Dienstag, 17 Mai 2022 14:46

Tennis: Zwote muss sich gegen Leiwen geschlagen geben

geschrieben von REDAKTION

Peter und Dominique nach Spiel Herren 2 gegen Leiwen

Mit größter Freude meldete sich die Zwote des FSV Tarforst am 15.05. zurück auf der Bühne des Unterhaltungstennis. Nach Absage des ersten Spieltages, am vorherigen Wochenende, starteten sie auf heimischer Anlage gegen Leiwen. Den Auftakt machten Dominique Richter, der sich souverän 6:3 / 6:3 durchsetzen konnte und Clemens der nach verlorenem Ersten, im zweiten Satz stark zurückkam, sich endlich im Champions Tiebreak jedoch geschlagen geben musste (3:6 / 6:1 / 5:10).

Während dessen unterstützten sich die Mannschaftsmitglieder mit lautstarker Motivation und Aussicht auf die, wie auch aus den Vorjahren bekannten, üppigen und herausragend köstlichen, Feinheiten die die Zwote zu ihren Spieltagen kredenzt.

Im Anschluss traten, in der Hitze Tarforsts, Dominique Zitte sowie Christian zu ihren Einzeln an und ihre Kollegen übernahmen das "Coachen" , Anfeuern und die Küche.
Auch Dominique hatte anfängliche Probleme und kämpfte sich im zweiten Satz, mit schnellen Bällen in den Champions Tiebreak, den er dann ebenso für sich entschied. (4:6 / 6:3 / 10:8). Auf dem Centercourt trat Chrissi seinem 16jährigen Kontrahenten entgegen der ihn nach starken Satzanfängen über stetiges Retournieren bezwang. (4:6 / 3:6).

So ging man punktgleich in die Doppelbegegnungen.
Die Mannschaft, die seit langem wieder aus den vollen schöpfen konnte, schickte Klaus mit Dominique Zitte und Peter mit dem anderen Domi ins Rennen. Im Nachhinein wurde das noch diskutiert, da die Partien nicht gewonnen werden konnten (Klaus & Domi 6:3 / 1:6 / 4:10) - Domi und Peter 4:6 / 6:2 / 7:10
Beide Spiele gingen über den Champions Tiebreak und hielten, mit schönem Tennis und bester Laune allerseits, was ein -Zwotespieltag- eben verspricht.

Das kulinarische Highlight dieses Spieltags waren die von „Frittenpapst“ Peter, persönlich gecasteten, liebevoll geschält und geschnittenen, pfiffig gewürzt und klangvoll sprudelnd vorfrittierten Kartoffeln. Dazu reichte man sowohl feinen als auch delikat verfeinertem Pizza-Fleischkäse.

Nach dem aktiven Teil des Spieltags saß man bei lustigen Gesprächen und weiterhin hervorragender Bewirtung (und genereller Unterstützung), auch durch Freunde und Familie der Spieler,
gemütlich zusammen, ließ den Spieltag Revue passieren und erfreute sich an einem insgesamt sehr gelungenem Tennistag.

Glückwunsch und weiterhin alles Gute an die sehr netten Sportsfreunde aus Leiwen.

Vielen Dank an alle Beteiligten,
besonders an mein Team, ihr seid die Besten !

Clemens Enning