Freitag, 05 Oktober 2018 14:00

Kreispokal-Viertelfinal-Einzug lässt auch auf Liga-Ebene hoffen

geschrieben von

fussball suedafrika 0

Nach der Talfahrt im Liga-Alltag – geht es für die Zweitvertretung von Fußball-Rheinlandligist FSV Trier-Tarforst im Kreispokal dagegen weiter aufwärts. Am späten Donnerstagabend gewann das Team um Trainer Patrik Trampert zuhause gegen den Ligakonkurrenten SV Bekond mit 2:0 und qualifizierte sich demnach für das Kreispokal-Viertelfinale, wo nun Ligakonkurrent SG Igel-Liersberg auf die Trierer Höhenkicker wartet.

Kommenden Sonntag geht es nun auch in der Liga wieder um Punkte – nachdem die heimische Ausbeute zuletzt ein wenig ins stottern geriet. Das Gegenüber heißt Pluwig – aktuell zu finden auf Platz zehn mit acht Punkten auf dem Konto. Selbst führt man Rang zwölf und fünf Zähler. Für die Trampert-Elf wäre ein Erfolg wichtig – nicht nur was die Tabelle angeht, sondern viel mehr im Bezug auf die eigene Moral und Stimmung. Ein Befreiungsschlag peilt man an – und hofft ferner auch auf das gewisse Quäntchen Glück, dass jüngst zu oft den Trierer Höhenkickern fern blieb. Anstoß ist am Sonntag um 14:30 Uhr auf dem Rasenplatz in Pluwig. (am)

Gelesen 274 mal Letzte Änderung am Sonntag, 07 Oktober 2018 12:37