Freitag, 29 Juli 2022 16:07

A-Junioren überzeugen mit Test-Sieg beim Nachbarn

geschrieben von André Mergener / Bildrechte: Wolfgang Ziewers

DSC00094 3

Nachbarschaftspflege mal anders. So oder so etwa könnte man die sportliche Beziehung zwischen dem frischgebackenen A-Liga-Aufsteiger SV Trier-Irsch und der A-Jugend des FSV Trier-Tarforst beschreiben. Alle Jahre wieder – so auch heuer, standen sich beide Teams im Rahmen eines Testspiels gegenüber. Besonders für A-Jugend-Trainer Markus Schwind immer eine tolle Sache gegen den SV Trier-Irsch zu testen – da die Irscher nicht nur seinen Heimatverein markieren, sondern er selbst auch einige Jahre lang die Blau-Weißen an der Seitenlinie betreut hat. „Die Testspiele gegen Irsch sind bei uns schon fast Tradition. Ganz egal ob im Winter oder Sommer – der gegenseitige Kontakt reißt nie ab, gerade auch mit den beiden Ex-Tarforstern Tobias Spruck und Philipp Hermes“, gibt Schwind freudig zu verstehen.

So duellierte man schließlich auch in dieser Sommervorbereitung gegeneinander – am Ende sogar mit einem Sieg der Tarforster A-Jugend, die am Donnerstagabend dank einer starken Leistung den A-Liga-Neuling mit 4:3 bezwingen konnte. Dabei sah es zunächst nach einer klaren Sache der Irscher aus. Bereits nach zehn Minuten führte der A-Ligist nach einem Tor von Ex-Tarforster und Spielertrainer Tobias Spruck mit 1:0 – zehn Minuten nach der Halbzeit stellte Irsch sogar auf 2:0 nach einem Treffer von Frederik Bucco. Spielerisch bot der FSV aber eine gute Partie – auch in den Minuten zuvor, wo man zwar kein Tor erzielen konnte, einige gute Chancen aber im Sande verlaufen ließ. Erst nach einer Stunde belohnten sich die Tarforster Youngsters – als Joel Schneemilch eiskalt auf 1:2 verkürzte. Fünf Minuten später applaudierte man sogar zum Ausgleich – den Luis Böhme gekonnt zum 2:2 über die Irscher Torlinie drückte. Zehn Minuten vor Schluss gelang Irsch durch einen Treffer von Konstantin Arens mit dem 3:2 die erneute Führung. Unbeeindruckt und weiterhin im Vollgas-Modus – glich der FSV jedoch zwei Minuten später dank Böhme wieder aus (3:3), und konnte wiederum zwei Minuten später mit dem 4:3 durch ein weiteres Tor von Joel Schneemilch sogar den verdienten Siegtreffer landen. Alles in allem ein gelungener Testsieg – wie auch Trainer Markus Schwind lobend unterstreicht: „Die letzten Spiele sind immer zu Gunsten des SV Trier-Irsch ausgegangen – gerade weil auch diese Mannschaft eine brutale Qualität hat. Dieses Mal hatten wir aber die Nase vorn und konnten in meinen Augen dank einer starken Leistung verdient gewinnen. Meine Jungs haben sehr gut dagegengehalten – defensiv eine richtig gute Leistung. Auch mein Keeper Sebastian Rißmann machte einen guten Job und konnte richtig starke Dinger der Irscher vereiteln. Wir haben eine gute Moral an den Tag gelegt – agierten mit einer sehr hohen Laufbereitschaft, konnten uns dank Kampf und Leidenschaft zurück ins Spiel bringen und am Ende dann auch den Sieg einfahren. Ein sehr gutes Testspiel – worauf wir uns jetzt aber nicht ausruhen wollen. Wir müssen weiterhin Leistung bringen – im Training sowie auch in den Testspielen, sodass wir pünktlich zum Saisonauftakt die nötige Form aufweisen können. Bis hier hin bin ich stolz auf meine Mannschaft – sage aber auch zugleich, es ist noch einiges an Luft nach oben.“ AM