Samstag, 03 Februar 2018 22:37

Knapper Sieg über Bezirksliga-Spitzenreiter

geschrieben von

9402165Starker Gegner, knapper Sieg! Im drittletzten Testspiel der hiesigen Wintervorbereitung – gewann Fußball-Rheinlandligist FSV Trier-Tarforst am frühen Samstagabend zuhause über den Bezirksliga-Spitzenreiter SG Hochwald mit 2:1.

Am Ende war es wohl jedem Spieler anzusehen. Müde, schmerzende Muskeln und schwere Beine. Vier Wochen hartes Training liegen nun auf den Schultern der Trierer Höhenkicker. Um so schwerer das Testspiel gegen die SG Hochwald – die als amtierender Spitzenreiter der Bezirksliga-West in den Trierer Höhenstadtteil gereist war. Erwartungsgemäß stark das Gegenüber. Tarforst zunächst noch nicht richtig im Spiel angekommen – ging der klassentiefere Liga-Primus bereits schon nach sechs Minuten dank Florian Lorenz mit 0:1 in Front. Bis dato verdient! Tarforst tat sich schwer und konnte das eigene Spiel gegen gut stehende Hochwälder nicht entfalten. Erst nach gut einer halben Stunde fand der Rheinlandligist besser ins Spiel und egalisierte den frühen Rückstand – als Lukas Herkenroth mit dem 1:1-Ausgleich die Uhr wieder auf Null stellte (33.).

Schwer wurde es für Trier-Tarforst aber auch nach Wiederanpfiff. Die Höchwälder agierten keck und raffiniert – fanden Gefallen am Spiel und machten dem FSV das eigene Match ziemlich schwer. Viel Dusel und Glück in den heimischen Farben – gelang nach gut einer Stunde aber dennoch der Führungstreffer, als Tarforsts Urgestein Thorsten Oberhausen mit dem 2:1 (66.) alles klar machte. Fast wäre dem FSV sogar noch das dritte Tor gelungen – doch ein von Fabrice Schirra ausgeführter Elfmeter wurde nur neben das Tor bugsiert.

„Es war das erwartete schwere Testspiel gegen einen ziemlich starken Gegner. Die SG Hochwald hat ihre Aufgabe sehr gut gemacht und uns das Spiel ziemlich erschwert. Anfangs fanden wir nur mühsam ins Spiel und gingen demzufolge auch verdient in Rückstand. Später lief der Ball für uns dann etwas besser – sodass wir uns am Ende auch mit einem 2:1-Sieg durchsetzen konnten. Für meine Jungs war es aber trotz schweren Beinen und schmerzenden Muskeln ein ordentliches Kräftemessen – wo man auch mal eine nicht so glänzende Leistung gut und gerne verzeihen kann“, betonte Chef-Trainer Holger Lemke.

Nach einem freien Sonntag starten die Trierer Höhenkicker am Montagabend mit einem Body-Pump-Kurs beim Fitnesspartner smileX in die fünfte und somit vorletzte Trainingswoche. Das nächste und auch vorletzte Testspiel ist für Mittwoch den 07. Februar vorgesehen – wenn man zuhause um 19:30 Uhr mit der SG Ruwertal den Tabellensiebten der Bezirksliga-West empfängt (Kunstrasenplatz). (am)

Gelesen 934 mal Letzte Änderung am Sonntag, 04 Februar 2018 12:08