Dienstag, 05 Februar 2019 23:33

Milde Brise bringt Hoffnung auf den Platz

geschrieben von

51124271 2350791601818033 5396165630447583232 nWas für Rot-Weiß Essen selbstverständlich ist – schmückt bei dem ehemaligen Rot-Weiß-Profi und nun Tarforster Chef-Trainer Holger Lemke, derweil nur die Träume. Die Rede ist nicht vom Essener Erfolg – schon gar nicht von der einst im Jahr 1955 errungenen Deutschen Meisterschaft. Viel mehr träumt man aktuell von einer einfachen Rasenheizung. Nicht mehr und nicht weniger. Luxus – leider nicht zuhause in der Trierer Dorf-Provinz, war man Frau Holle nun zwei Wochen wehmütig ausgeliefert. Die alte Dame – mächtig in Schneelaune, machte der Leidenschaft am runden Leder einen mehr als dicken Strich durch die Rechnung. Zwei Wochen stand nun die Improvisation im Fokus. An ein normales Training nicht zu denken – war der Platz tabu, dass Fitnessstudio und die Soccerhalle dagegen ziemlich winterfest. Das heimische Grün bedeckt vom Schnee – keine Freigabe der Stadt Trier und die Hoffnung auf eine milde Brise immer stets in petto.

So langsam reicht´s! Die weiße Pracht – mittlerweile Schnee von gestern, versprechen die kommenden Tage nun endlich eine Wetter-Besserung. Mild soll es werden – perfektes Tauwetter, der Freifahrtschein zu einem endlich normalen Training. Drei Wochen stehen noch vor der Brust – dann ist der Käse gegessen, zumindest was die Vorbereitung betrifft.

Am Dienstagabend ging schließlich auch das erste Testspiel über die Bühne. Zuvor hagelte es gegen die SG Ruwertal und SG Schneifel jeweils Absagen – der Witterung sei Dank. Nun durfte gespielt werden – gegen einen ziemlich starken und regionalbekannten Club. Mit dem SC Idar-Oberstein – aktuell Tabellenvorletzter der klassentieferen Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, und vor wenigen Jahren noch beheimatet in der zwei Klassen höher angesiedelten Regionalliga, hatten die Trierer Höhenkicker einen echten Kraftakt zu meistern. Robust das Gegenüber – bot man dem Traditionsclub aus dem Hunsrück aber dennoch bestens Paroli, und zog sich am Ende nach einer 0:2-Niederlage mit breiter Brust aus der Affäre. Zufrieden mit dem ersten Testkick des Jahres auch Holger Lemke. Sein Fazit – auch ohne Rasenheizung positiv, sah nicht nur er eine starke Leistung seiner Jungs, auf die sich aufbauen lässt:

„Gerade nach den ersten beiden ziemlich schwierigen Trainingswochen – absolvierte meine Mannschaft gegen Idar-Oberstein eine ansehnliche Leistung. Immerhin standen wir einem Oberligisten gegenüber, mit dem wir phasenweise sehr gut mithalten konnten“, resümierte der Ex-Profi den ersten Test des Jahres.

Bereits am Donnerstagabend geht die Stippvisite in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar weiter – wenn die Trierer Höhenkickerbeim beim Kooperationspartner Eintracht Trier gastieren. Ein weiterer Härtetest – wie auch Lemke abschließend untermauert: „Wir sind froh das wir mit Eintracht Trier kurzfristig noch ein Testspiel auf die Beine stellen konnten. Für meine Jungs wird es natürlich ein weiterer Kraftakt werden – den wir aber ähnlich wie auch gegen Idar-Oberstein mit Kampf und Leidenschaft gestalten wollen“. Anstoß auf dem Kunstrasenplatz des Trierer Moselstadions ist um 19:30 Uhr.

Mächtig zu kämpfen hatte der FSV aber auch am Montag. Zu Besuch beim Fitnesspartner SmileX – stand wieder kollektives Schwitzen auf dem Programm, auch Body-Pump genannt (Bild). Eine Stunde – Vollgas Non-Stop, ging aber auch diese schweißtreibende Kalorienvernichtung zu Ende. Für die Tarforster ist es zudem die dritte Woche – und somit Halbzeit der insgesamt sechswöchigen Wintervorbereitung. Donnerstag Eintracht Trier und Sonntag Schweich – bietet man den Zuschauern zudem auch noch interessante Testspiele. Doch eine Sache kann fern bleiben. Der Schnee! Genug der weißen Pracht – der Fußball regiert trotz Frost und Kälte, spielt Petrus die kommenden Tage ein wenig mit, quaken zumindest die Wetterfrösche. André Mergener

 

Der Winterfahrplan im Überblick

Dienstag, 22. Januar 19:30 Uhr: Trainingsauftakt (Kunstrasenplatz Trier-Tarforst)

FSV vs. SG Ruwertal  +++ABGESAGT+++

FSV vs. SG Schneifel +++ABGESAGT+++

FSV vs. SC Idar-Oberstein 0:2

Donnerstag, 07. Februar 19:30 Uhr: Eintracht Trier vs. FSV (Kunstrasenplatz Moselstadion)

Sonntag, 10. Februar 14:00 Uhr: TuS Mosella Schweich vs. FSV (Kunstrasenplatz Schweich)

Samstag, 16. Februar 15:00 Uhr: SV Konz vs. FSV (Kunstrasenplatz Konz)

Dienstag, 19. Februar 19:30 Uhr: Union Mertert/Wasserbillig (Kunstrasenplatz Mertert/Lux)

Samstag, 23. Februar 14:30 Uhr: FSV vs. SG Geisfeld/Rascheid (Kunstrasenplatz Trier-Tarforst)

 

Bitte beachten Sie – kurzfristige Änderungen des Winterfahrplans sind möglich!

Gelesen 506 mal Letzte Änderung am Dienstag, 05 Februar 2019 23:43