Samstag, 21 Mai 2022 18:59

Zwote verliert Auswärtsritt in Sirzenich

geschrieben von André Mergener / Bildrechte: Wolfgang Ziewers

DSC00123 3

Mit einer 0:2-Niederlage beim SV Sirzenich – beendete die Tarforster Zweitvertretung am frühen Samstagabend ihr letztes Auswärtsspiel dieser Saison. Ein kleiner Kader – wenig Alternativen, hatte Trainer Daniel Will aber nicht viel zu meckern. „Die Jungs die im Einsatz waren kann ich keinen Vorwurf machen. Alle machten ihre Sache gut – wenn auch am Ende ohne zählbaren Erfolg“. So traf für Sirzenich Tim Gottung gleich doppelt. Einmal nach drei Minuten und ein weiteres Mal nach einer guten halben Stunde. Trotz Personalnot spielte der FSV aber eine gute Partie – hätte sogar beide Gegentore verhindern können, wie Will weiter ausführt: „Sicherlich waren beide Gegentore vermeidbar gewesen. Wir machten es Sirzenich phasenweise zu leicht.“ Zudem hatte Sirzenich noch die Chance nach einem Handelfmeter die Führung auszubauen – scheiterte aber am Ende, sodass die 0:2-Niederlage für die Tarforster Zwote besiegelt war. „Diese Niederlage hat uns nicht umgehauen. Gleich am Samstag im letzten Spiel der Saison wollen wir gegen Könen wieder aus der Deckung kommen und Vollgas geben,“ fügt Daniel Will abschließend hinzu, dessen Team nun weiterhin mit 37 Punkten Platz fünf der KreisligaA Trier/Saarburg einnimmt. Bereits am Samstag in einer Woche (28. Mai) geht es weiter – wenn man im letzten Spiel der Saison um 19:00 Uhr den FC Könen empfängt. AM