Sonntag, 15 April 2018 22:13

4:3! Tarforst knackt Pluwig

geschrieben von

8431130Im Nachbarschafts-Duell zwischen der Zweitvertretung des FSV Trier-Tarforst und der DJK Pluwig/Gusterath – verließen die Tarforster nach einem 4:3-Erfolg den Platz als strahlender Sieger. Vor allem die Zuschauer kamen am sonnigen Sonntagnachmittag vor Tarforster Kulisse bestens auf ihre Kosten. Sieben Tore, ein Elfmeter und ein Fight bis zur letzten Sekunde.

Bereits nach zehn Minuten eröffnete Pluwig mit dem 0:1-Führungstor den Torreigen des Spiels. Gute zwanzig Minuten später dann der Ausgleich für den Platzhirsch – als Tobias Spruck zum 1:1 einschob (38). Doch die Freude der Hausherren hielt nicht lang – kurz vor der Pause fiel erneut mit dem 1:2 die Führung für Pluwig (43.).

Konsequent und siegessicher setzten die Schützlinge um Trainer Stefan Fleck ihre Partie im zweiten Abschnitt des Spiels schließlich fort und erzielten nach gut einer Stunde dank Dominik Lay den 2:2-Ausgleich (65.). Einen Wimpernschlag später drückten die Trierer Höhenkicker erneut das runde Leder über die Linie – als der mitspielende Trainer Stefan Fleck einen Strafstoß mühelos zum 3:2 verwandeln konnte (66.). Für das 4:2 sorgte acht Minuten vor Ende Benedikt Christmann (82.) – ehe Pluwig in der Nachspielzeit noch Ergebniskosmetik betrieb und das 4:3 markierte (93.).

„Wir konnten praktisch gegen Pluwig befreit aufspielen – da es für uns ja eigentlich nur noch um die goldene Ananas geht. Nichtsdestotrotz haben wir heute gegen Pluwig eine ordentliche Leistung geboten – auch wenn wir phasenweise recht müde gewirkt haben. Sicherlich mussten wir auch wieder den ein oder anderen personellen Ausfall verkraften – dennoch finde ich, haben meine Jungs den 4:3-Sieg gut über die Zeit gespielt“, lobte Trainer Stefan Fleck – dessen Team nun mit achtunddreißig Punkten Platz fünf belegt. Weiter geht es hier nun am Sonntag in einer Woche (22. April) – wenn man auswärts um 14:30 Uhr bei der SG Kordel aufläuft. (am)

Gelesen 304 mal