Sonntag, 09 Juni 2024 16:50

Finales Wechselbad der Gefühle: Tarforster Nachwuchsschmiede verabschiedet sich in die Sommerpause

FSV Tarforst Mannschaftsfoto 202223 A2 Jugend 141022 WEB

Auch im Hause der Tarforster Talentschmiede ist die Saison nun vorbei. Großes wurde geleistet – viel Schweiß vergossen, Nerven auf die Probe gestellt und tolle Siege und Erfolge errungen.

B2 – JSG Mont-Royal Kröv vs. FSV (3:5)
B2 – JSG Vulkanland-Berndorf vs. FSV (2:1)

Bereits unter der Woche war Tarforsts B2 gefordert – die auswärts an der Mosel über Kröv souverän mit 5:3 gewinnen konnte. Zwar begannen die Hausherren zunächst stark und schossen sich auch mit einem 3:1 schnell in Führung – dennoch bewies der FSV Moral, kämpfte und kam stark zurück, drehte die Partie und gewann am Ende dann auch verdient in er Ferne. Für den FSV trafen zweimal Bennet Olender – Tim Bibars Haghour, Arian Nedzipovski sowie Levin Steffes.

Gleich samstags ging es weiter – der letzte Spieltag grüßte, den man aber leider aus Sicht des FSV auswärts gegen die JSG Vulkanland-Berndorf nach einem 1:2 nicht gewinnen konnte. Tarforsts einziger Treffer steuerte nach einer halben Stunde Luis Gorges bei. In der Tabelle selbst schließt die B2 die Saison nun mit 38 Punkten auf einem guten vierten Platz ab.

C2 – FSV vs. JSG Pallien (3:1)

Auch einen finalen Sieg landen konnte die C2 des FSV – die ihr Heimspiel gegen Pallien mit 3:1 gewinnen konnte. Tarforst dominierte über weite Strecken und ging dank Mohammad Atai auch schon bereits nach fünf Minuten mit 1:0 in Führung. Nach einer halben Stunde erhöhte Atai mit seinem zweiten Treffer sogar auch 2:0. Das 3:0 erzielte schließlich Ben Walker – und der Käse aus Sicht von Pallien war endgültig gegessen, auch wenn die Gäste am Ende noch das 1:3 einschieben konnten.

444137974 1234132114242822 9025833195333005378 nA2 – FSV vs. JSG Westeifel-Burbach (6:1)

Zum Abschluss noch einmal ein Feuerwerk – dachte sich wohl die A2 des FSV, die ihr letztes Spiel der Saison zuhause über Burbach deutlich mit 6:1 gewinnen konnte. Bereits zur Pause dominierten die Trierer Höhenkicker schon mit 4:0 – zwei weitere Treffer des FSV folgten und der Sieg war ungefährdet besiegelt. Für Tarforst trafen Julius Barbion (2x) – Yahia Elgawady (2x), Marcello Tacca und Phil Scheuring. In der Tabelle schreiben die Tarforster zum Abschluss nun 39 Punkte und Platz vier.

447623899 1248854182770615 8230321166962062761 n

A1 – FSV vs. FC Rot-Weiß Koblenz (4:0)

Auch deutlich – wenn auch „nur“ mit vier Toren, gewann die A1 ihre finale Partie, als man am Samstag über Rot-Weiß Koblenz zuhause mit 4:0 gewann. Zur Pause verwalteten die Tarforster schon ein souveränes 3:0 – nach Toren von Philipp Salm (2x) und Oleksii Katkov. Nach einer Stunde erhöhte Joel Schneemilch schließlich auf 4:0 – der Endstand war geboren. In der Abschluss-Tabelle schreiben die Tarforster nun 31 Punkte und Platz vier.

D1 – FC Rot-Weiß Koblenz vs. FSV (0:3)

Die Hoffnung streckte sich bis zum letzten Spieltag – und dann flossen trotzdem bitter die Tränen. Tarforsts D1 hat den Klassenerhalt verpasst – und das trotz eines finalen Sieges, den die Mannschaft am Samstag auswärts in Koblenz nach einem souveränen 3:0 einfahren konnte. Am Ende fehlte nur ein Punkt zum Klassenerhalt. Auch eine starke Serie von zuletzt vier Siegen und einem Unentschieden in Folge ließ die Freude am finalen Tag verstummen. Und dennoch geht es weiter – wenn auch eine Etage tiefer, möchte man schließlich schnell wieder neuen Mut und Stärke freisetzen, um die Rheinlandliga schon bald wieder zu bereichern.