Sonntag, 12 Mai 2024 14:19

Saisonfinale und Derby: Tarforst will gegen Wittlich Klassenerhalt perfekt machen

geschrieben von

DSC00038 6

Rechnerisch gesehen würde ein Punkt reichen – kämpferisch jedoch möchte man drei. Für das große Saisonfinale am Samstag um 17:30 Uhr in eigener Stube gegen den SV Rot-Weiß Wittlich ist alles angerichtet. Sportlich und mental ist man auf dem Trierer Berg mehr als bereit – könnte Fußball-Rheinlandligist FSV Trier-Tarforst auch den Klassenverbleib endgültig eintüten und Platz 13 der Fußball-Rheinlandliga festigen. LIVE-TICKER

Ein 2:2-Remis unter der Woche auswärts in Wirges kostete einiges an Kraft. „Eine gute Regeneration war hier extrem wichtig“, betont Chef-Trainer Patrick Zöllner, der seine Jungs aber trotz einer strammen finalen Woche gut gerüstet sieht. Gegen Wittlich soll es nun einen letzten Kraftakt geben. Eine schwere und hohe Hürde – wo man schon damals im Hinspiel eine bittere Pille schlucken musste, als man Ende November „Rot-Weiß“ knapp mit 1:2 unterlag. Während Wittlich fernab der Abstiegszone mit 51 Punkten auf dem achten Rang thront – zählen die Tarforster mit 38 Zählern Platz dreizehn.

„Ich kenne Wittlich ja noch aus meiner Zeit in der Bezirksliga und habe auch jüngst einige Videos gesehen und mir einige Infos einholen können – sodass ich uns für Samstag sehr gut vorbereitet sehe und wir den Klassenerhalt save machen können“, unterstreicht Zöllner abschließend, der wohl auch gegen Wittlich personell fast aus den Vollen schöpfen kann. So muss Tarforst mit Sebastian Szimayer – Ammar Cisse, Jeremy Kaiser und mit Maximilian Hoffmann nur auf vier Spieler verzichten.

Man rechnet mit einem harten und umkämpften Derby. Während Wittlich als Aufsteiger eine starke erste Rheinlandliga-Saison abschließen möchte – läuft man in Tarforst nach einer schwierigen Runde dem angepeilten Klassenerhalt entgegen, um schließlich auch das fünfzehnte Rheinlandliga-Jahr in Folge einläuten zu können. Man ist bereit und gewillt die letzten guten Ergebnisse mit einem weiteren Erfolg zu bestätigen. Die Stimmung intern der Mannschaft ist bestens – der Wille riesig, gilt es jetzt noch einmal fußballerisch abzuliefern, wenn möglich mit einem schönen „Happy End“. AM

19.und26.05.24 2