Dienstag, 26 Juni 2018 09:57

Bootcamp Tarforst startet in Woche zwei

geschrieben von

36176441 1229519583857115 7250695847019544576 nVorbereitungen beim FSV Trier-Tarforst sind nichts für schwache Nerven – vor allem unter der Leitung von Chef-Trainer Holger Lemke. Die Erschöpfung klopft an – die Muskeln von Schmerz erfüllt und Knochen so schwer wie Blei.

Dabei tragen die Trierer Höhenkicker erst eine von ingesamt sechs Vorbereitungswochen auf dem Rücken. Neben einem strammen Training auf dem Platz – standen zudem auch schweißtreibende Fitnesskurse im smileX Trier auf dem Programm. Gnadenlos das eigene Limit tief im körpereigenen Nerv verankert – geht die Sommersause mit Start von Woche zwei nun erst richtig in die Vollen. Jetzt folgen auch Testspiele sowie ein dreitätiges Trainingslager. Viel Schweiß garantiert – jeglicher Zweifel ausgeschlossen.

Von Freitag bis Sonntag steht neben dem allgemeinen Trainingsbetrieb vor allem der Teamspirit im Fokus. Zwei Übernachtungen – gemeinsam unter einem Dach, Essen in Mannschaftsstärke und natürlich auch die Gier zum runden Leder. Grob zusammengefasst – der FSV absolviert ein Trainingslager. In der Sportschule Bitburg findet es statt. Vom Verein ermöglicht – soll besonders die Integration der Neuen fruchten. Ein Team will man werden – Zusammenhalt, Leidenschaft und ganz viel gute Stimmung, die den vorhandenen Optimismus stets bei Laune halten soll.

Doch wer denkt das Spaßwochenende in der Bierstadt sei gesichert – der täuscht. Neben Handy, Duschzeug, MP3-Player und Co. – steht auf der Kofferliste auch, und das bei allen Spielern, reichlich Handtücher einpacken. Für den Schweiß, für das Ackern, für die bedingungslose Erschöpfung – die auch in Bitburg vor der Lemke-Elf nicht Halt machen wird. Wer professionellen Amateurfußball lebt – der muss leiden, im Winter, im Sommer und auch in allen anderen Jahreszeiten. Kreisliga war gestern – Rheinlandliga ist heute.

Überfällig und mit Spannung erwartet – auch das erste Kräftemessen. Ein richtiger Kraftakt wird es werden – wenn man am Sonntag, als gelungene Abrundung zum Trainingslager, um 14:00 Uhr in Kasel auf die klassentiefere SG Ruwertal trifft. Im Vorjahr Platz acht in der Bezirksliga-West sich ergattert – dürfte die junge Truppe um Trainer Jan Stoffels den FSV mächtig einheizen.

Wo stehen unsere Jungs – wo drückt der Schuh und an welchen Stellen gilt es noch zu feilen. Das Ergebnis dabei nur zweitrangig – sollen die folgenden Testspiele dem heimischen Trainergespann die letzte und finale Erkenntnis geben. Wie viel Fitness darf es sein – was vertragen unsere Jungs und wo genau will man hin?

Eine vollgepackte zweite Vorbereitungswoche. Montags viel Schweiß beim Fitnesspartner smileX zurückgelassen – dienstags und mittwochs Training und von Freitag bis Sonntag Trainingslager inklusive dem Testkick gegen die Elf aus dem Ruwertal

9492497

Mittendrin statt nur dabei – Offensiv-Mann Yannick Lauer, der das Rennen um einen Platz in die Startelf gerne annimmt. „Natürlich ist es ein Konkurrenzkampf – gerade weil wir personell wieder sehr gut aufgestellt sind. Nichtsdestotrotz nehme ich diesen Kampf gerne an. Ich gebe richtig Vollgas und arbeitete wirklich jeden Tag hart an meiner Fitness und Weiterentwicklung. Aber ich bin guten Mutes – dass ich das Trainerteam von mir überzeugt bekomme“.

Bis dato gab Lauer alles im Training. Sichtlich erschöpft und vom strammen Ackern gezeichnet – ist er aber dennoch sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf einer noch jungen Sommervorbereitung, wie er abschließend betonte: „Die Vorbereitung ist natürlich sehr stramm. Wir haben zwar erst eine Woche absolviert – doch die Übungen die auf dem Plan stehen, auf dem Platz sowie auch im Fitnessstudio, sind nichts für schwache Nerven. Dennoch ist die Stimmung im Team super und alle ziehen wirklich klasse mit. Zudem liegt vor uns ja auch eine tolle Sommervorbereitung – gespickt mit richtig starken Testspielgegnern. Mir persönlich macht es riesengroßen Spaß in dieser neuen, starken Truppe mitzuwirken. Gemeinsam wollen wir nun diese sechs Wochen verletzungsfrei überstehen – sodass wir dann alle Mann eine tolle und starke Saison spielen werden. Der Erfolg entsteht im Kollektiv – da müssen wir alle an einem Strang ziehen, neben sowie auch auf dem Platz. Schon jetzt blicke ich mit großer Vorfreude auf das Lokal-Derby gegen meinen Ex-Club FSV Salmrohr. Das wird definitiv mein persönliches Highlight in dieser Saison werden“.

André Mergener

 

Der Sommerfahrplan im Überblick

Trainingslager in Bitburg: 29. Juni bis 01. Juli 2018

Sonntag, 01. Juli 2018 (14:00 Uhr): SG Ruwertal vs. FSV Trier-Tarforst (Rasenplatz Kasel)

Freitag, 06. Juli 2018: SG Geisfeld/Rascheid vs. FSV Trier-Tarforst

Samstag, 07. Juli 2018: FSV Trier-Tarforst vs. Eintracht Trier (Tarforst)

Freitag, 13. Juli 2018: FSV Trier-Tarforst vs. F91 Düdelingen (Tarforst)

Samstag, 14. Juli 2018: SG Lüxem/Wittlich vs. FSV Trier-Tarforst (Preist)

Samstag, 21. Juli 2018: TuS Nohfelden vs. FSV Trier-Tarforst (Namborn)

Gelesen 1223 mal Letzte Änderung am Dienstag, 26 Juni 2018 22:13

Medien