Freitag, 11 Mai 2018 14:03

Tennis: Erste lebt noch – Zwote ''on fire''

geschrieben von

32170048 1653806104702940 6776073467998502912 nHerren: FSV Tarforst I : TV Wincherungen II 14:0

„Hurra wir leben noch“

Mit einem überzeugenden 14:0 Sieg gegen die Reserve des TV Wincheringen, konnte die 1. Mannschaft des FSV Trier-Tarforst am Himmelfahrtstag die ersten Punkte der Saison einfahren.

Nach dem holprigen Saisonstart und dem Abrutschen auf den letzten Tabellenplatz war dies auch dringend notwendig. „Das war heute hoffentlich der Befreiungsschlag, den wir gebraucht haben,“ resümierte Mannschaftskapitän Michael Metzger nach der Partie. „Natürlich kommt man ins Grübeln, wenn es nicht so läuft wie man sich das vorstellt. Aber es ist ja nicht so, dass wir vorher schlecht gespielt hätten. Deswegen sind wir ruhig geblieben und haben konsequent weitergearbeitet. Das hat sich heute ausgezahlt.“

Wirkliche Spannung kam am Donnerstag allerdings nicht auf. Zu überlegen war die im Vergleich zur Vorwoche auf zwei Positionen veränderte (Poschenrieder und Graser kamen für Zitte und Fritz) Mannschaft des FSV. Nach klaren Zwei-Satz-Siegen (Metzger 6:0/6:1, Poschenrieder 6:2/6:1, Geyer 6:3/6:2, Graser 6:0/6:1) stand der Sieg bereits nach den Einzeln fest. Auch die beiden abschließenden Doppel (Metzger/Geyer und Poschenrieder/Graser) gingen an den FSV.Chrissi gegen Kenn II

Für den kuriosesten Moment des Tages sorgte Sebastian Geyer, der in seinem Einzel das Kunststück schaffte, drei (!!!) Asse am Stück zu servieren!

Jetzt gilt es am Sonntag bei der 3. Mannschaft des TC Trier ebenfalls zu punkten, um sich so von den Abstiegsrängen zu verabschieden.

Herren: FSV Tarforst II : TC Kenn II 12:2

„Zwote ist - on fire“
Das ist der neue „Slogan“ der Tennis-Herren II vom FSV Tarforst. Die Mannschaft um „Captain Chrissi“ war auch im zweiten Spiel der Saison erfolgreich. Mit 12:2 gewann man am Feiertag gegen den TC Kenn II.
Klaus Krüger eröffnete den Spieltag mit einem souveränen 6:4 und 6:2. „Klausi“ war es auch, der den neuen Slogan „on fire“ kreiert hat. Die Stimmung im Team ist einzigartig – das transportiert sich auch auf die Zuschauer, die gestern auf der Tennis-Anlage in Tarforst für die entsprechende Unterstützung sorgten.
„Tom“ Frick spielte an Position 1, musste sich seinem bärenstarken Spieler aus Kenn allerdings geschlagen geben. Christian Peters machte in seinem Einzel „kurzen Prozess“, „fegte“ seinen Gegner mit 6:0 6:1 vom Platz.
Da die Mannschaft aus Kenn leider nur mit drei Spielern angereist war, kam es nur zu einem Match im Doppel.
Hier gingen Peter Gorges und Tom Frick für den FSV Tarforst an den Start. Im ersten Satz legten die Jungs aus Kenn los wie die Feuerwehr, in kurzer Zeit stand es 3:0 für die Gäste. Peter gab nach der Partie zu, dass er zu diesem Zeitpunkt schon mit einer herben Schlappe gerechnet hatte.
Tom und Peter schafften es allerdings zurück ins Spiel, mussten den ersten Satz allerdings mit 5:7 abgeben. Im zweiten Durchgang drehten die beiden „Tarforster Jungs“ die Partie und siegten mit 6:4. Der „Champions-Tiebreak“ musste die Entscheidung bringen.
Am Ende gewannen Tom und Peter den Entscheidungs-Satz mit 10:8 und sorgten für den Endstand von 12:2 für unsere „Zwote“.
Eine Schrecksekunde gab es im Doppel – als Peter einen von der Netzkannte abgefälschten Ball zunächst auf den Schläger-Rahmen bekam und von dort auf sein rechtes Auge prallte. Nach einer kurzen Unterbrechung mit Kühlung des Auges, konnte Peter mit „Handicap“ weiterspielen.
Clemens gegen Kenn IIAm Freitagmorgen meldete Peter Entwarnung: „war gerade beim Notdienst, ist aber alles halb so wild, Auge ist gereizt. Hab Tropfen und Salbe verschrieben bekommen, wird aber wieder“.
Christian Peters bewies nicht nur in seinem deutlich gewonnen Einzel, dass er als „Kapitän“ vorausgehen kann, auch die Organisation des Spieltages, mit abschließendem Grillen hatte er – gemeinsam mit seinen Mannschaftskollegen – „voll im Griff“. Clemens, der gestern auf dem Platz nicht zum Einsatz kam, war für die Betreuung der Gastmannschaft und der Zuschauer zuständig. Besonderen Dank an Clemens für die Aktualisierungen der Spielstände an den Anzeigetafeln.
Am kommenden Sonntag muss die Mannschaft schon wieder ran, im Auswärtsspiel beim Tabellenführer aus Konz geht es ab 9 Uhr um die nächsten Punkte/Spiele. (fm)

Gelesen 346 mal