Dienstag, 10 Mai 2022 15:58

Tennis: Perfekter Auftakt für Tarforster Herren40

geschrieben von REDAKTION

Herren 40 gegen Mettendorf

Nach dem Aufstieg in die B-Klasse starteten die Herren 40 des FSV am Sonntag mit einem Heimspiel in die diesjährige Saison. Mit der TG Mettendorf war ein weiterer Aufsteiger zu Gast, so dass das Spiel durchaus als Standortbestimmung in der neuen Liga gesehen werden konnte.

Der FSV trat im Vergleich zur Vorsaison mit Neuzugang Dirk Stolzis an, einem bekannten Gesicht auf der Tarforster Höhe, der nach langjähriger Tätigkeit als Trainer nun auch beschlossen hat, die Tennisschuhe im Ligabetrieb für den FSV zu schnüren. Mit ihm und dem zweiten „Neuen“, Philipp Lieber, ist man somit sowohl qualitativ als auch quantitativ deutlich breiter aufgestellt als in den Vorjahren.

Sowohl Stolzis (Position 2) als auch Markus Poschenrieder (Position 1) ließen bei Ihren Einzeln nichts anbrennen und gewannen diese ohne Probleme (6:2, 6:1 bzw. 6:0, 6:0). Deutlich spannender war es an den hinteren Positionen: Kapitän Stano Klimek (Position 3) lieferte sich eine Nervenschlacht mit seinem ebenbürtigen Gegner und siegte knapp aber letzten Endes nicht unverdient in drei Sätzen (6:3, 3:6, 10:3). Dirk Kasel (Position 4) tat sich ähnlich schwer und konnte erst nach langem, zermürbendem Kampf mit 6:4, 6:4 gewinnen. Somit stand der Sieg des FSV bereits nach den Einzeln fest.

Auch die beiden Doppel gingen nach kleineren Anlaufschwierigkeiten an die Gastgeber. Sowohl das 1. Doppel (Metzger/Klimek) als auch das 2. Doppel (Stolzis/Kasel) siegten klar in zwei Sätzen (6:4, 6:1 bzw. 6:3, 6:1). Endstand somit 6:0 für den FSV Trier-Tarforst.

Mann des Tages war eindeutig Stano Klimek, der nicht nur zwei Punkte zum Sieg beisteuerte, sondern auch kulinarisch auf ganzer Linie überzeugen konnte, da er ein Wildgulasch gezaubert hatte, bei dem man mit den sympathischen Gästen und den treuesten Fans noch lange beisammen saß.

Am kommenden Sonntag geht es für den FSV in den Hochwald zum TC Kell. Spielbeginn der Einzel ist um 9 Uhr.