Mittwoch, 27 Juni 2018 20:01

„Meine Philosophie ist relativ einfach“

geschrieben von

PHOTO 2018 05 15 05 53 52 Fotor FotorNach dem Weggang von Stefan Fleck – übernimmt Patrik Trampert die Zweitvertretung des FSV Trier-Tarforst. Wieso gerade Tarforst und wie seine Ziele lauten – verriet Trampert FSV-Pressesprecher André Mergener im Interview:

Hallo Patrik! Nach Stefan Fleck übernimmst du nun das Ruder von Tarforsts Zweitvertretung. Wieso lag deine Entscheidung bei Tarforst?

Patrik Trampert: Ich habe eine neue Herausforderung gesucht. Nach zwei Jahren in der Jugendabteilung bei Eintracht Trier in denen ich viel gesehen, erlebt und gelernt habe, war es jetzt an der Zeit wieder im Seniorenfußball reinzukommen. Mit Tarforst kam dann natürlich auch eine Top-Adresse auf mich zu, bei der man auch nicht zweimal überlegen muss.

Deine Fußball-Philosophie lautet wie?

Patrik Trampert: Meine Philosophie ist relativ einfach.Wenn jeder alles für das Team gibt, sollten wir mit Blick auf die Saison keinerlei Probleme bekommen. Zudem ist es mir sehr wichtig – dass wir einen guten Teamspirit pflegen, in meinen Augen ist das ein sehr wichtiger Eckpfeiler.

Wie sieht deine Kaderzusammenstellung aus?

Patrik Trampert: Wie in der ersten Mannschaft – so muss auch mein neues Team in diesem Sommer diverse Abgänge beklagen. Aber wie das so im Fußball halt ist, haben wir natürlich auch den ein oder anderen Neuzugang. Wir hoffen auf eine gesunde Mischung – sodass wir die Abgänge gut kompensieren können.

Was wird kommende Saison möglich sein?

Patrik Trampert: Wir sind nach wie vor eine super und starke Truppe – da sollte man uns sicherlich nicht unterschätzen, auch wenn es jetzt einen kleinen Umbruch gab. Wir sind dennoch in der Lage für die ein oder andere Überraschung zu sorgen. Ziel wird es sein – die jungen Spieler weiterzuentwickeln – sodass der Schritt zur ersten Mannschaft für jeden möglich ist. Ich freue mich sehr und denke – dass wir mit Blick auf die Saison ohne Sorgenfalten agieren können.

Der Austausch mit der Jugend sowie mit der ersten Mannschaft – ein wichtiger Bestandteil für dich?

Patrik Trampert: Die Zusammenarbeit mit allen Trainern sowie auch mit dem kompletten Verein – sei es der Vorstand oder andere Offizielle, ist mir sehr wichtig und ist aktuell auch schon voll im Gang. Über alles kann man reden und findet zudem Lösungen. Stefan hat hier in den letzten vier Jahren eine wirklich tolle Arbeit geleistet – die es jetzt gilt, fortzuführen und auszubauen.

Okay Patrik, ich danke dir für das Interview und wünsche dir und deinem Team für die kommende Saison viel Glück und Erfolg!

Patrik Trampert: Danke!

Das Interview wurde geführt von André Mergener

 

Sommer-Special

A-Jugend-Coach Daniel Will im Interview

Damen-Coach Steffen Hilmer im Interview

Ex-Zwote-Coach Stefan Fleck im Interview

Saisonrückblick FSV-Pressesprecher André Mergener

Gelesen 822 mal Letzte Änderung am Sonntag, 01 Juli 2018 18:09