Mittwoch, 10 Juli 2019 22:43

Halbes Dutzend Tore in Konz! Jetzt kommt Eintracht Trier

geschrieben von

DSC00227Drittes Testspiel – dritter Sieg! Fußball-Rheinlandligist FSV Trier-Tarforst schreitet weiter munter voran – und gewann am späten Mittwochabend auswärts beim klassentieferen Bezirksliga-Aufsteiger SV Konz deutlich mit 6:0.

Ein lauer Sommerkick – zumindest in den ersten Minuten im Konzer Mosel-Saar-Stadion. Obwohl Tarforst spielerisch den Ton angab – kam vorne zunächst nicht viel zusammen. Reichlich Mittelfeldgeplänkel – fehlte im heimischen Abschluss oft der Mut. Chef-Trainer Holger Lemke studierte in Konz eine neue Taktik – genauer gesagt ein 3-5-2-System. Beim ersten Anblick auch recht ansehnlich – machte besonders der Sturm um Nicola Rigoni und Luca Sasso-Sant eine starke Figur. Aber auch das Mittelfeld sowie Abwehr standen sicher – ein System das schmeckte und Lust auf mehr machte. Nach einer halben Stunde war schließlich auch die Ladehemmung passé und Tarforst ging dank Luca Sasso-Sant nach toller Vorarbeit von Thorsten Oberhausen mit 1:0 in Front (30.). Sechs Minuten später (36.) traf Sasso-Sant erneut – dieses Mal nach einer Flanke seines Sturmpartners Nicola Rigoni. Einen Wimpernschlag später netzte der Rheinlandligist wieder ein. Nach einem Alleingang von Kapitän Bernhard Heitkötter – der anschließend Rigoni im Strafraum mustergültig bediente, fiel das dritte Tor im Bunde (40.). Kurz vor der Halbzeit schraubte der FSV das Ergebnis schließlich auf 4:0 an – als Rigoni nach einem starken Kombi-Spiel mit Sturmpartner Sasso-Sant fast zeitgleich mit dem Pausenpfiff einschob (44.).

Rigoni war es auch – der nach Wiederanpfiff zum 5:0 traf, erneut nach einem gekonnten Zuspiel von Luca Sasso-Sant (50.). Anschließend wechselte Holger Lemke auf zahlreichen Positionen durch. Dementsprechend langsamer entwickelte sich der Spielfluss – obwohl die heimische Dominanz dennoch weiterhin das Aufbäumen auf dem Platz bestimmte. Von Konz kam nicht viel – zu sicher die eigene Defensive, gelang erst kurz vor Schluss das sechste Tor, als Thorsten Oberhausen ohne Mühe den Ball ins Netz lenkte (88.).

Unterm Strich ein Testsieg mit Ansage – drückt Lemke aber dennoch auf die Euphoriebremse. Die Leistung stark – gilt es die Kirche im Dorf zu lassen, immerhin war es nur ein Testspiel, wie der Ex-Profi nach Spielende untermauert: „Zweifelsohne absolvierten meine Jungs in Konz eine ziemlich starke Leistung. Auch wenn es zunächst mit dem Torschießen nicht so klappte – war spätestens nach dem 1:0 der Knoten geplatzt. Heute probierten wir mal eine andere Taktik aus – und ich finde, man konnte diese im ersten Durchgang ziemlich gut umsetzen. Alles in allem ein gutes Testspiel-Ergebnis – was wir aber natürlich jetzt nicht überwerten dürfen. Testspiele sind Testspiele – und Liga ist Liga. Vor uns liegt noch eine Menge Arbeit – von daher lassen wir uns vor solchen Ergebnissen nicht blenden.“

Nächstes Testspiel am Freitag gegen Eintracht TrierLogoEintrachtTrierFotomontage PeterSmola pixelio.de lokaloNeu

Bereits am kommenden Freitagabend (12. Juli) steht schon das nächste Kräftemessen auf dem Programm – Gegner dann ist der klassenhöhere Oberligist und Kooperationspartner Eintracht Trier. Trotz Testspiel-Modus erhofft man sich in Tarforst eine würdige Kulisse – wie FSV-Pressesprecher André Mergener betonte: „Die Duelle gegen Eintracht Trier waren und sind auch immer wieder etwas ganz besonderes. Zumal jetzt auch viele Ex-Eintrachtler in unseren Reihen spielen. Wir hoffen das dieses Testspiel einen würdigen Rahmen erhält – und viele Zuschauer anlockt.“ Anstoß auf dem Tarforster Rasenplatz ist um 19:30 Uhr!

Aus Konz berichtete André Mergener

(Bilder: Wolfgang Ziewers)

 

 

Weitere Fotos

DSC00097 DSC00178 DSC00187 DSC00227

 

 

Alle Testspiele im Überblick

TuS Mosella Schweich vs. FSV Trier-Tarforst 1:3

SG Oberweis vs. FSV Trier-Tarforst 0:2

SV Konz vs. FSV Trier-Tarforst 0:6

Freitag, 12. Juli 19:30 Uhr: FSV Trier-Tarforst vs. Eintracht Trier (Rsenplatz Tarforst)

Samstag, 13. Juli: VfL Primstal vs. FSV Trier-Tarforst (Namborn / Uhrzeit noch offen)

Donnerstag, 25. Juli: FSV Trier-Tarforst vs. Union Mertert/Wasserbillig (Tarforst / Uhrzeit noch offen)

Samstag, 27. Juli: FSV Trier-Tarforst vs. SG Ruwertal (Tarforst / Uhrzeit noch offen)

 

Änderungen oder Ergänzungen sind möglich!

Gelesen 576 mal Letzte Änderung am Freitag, 12 Juli 2019 22:39