Dienstag, 10 September 2019 23:59

Das Mülheim-Kärlich-Spiel im Presse-Echo

geschrieben von

presse echo fsvVergangenen Sonntag unterlag der FSV in Mülheim-Kärlich mit 1:6. Das schreibt die Presse:

 

FuPa.net (Trierischer Volksfreund)

(...)Die Tarforster müssen weiter auf das erste Erfolgserlebnis in der Liga warten. Nach dem ersten Saisonsieg unter der Woche im Pokal gegen Körperich blieb der erhoffte Dreier gegen Mülheim-Kärlich aus. Die Trierer Höhenkicker verloren bei der SG 1:6, im zweiten Durchgang kassierten sie fünf Tore innerhalb von gut 20 Minuten. FSV-Trainer Holger Lemke sprach bei der Analyse nicht nur von einer schlechten Leistung: „Die erste Halbzeit war von beiden Seiten nicht gut. Mülheim ging früh in Führung, wobei wir schlecht verteidigt haben. Direkt nach der Halbzeit kassierten wir das nächste Tor und haben im weiteren Spielverlauf binnen acht Minuten drei Tore gefangen. Wir waren völlig von der Rolle.“ Nach dem zweiten Treffer von Christoph Rönz gelang Tarforst per Elfer der Anschlusstreffer durch Nicola Rigoni, doch der dann folgende Blackout zum 3:1 war zu viel für den verletzungsgeplagten Gast. „Rigoni hat am Ende noch eine Torchance gehabt, als die Partie schon verloren war. Insgesamt geht unser Verhalten so nicht“, sagte Lemke.(...)

Gelesen 125 mal