Sonntag, 17 September 2017 13:09

C1 verliert gegen Bitburg

geschrieben von

c1 mannschaftsfoto kleinAm heutigen Nachmittag unterlag man einem unangenehmen FC Bitburg mit 0:3. Gegen eine geordnete Defensive und einen schnellen Stürmer hatte man heute einfach nichts entgegenzusetzen.

Die ersten Minuten liefen direkt gegen uns. Bereits in der 4. Minute verhielt sich Luca Schmitt ungewohnt unsicher im Zweikampf und rempelte deren Außenspieler im Sechzehner zu Boden - die logische Folge: Elfmeter! Der lange Stürmer der Bitburger überwand unseren spekulierenden Keeper Sebastian mit einem lockeren Schuss in die Mitte. In den Folgeminuten schien man alles im Griff zu haben. Das Aufbauspiel geling soweit, jedoch kam man sehr selten zu Torchancen. Eine der wenigen hatte Niki, der nach einem Freistoß von Noah S. freistehend an den Ball kam und vergab. Während uns vorne dir Durchschlagskraft fehlte, konterte uns deren eiskalter Stürmer, der von seiner Statur auch schon hätte 18 sein können. Kurz vor der Halbzeit kam eine Bogenlampe an den Rande des 16ers, die Keeper Sebastian versuchte abzufangen, aber keine Chance gegen deren 1,90m Stürmer hatte - 2:0. Aufgrund der Spielanteile eine nicht ganz verdiente Halbzeitführung, aber hier machte heute der individuelle Unterschied das Spiel aus.
Die zweite Halbzeit lief spielerisch aus Tarforster Sicht noch besser, wobei man nie wirklich in gefährliche Aktionen vorstoßen konnte. Wir liefen an und liefen an und waren vorne nicht zwingend genug, um uns ernsthafte Torchancen herauszuspielen. Zwangsläufig dann in der 59. Minute der K.O. für unser Team. Gerade als wir das Spiel scheinbar im Griff hatten, konnte deren Riese einen etwas zu kurz geratenen Rückpass ersprinten, Sebastian umkurven und zum 0:3 aus Tarforster Sicht einnetzen. Bitter, weil dieser Treffer aus dem Nichts kam und unsere Hoffnungen auf eine Aufholjagd zunichte machte. Die Jungs probierten zwar noch, den Ehrentreffer zu erzielen, doch es sollte nicht sein.

Nach vorne war es heute einfach viel zu ideenlos und ohne Leidenschaft. Der Zug zum Tor war heute zu keinem Zeitpunkt vorhanden. Somit unterlag man einem FC Bitburg vielleicht einen Tick zu hoch, aber dennoch nicht unverdient. Gegen den VfL Trier am Mittwoch erhofft sich das Trainerteam sowie die Mannschaft mal wieder ein Erfolgserlebnis, aus dem man vielleicht mal wieder Selbstvertrauen mitnehmen kann. Denn die letzten beiden Spiele liefen nicht so wie wir uns das alle erwünscht hätten. (Bericht Rene Juchmes)

Alle weiteren Junioren-Ergennisse finden Sie hier

Gelesen 962 mal Letzte Änderung am Sonntag, 17 September 2017 19:13