Donnerstag, 19 Mai 2022 14:53

Letztes Auswärtsspiel für die Zwote führt nach Sirzenich

geschrieben von André Mergener / Bildrechte: Wolfgang Ziewers

DSC00093

Ein letztes Aufbäumen in der Ferne für diese Saison – gastiert Tarforsts Zweitvertretung am kommenden Samstag im letzten Auswärtsspiel dieser Runde beim Tabellendritten SV Sirzenich. Die Elf um Trainer Tillmann Schweitzer spielt heuer einen starken Fußball – konnte man vor eigener Kulisse und auch auf fremden Boden bisher einiges an Punkten landen. Einen Dreier einfahren konnte der SVS aber auch im Hinspiel – als man damals über die Tarforster Reserve deutlich mit 4:1 gewann. Für den FSV selbst – der jüngst nach den beiden Erfolgen über Pölich und Reinsfeld auf zwei Siege in Folge zurückblickt, wird der Ritt in Sirzenich aber kein einfacher werden. Ein unangenehmes Gegenüber – mächtig Qualität, dürfte der SVS dem FSV auch dieses Mal das Spiel gehörig erschweren. Während Tarforst mit 37 Punkten einen soliden vierten Platz einnimmt – grüßen die Kicker aus Sirzenich mit 44 Zählern vom dritten Rang. „Sirzenich ist wohl in der Pflicht zu punkten und wird uns diese Aufgabe keineswegs leicht machen. Gerade zuhause ist diese Mannschaft nur schwer zu knacken – sodass wir gleich von Beginn an die Konzentration hochhalten müssen. Da es bei uns personell sehr eng aussehen wird – wird es für meine Jungs doppelt so schwer werden. Ich erwarte aber auch in Sirzenich eine leidenschaftliche Leistung. Wir wollen uns in den letzten beiden Spielen ordentlich verkaufen. Mit einem Unentschieden in Sirzenich wäre ich aber auch schon sehr zufrieden“, betont Zwote-Trainer Daniel Will. Anstoß am Samstag ist um 17:30 Uhr auf dem Rasenplatz in Trierweiler. AM