Sonntag, 08 April 2018 20:45

Badminton: U15 sichert sich Platz drei in Vellmar

geschrieben von

30516310 1622711144479103 6251142118404784128 nAm Wochenende trafen sich die besten Jugendmannschaften der Altersklasse U15 aus Hessen, dem Saarland, aus der Pfalz, aus Thüringen und dem Rheinland zu den Mannschaftsmeisterschaften in Vellmar ( Hessen ), in der Nähe von Kassel. Mit dabei für den BVR der FSV Trier-Tarforst, der amtierender Rheinlandmeister. Neben der Meisterschaft ging es auch darum, sich für die Deutschen Meisterschaften in Mülheim an der Ruhr zu qualifizieren. 2 Tickets konnten gelöst werden. Die Vorzeichen für den FSV standen nicht so günstig, da mit Fabian Brill, Floris & Bela Pfeiffer gleich 3 Stammspieler des Rheinlandmeisters am letzten Wochenende der Osterferien nicht zur Verfügung standen. Eine gute Gelegenheit für die jüngeren Spieler sich in Szene zu setzen und Erfahrungen für die Aufgaben in den nächsten Jahren zu sammeln. Nic Heib ( 13 Jahre ), Simon Brill ( 12 Jahre ) und Armin Kuhberg ( 12 Jahre ) meisterten diese Aufgabe mit Bravour. Und zusammen mit Jonathan Potthoff, Yu Zhao und Jule Krieg wurden sie alle mit dem 3. Platz belohnt.

Nach einer knappen 3 : 5 Niederlage gegen den SV Unterpörlitz (Thüringen ) ging es im letzten Spiel des Tages gegen den 1. Wiesbadener BC um den 3. Platz. Und dieses Spiel war an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten. Parallel wurden zunächst das 1. Jungendoppel und das Mädchendoppel ausgetragen. In beiden Spielen ging es nach 1:1 Sätzen in den entscheidenden 3. Satz. Jule Krieg / Yu Zhao ( FSV ) hatten hier gegen Helen Thieme / Greta Wagenpfeil ( Wiesbaden ) beim Stande vom 20:18 zwei Matchbälle, die sie jedoch nicht verwerten konnten. Am Ende verlor das Mädchendoppel des FSV mit 18:21, 21:19 und 20:22. Besser machten es Jonathan Potthoff / Armin Kuhberg. Sie behielten die Nerven und gewannen souverän den 3. Satz, am Ende hieß es hier 15:21, 21:11 und 21:12, so dass es nach 2 von 8 Spielen 1:1 stand. Auch im 2. Jungendoppel ging es über 3 Sätze. Hier hatte Hessen am Ende die Nase vorn. Simon Brill / Nic Heib ( FSV ) verloren gegen Julian Kurz / Hanno Wagenpfeil mit 21:15, 12:21 und 16:21. Für den 2:2 Ausgleich sorgte Jonathan Potthoff im ersten Jungeneinzel gegen Alexander Neerakal mit 21:12 und 21:14. Im Mädcheneinzel lief Yu Zhao zu Höchstform auf. In ihrem spielerisch besten Spiel des Tages siegte sie gegen Greta Wagenpfeil mit 21:15 und 21:10 und brachte den FSV mit 3:2 in Front. Auch das parallel laufende Mixed brachte erst im 3. Satz die Entscheidung. Hier unterlagen Jule Krieg / Simon Brill ( FSV ) gegen Helen Thieme / Eric Frech mit 25:23, 9:21 und 6:21. Nach einem Kraftakt im 1. Satz fehlte dem FSV-Mixed am Ende nach einem langen Turniertag und 6 Matches in den Knochen doch die Kraft. Es stand also nach 6 Partien 3:3 unentschieden zwischen dem FSV und dem 1. Wiesbadener BC. Die Entscheidung musste in den letzen beiden Jungeneinzel fallen. Nic Heib (FSV ) verlor gegen Moritz Gläser knapp mit 18:21 und 17:21. Armin Kuhberg ( FSV ) gewann sein Match mit 21:19 und 21:13 gegen Hanno Wagenpfeil und wurde damit zum vielumjubelten Matchwinner. Es stand zwar nach den 8 matches 4:4 unentschieden zwischen dem FSV und dem 1. Wiesbadener BC, doch aufgrund des besser Satzverhätnisses durfte sich am Ende der FSV über den 3. Platz freuen.

In diesem Jahr konnte sich der FSV bei der U 15 zwar nicht für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Doch die ansprechenden Leistungen an diesem Wochenende lassen für die Zukunft hoffen. In der nächsten Saison 2018 / 2019 wird der FSV wieder neu angreifen und versuchen, zum ersten Male auch die Qualifikation zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften zu schaffen. (am)

Gelesen 127 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 12 April 2018 09:36