Samstag, 23 Juli 2022 18:19

Tarforst schlägt Grevenmacher mit 2:0

geschrieben von Wolfgang Ziewers

DSC00012 2

Das 4. Testspiel brachte den 3. Sieg: Bei sehr warmen sommerlichen Temperaturen gewann der FSV am Samstagnachmittag gegen das luxemburgische Team aus Grevenmacher mit 2:0 (1:0). Trainer Lemke – der am Vortag seinen Geburtstag feierte – gewann einige Erkenntnisse hinzu.

Das frühe 1:0 leitete Heiko Weber ein. Sein langer Ball auf rechts fand Mohammad Rashidi, der dann sehr schön nach innen legte. Dort war zielgerichtet Nicola Rigoni eingelaufen und hatte kein Problem, den Ball zur Führung für den Gastgeber im Tor des Gegners zu platzieren (5.). Dann war es einige Zeit später in der 9. Minute, als Faris Kssouri einen CS-Spieler umkurvte, dann aber mit zu wenig Druck aufs Tor schoss. Keine Mühe für den Keeper der Gäste. In der 11. Minute zeigte erstmals Luca Merling im FSV-Tor sein Können. Einen Schuss aus kurzer Distanz hielt er souverän. Kurz vor der ersten Trinkpause lupfte Rigoni den Ball über den herauseilenden Gäste-Torhüter, doch der Ball flog rechts am Tor vorbei (21). Ein Freistoß der Gäste in der 32. Minute flog zwar über die Tarforster Abwehrmauer, war aber eine leichte Beute für den hochspringenden Merling. Kurz darauf folgte ein Schuss der Gäste aus 24 m, hart getreten und platziert auf die rechte obere Ecke. Dorthin flog aber Luca Merling und fischte sich den Ball vor dem Einschlag. Die „0“ stand. Nach einem schönen Angriff der Gäste kam es zu einem Flachschuss, den aber auch wieder Merling hielt. Mit der 1:0-Führung für den FSV ging es in die Kabinen.

Grevenmacher startete dann in eine bessere zweite Hälfte mit einem harten Schuss in der 47. Minute. Der Schuss aus 20 m rutschte etwas über Merlings hochgerissene Fäuste, flog dadurch aber auch über die Latte. In der 59. Minute bediente Nicola Rigoni den mitgelaufenen Moritz Jost, der hart abzog, aber der Keeper aus Grevenmacher parierte den Ball aus 18 m sicher. Dann die 74. Minute: Ein Tarforster Angriff landete bei Nico Neumann auf links, dessen Flanke in den Strafraum wurde immer länger und hinter der Abwehr lauerte der mitgelaufene Benedikt Decker und köpfte zum 2:0 ein. Mohammad Rashidi wurde in der 80. Minute lang auf links angespielt, startete durch, umspielte auch noch den herausstürmenden Keeper, setzte den Ball aber aus recht spitzem Winkel an den linken Außenpfosten. Einen Grevenmacherer Freistoß, nicht hart geschossen, hielt Luca Merling in der 85. Minute. Auch das 3:0 für Tarforst hätte noch fallen können: In der 88. Minute konterte Tarforst mit 4 Spielern gegen nur 2 Spieler des CS Grevenmacher. Statt quer zu legen, versuchte es Rashidi dann selbst mit einem harten Schuss, der jedoch knapp rechts am Tor vorbeiflog. Da wäre ein Abspiel zum freistehenden Nico Neumann besser gewesen …

Am Ende gewann Tarforst mit 2:0 (1:0) nicht unverdient. Das Ergebnis war jedoch klarer, als der Spielverlauf.

Trainer Holger Lemke zum Spiel: "Das Ergebnis ist o. k., vor allem in der 1. Halbzeit haben wir das sehr ordentlich gemacht und nichts zugelassen. Wir waren gut in den Zweikämpfen, hatten auch gute Chancen nach vorne. Der Gegner war nicht schlecht. In der zweiten Hälfte haben wir durchgewechselt, hatten dann Probleme, ins Spiel zu kommen. Wir waren zu weit weg vom Gegner, haben zu tief gestanden und eigentlich nur reagiert. Das 2:0 fiel relativ glücklich, fast aus dem Nichts. Wir hätten dann noch nachlegen können, aber im Endeffekt war es ein ordentlicher Test. Es geht in die richtige Richtung. In zwei Wochen werden wir noch eine andere Truppe dastehen haben, auch noch spritziger und fitter. Ich bin guter Dinge …“


Es spielten beim FSV:

 Luca Merling – Adrian Ziewers (46. Benedikt Decker), Ayman Habbouchi (46. Niklas Gouverneur), Martin Gorges (46. Bernhard Heitkötter), Kader Touré (46. Nils Kiesewetter) – Faris Kssouri (46. Nico Neumann), Moritz Jost (77. Mohammad Rashidi), Heiko Weber, Luca Herrig (57. Noah Schuch) – Nicola Rigoni, Mohammad Rashidi (46. Benjamin Arnold)

 

Tore:

1:0

N. Rigoni

5.

2:0

B. Decker

74.


Bilder vom Spiel

(Wolfgang Ziewers)

DSC00002 1 DSC00008 5 DSC00016 8 DSC00027 5 DSC00031 5 DSC00034 6 DSC00035 3 DSC00053 5 DSC00057 6 DSC00066 6 DSC00076 3 DSC00077 5 DSC00096 8 IMG 1429 IMG 1431