Donnerstag, 08 Februar 2018 21:33

Frostiger Endspurt bringt Vorbereitung ins Stottern

geschrieben von

Schnee3groß imagoAusgerechnet im Endspurt kommt die hiesige Wintervorbereitung ins Stottern. Grund ist die aktuelle Witterung – die den regionalen Fußball mächtig im Griff hat. Auch in Trier-Tarforst blieb man von Schnee und Dauerfrost nicht verschont. Seit Montag ist neben dem Rasenplatz auch der benachbarte Kunstrasenplatz von der Stadt Trier gesperrt worden. Ein Hoffen auf eine baldige Freigabe wie eine Blase zerplatzt – wird das künstliche Grün am Trimmelter Hof auch am bevorstehenden Wochenende für alle Teams eine No-Go-Area sein. Alle dann dort angesetzten Spiele fallen somit der Witterung zum Opfer.

Demnach auch die für Samstagabend geplante Generalprobe zuhause gegen den klassentieferen Bezirksligisten FC Bitburg. Für die Trierer Höhenkicker somit die zweite Testspielabsage binnen weniger Tage. Das Alternativprogramm dementsprechend wieder reaktiviert – hofft man nun irgendwie die letzte Trainingswoche gut über die Bühne zu bringen.

Zumindest für die kommende Woche verspricht Petrus witterungsbedingte Besserung. Temperaturen bis weit in den Plusbereich quaken die Wetterfrösche – sodass die letzte Trainingswoche vor dem Auftakt in die Restsaison (18. Februar 15:00 Uhr beim VfB Linz) wohl wie gewohnt auf dem Platz stattfinden kann. Sollte es so geschehen – starten die Trierer Höhenkicker nach einem feuchtfröhlichen Rosenmontag womöglich mit einem ''dicken Schädel'' am Dienstagabend in die letzte der insgesamt sechs Vorbereitungswochen. Weitere Einheiten sind für Mittwoch und Freitag vorgesehen – ehe man dann sonntags mit dem Nachholspiel am rechten Rheinufer in die langersehnte Restsaison startet. Kleiner Trost – auch in Linz erwartet man zu diesem Zeitpunkt eine Wetter-Besserung – sodass eine erneute Absage wohl eher nicht zu erwarten ist. (am)

Gelesen 755 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 08 Februar 2018 21:39