Montag, 14 Mai 2018 15:55

Tennis: „Tiebreak, Tiebreak und nochmal Tiebreak“

geschrieben von

32405536 1656819707734913 2980491760490250240 nDamen: FSV Tarforst : TC Idar-Oberstein 12:2
Letzten Sonntag war es wieder soweit: Trotz des fiesen Wetters mit Dauerregen traten die Spielerinnen der Damenmannschaft des FSV Tarforst motiviert zu ihrem dritten Medenspiel der Saison gegen die Gegnerinnen des TC Idar-Oberstein an. Gespielt wurde zwar wegen des Wetters in der Halle des FSV, was der guten Stimmung in der Mannschaft jedoch keinen Abbruch tat. Bereits die ersten Einzel von Alexa Gadi und Leonie Freise versprachen einen spannenden Spieltag. Alexa musste sich zwar ihrer Gegnerin mit 3:6 im ersten Satz und einem sehr knappen zweiten Satz (5:7) geschlagen geben, bot den zahlreichen Zuschauern allerdings einen aufregenden Kampf mit schönen Ballwechseln. Leonie gewann den ersten Satz deutlich (6:1), den zweiten Satz holte sich aber ihre Gegnerin (5:7), sodass die Entscheidung im „Champions-Tiebreak“ fallen musste. Diesen konnte Leonie mit 10:4 für sich entscheiden. In der zweiten Einzelrunde gingen für den FSV Viktoria Windel und Mariia Herasymenko an den Start. Während Viktoria sich im ersten Satz gegen ihre Gegnerin noch etwas schwer tat und diesen nur knapp (7:5) gewann, fiel der zweite Satz ohne Spielverlust mit 6:0 an sie. Mariia verlor den ersten Satz im „Satztiebreak“, sodass dieser mit 6:7 an die Gegnerin abgetreten werden musste. Im zweiten Satz kämpfte Mariia sich jedoch stark zurück und gewann mit 6:2. Also auch hier musste der „Champions-Tiebreak“ die Entscheidung bringen und ging mit 10:6 ging an Mariia. Für die Doppel kam Svenja Gerhardt dazu und es wurde in der Kombination Viktoria und Alexa im Einser-Doppel und Svenja und Mariia im Zweier-Doppel gespielt. Nachdem Viktoria und Alexa den ersten Satz verloren geben mussten (4:6), konnten sie den zweiten Satz klar nach Hause holen (6:2), während es sich bei Svenja und Mariia genau andersherum verhielt (6:1; 3:6). Zeitgleich starteten beide Doppel in den „Champions-Tiebreak“, den die Gastgeberinnen mit 10:5 (Viktoria & Alexa) und 10:4 (Svenja & Mariia) endlich gewannen. Insgesamt konnte sich die Mannschaft über den Gesamtsieg freuen und bei einem gemeinsamen Essen mit den Gegnerinnen den Tag ausklingen lassen.
Weiter geht es am 27.05 auswärts gegen den TV Vollmersbach um 9 Uhr
Damen: TC Konz : FSV Tarforst 12:2

Der zweite Spieltag – am Donnerstag 10.Mai - verlief für die Damen des FSV Tarforst gegen den TC Konz I in Konz leider verregnet, jedoch mit viel Gastfreundschaft.
In den Einzel-Matches mussten sich Viktoria Windel und Svenja Gerhardt trotz Siegeswillen und Einsatz den souveränen Gegnerinnen (2:6; 0:6) und (1:6; 1:6) geschlagen geben und auch Alexa Gádi musste ein spannendes Match mit langen Ballwechseln und viel Laufarbeit an die Konzerin (3:6; 4:6) abgeben. Saskia Kolb schaffte es als Einzige an dem Tag einen Sieg nach Hause zu bringen: nachdem sie in ihrem Einzel souverän den ersten Satz (6:1) gewann, schaffte sie es nervenstark nach einem verlorenen zweiten Satz (3:6) den Champions-Tiebreak eindeutig für sich zu entscheiden (10:2).
Leider gelang es den Damen diesmal nicht, im Doppel das Blatt zu wenden. Viktoria Windel und Svenja Gerhardt unterlagen den starken Gegnerinnen mit 3:6 und 1:6 und auch Alexa Gádi und Saskia Kolb mussten den Konzerinnen nach 4:6 und 3:6 verdient gratulieren.
Insgesamt endete der Spieltag zugunsten des Tabellenersten mit 12:2. Die Damenmannschaft des FSV bedankt sich für die ausgezeichnete Verpflegung und freut sich auf das kommende Heimspiel am 13.05.2018 gegen den TC Idar-Oberstein. (fm)

Gelesen 345 mal