Donnerstag, 09 September 2021 16:01

Gegen Saarburg „Ausrutscher“ glattbügeln

geschrieben von

DSC00066 2

Die 1:4-Niederlage hat gesessen. Schmerzlich und das nicht ganz „unverdient“ – fand die Erfolgsserie von drei Siegen in Folge spätestens im Trierer Westen vor einer Woche ein schnelles Ende. „Die Ernsthaftigkeit und die richtige Einstellung müssen zurück“, betont Zwote-Trainer Daniel Will, der von seinem Team schon gleich am Sonntag eine Trotzreaktion fordert: „Wir können es besser. Gegen Saarburg haben wir nun die Chance – diesen Ausrutscher wettzumachen. Die Hürde wird hoch – mit der richtigen Einstellung aber machbar. Saarburg ist zwar auch nicht blendend in die Saison gestartet – wird gegen uns aber wohl mit einer anderen Art und Weiße auftreten“, ist sich der Trainer sicher.

Zwei Remis und eine Niederlage – wahrlich keine gute Ausbeute der Saarburger Elf, trafen beide Clubs mit Blick auf die Gesamtbilanz schon neunmal aufeinander. Während Tarforst bislang fünfmal den Platz als Sieger verlassen konnte – schreibt sich die SG aus Saarburg und Serrig drei Siege auf die Brust. Ferner notiert die gemeinsame Vita ein Unentschieden.

Personell hingegen drückt wieder leicht der Schuh. Einige Ausfälle sind zu stemmen – hofft Daniel Will aber trotzdem auf ein konkurrenzfähiges Aufgebot, wie er abschließend untermauert: „Meine Hoffnung ist groß – dass mir einige Spieler, die aktuell noch ausfallen, wieder am Sonntag zur Verfügung stehen werden. Zudem muss ich abwarten – ob und wer uns aus der Rheinlandliga-Mannschaft unterstützen wird. Ich bin aber guten Mutes – dass sich die Personaldecke bis Sonntag wieder leicht entspannen wird. Gegen Saarburg gilt die Wiedergutmachung. Wir wollen als heimstarke Mannschaft alles abrufen und die drei Punkte in Trier-Tarforst halten.“ Anstoß am Sonntag (12. September) ist um 14:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Trier-Tarforst. AM

Gelesen 185 mal