leder mustergültig einschieben konnte, auf 4:0 erhöhte (37.).

Aber auch Schillingen durfte – traf erfolgreich und verkürzte auf 1:4 (38.). Kurz vor der Pause schlug aber der FSV noch einmal zu – als Benedikt Decker mit dem 5:1 für einen ansehnlichen Halbzeitstand sorgte (44.).

Auch nach dem Seitenwechsel – Chef-Trainer Holger Lemke stellte erneut auf fast allen Positionen um, behielten die Hausherren die Oberhand und trafen gleich nach Anpfiff zur zweiten Hälfte zum 6:1, als Mohammad Rashidi sich stark durchsetzen konnte und auf Faris Kssouri auflegte, der anschließend unhaltbar den Ball im Tor unterbrachte (50.). Eine Minute später wieder Schillingen nach einem Konter – verkürzte der Bezirksligist auf 6:2 (51.). Nach knapp einer Stunde machte sich Kssouri via Solo stark – traf nach einem sehenswerten Alleingang aber leider nur das Außennetz (58.).

Besser machte es schließlich einen Wimpernschlag später Philipp Hahn – der das Ergebnis auf 7:2 aufstocken konnte (60.). Aber auch der Endspurt gehörte dem Platzhirsch. So erhöhte Rashidi gleich doppelt – der erst zum 8:2 (75.) traf und anschließend das 9:3 markierte (77.). Zehn Minuten vor Schluss entschied der Schiedsrichter erneut auf Strafstoß – dieses Mal jedoch für den TuS Schillingen, der den Elfmeter gekonnt zum 3:9 ins Tarforster Netz einschob (80.). Nach zwei starken Distanzschüssen von Kssouri – beide Abschlüsse gingen jeweils knapp vorbei, vollendet Heiko Weber fünf Minuten vor Schluss schließlich zum 10:3 Endstand (85.).

„Mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich sehr zufrieden. Besonders offensiv konnten wir gegen Schillingen im gesamten Spiel überzeugen, auch wenn die Gegentore, bis auf den Elfmeter, alle unnötig waren“, resümiert Lemke weiter, der mit Verlauf der dritten Vorbereitungswoche ein positives Fazit zog: „Wir können mit den ersten drei Wochen sehr zufrieden sein. Jeder gibt im Training alles und das freut mich als Trainer natürlich besonders. So langsam hat man auch schon eine leichte Tendenz wie die Startelf aussehen könnte. Doch der Weg ist noch lange und noch längst nichts entschieden. Jeder Spieler hat noch die Chance sich zu beweisen. Unsere Qualität ist dieses Jahr schon sehr enorm.“

Weiter geht es für den FSV bereits schon am kommenden Samstag (24. Juli) – wenn man um 17:30 Uhr Bezirksligist FSG Ehrang/Pfalzel empfängt. Gespielt wird erneut auf dem Rasenplatz in Tarforst. AM

 

Bilder vom Spiel

(Wolfgang Ziewers)

DSC00056  DSC00066 DSC00082 DSC00099 DSC00112 DSC00124 DSC00146 DSC00160 DSC00169

Gelesen 404 mal