Neujahrsempfang: Jugendförderpreis des FVR geht nach Tarforst

26994245 1551497498267135 4420799494431483276 n„Gemeinsam stark in die Zukunft“ - mit dieser Kernaussage eröffnete der Vorsitzende Werner Gorges seine Begrüßungsansprache beim diesjährigen Neujahrsempfang des Vereins, zu der über 150 geladene Gäste gekommen waren.

Dank und Anerkennung sprach er den vielen Übungsleiterinnen und Übungsleitern -die für den Verein tätig sind- für Ihr vorbildliches Engagement, allen Kooperationspartnern für die Unterstützung, allen Helferinnen und Helfern bei den vielen Veranstaltungen in 2017 aus.

Sein besonderer Dank galt der Stadt Trier, dem Ortsbeirat Tarforst insbesondere dem Sportamt und dem Sportbund für Ihre stetige Förderung und Unterstützung der vielfältigen Anliegen des Vereins insbesondere für die Unterstützung bei der vorgenommenen Beleuchtungssanierung in der Tennis- und Badmintonhalle.
„Speziell die tolle Arbeit der vielen ehrenamtlich Tätigen hat großen Anteil daran, dass der FSV Tarforst seine Sportangebote im Jahr 2017 stabil halten konnte“, lobte Gorges. Mit Bowl konnte das Sportangebot sogar erweitert werden.

Die Jugendarbeit im Badminton ist beim FSV weiter im Aufwind. Der FSV stellt inzwischen zahlreiche Rheinlandmeister. Bei den Südwest deutschen Meisterschaften waren erstmals 5 Spieler/innen aus Tarforst dabei. Voraussichtlich können sogar 2 Spieler zu den deutschen Meisterschaften im März nach Bonn reisen. „Trainer Sören Jochim leistet hier hervorragende Arbeit“, so Gorges.

Das Angebot „Kinder- und Jugendturnen“ findet immer mehr Zuspruch. Besonders herausgestellt wird hier die Arbeit der engagierten Übungsleiterin Gitta Deuster.
„Aus Kindern werden Senioren“, so verweist Gorges anschließend auf die Angebote des wöchentlichen Seniorensportes.
Die Konzepte der Abteilung Fussball wurden in 2017 den nicht optimalen Rahmenbedingungen des Vereines angepasst und führten zu vielen Diskussionen.
Nach wie vor fehlen der Abteilung Trainingsflächen um die Qualität der tollen Jugend- und Seniorenarbeit zu verbessern. Hier ist die Errichtung eines zusätzlichen Kleinspielfeldes in Planung.

„Was erwartet der FSV von 2018“, so begann Gorges den Ausblick in die Zukunft.
Die Integration der Jugend in die Vereinsarbeit und den aktiven Seniorenbereich bleibt auch ein Ziel für 2018 sowie die Fortführung der Integrationsarbeit mit Flüchtlingen und Asylbegehrenden.

Vom 11. März bis 18.03. ist wieder eine Ski- und Snowboardfahrt ins Pitztal geplant. Wenige Plätze sind hier noch frei.

In 2018 werden auch wieder wöchentlich über 60 Übungs- und Bewegungseinheiten in Schulen durch FSV Übungsleiter im Rahmen von Kooperationen durchgeführt.

Erstmals findet in der Badmintonhalle im Rahmen des Karl-Marx-Jahres eine Briefmarkenausstellung, organisiert mit dem Briefmarkenclub Trier vom 27. bis 29.07. statt.
Weitere Veranstaltungsplanungen können auf den Internetseiten des FSV nachgelesen werden.

„FSV gemeinsam stark in die Zukunft und Zusammenarbeit in allen Bereichen sollen in 2018 die erhofften Erfolge bringen, so beendete Gorges seinen Ausblick.

Jugendförderpreis des Fußballverbandes Rheinland

Helmut Hohl stv. Verbandsjugendleiter überreichte dem FSV den Jugendförderpreis des FVR 2017. „Tolle und engagierte Jugendarbeit muss belohnt werden“ so Helmut Hohl.
12 Spieler der Jährgänge 2003 bis 2005 und zwei Betreuter können an einer siebentägigen Fußballfreizeit an die Sportschule des Hessischen Fussballverbandes in Grünberg vom 21. bis 27.07.2018 teilnehmen.

U16 des FSV kann nach Xiamen!!

Sportdezernent Andreas Ludwig gratulierte dem FSV zur Teilnahme an einem Fußballturnier der U16 des FSV in der Partnerstadt von Trier, Xiamen in der Zeit vom 26.07. bis 4.8.2018. Alle Details werden in den nächsten Tagen von der Stadt Trier mitgeteilt. „Ein tolles Turnier mit 5 deutschen Mannschaften erwartet die Spieler in Xiamen“ so der Sportdezernent.

Ehrungen beim Neujahrsempfanges 2018!!
Vera Orth, Übungsleiterin des FSV. Sie organisiert seit über 10 Jahren die immer sehr gut besuchte Veranstaltung am 1.Advents-Wochenende „Fit & Fun Marathon“. Sie ist bei fast allen Lehrgängen des Sportbundes vor Ort als Übungsleiterin dabei und unterstützt die Arbeit des Vereines mit großem Engagement.

Michael Hanel, ein engagierter Gestalter und Helfer beim FSV. Er war 5 Jahr Sportlicher Leiter im Vorstand und unterstützt alle Veranstaltungen des Vereines mit seinen Ideen und Geschick. Bei Heimspielen und Turnieren ist er als „Grillmeister“ ein toller Helfer.

Gregor Demmer, Schiedsrichter seit über 8 Jahren für den FSV. Mit 20 begann er diese Laufbahn mit guten Zukunftsperspektiven. Ziel ist es die Rheinlandliga zu pfeifen, nach dem Aufstieg in die Bezirksliga.

Auf dem Foto von links nach rechts:
Kreisjugendleiter Thomas Marx, stv. Verbandsjugendleiter (FVR) Helmut Hohl, FSV Vorsitzender Werner Gorges, Sportdezernent Andreas Ludwig, Übungsleiterin Vera Orth, Schiedsrichter Gregor Demmer, Engagierter FSV Ehrenamtler Michael Hanel, Sportkreisvorsitzender Stadt Trier Michael Maxheim

Gez. Werner Gorges
Vorsitzender

Gelesen 180 mal