André Mergener

André Mergener

Write on Donnerstag, 18 April 2019

57073701 2780141962025765 8763779694022623232 nAm 25. Mai 2019 findet im Rahmen des Sportwochenendes des FSV Trier-Tarforst der 2. Benefizcup der Kicker gegen Krebs statt. Das Kleinfeldturnier startet gegen 14:00 Uhr. Einen Tag zuvor (24. Mai) geht zudem der 3. Michael-Fuchs-Allianz Cup über die Bühne. Sonntags haben dann die Bambinis und F-Jugendlichen ihren ganz eigenen Turniertag. Wir freuen uns auf viele Besucher an allen Tagen!!!

Mehr Infos zum großen Sportwochenende folgen !!!

Write on Donnerstag, 18 April 2019

Liebe Sportsfreunde,

die Geschäftsstelle bleibt vom 18.04.2019 bis einschließlich 23.04.2019 geschlossen!

Wir wünschen Ihnen frohe und erholsame Ostertage!

Ihr FSV Trier-Tarforst e.V.

Write on Mittwoch, 17 April 2019

cache 55328464

Mit dem zweiten Sieg in Folge ist die Fußball-Damen-Mannschaft der gemeinsamen FSG aus Kernscheid und Tarforst nun auch rechnerisch durch. Am späten Abend gewann die Elf um Steffen Hilmer und Christian Becker ihr Nachholspiel zuhause über die SG Fidei 2015 II verdient mit 3:1 – nach Toren von zweimal Sarah Pfister und Anika Urfels. Dank des Erfolgs konnte man das heimische Punktekonto nun auf starke zweiundzwanzig Punkte ausbauen – und wird demnach auch in der kommenden Saison in der Frauen-Bezirksliga-West auflaufen. „Wir sind alle sehr glücklich über diesen Erfolg – der uns nicht nur einen Dreier beschert hat, sondern uns auch die Gewissheit gab, dass wir rechnerisch den Relegationsplatz nicht mehr erreichen können. Somit können wir jetzt völlig entspannt für die kommende Runde planen – wollen aber dennoch in der Tabelle noch am punktgleichen Stadt-Rivalen VfL Trier vorbeiziehen. Von daher verfolgen wir noch ein Ziel – dass wir auf jeden Fall in den noch drei ausstehenden Spiel erreichen wollen,“ betonte Damen-Coach Steffen Hilmer mit entschlossener Stimme. Weiter geht es für die Mädels nun am Sonntag den 28. April – wenn man um 14:00 Uhr beim Tabellenletzten SG Winterspelt gastiert. (am)

Write on Mittwoch, 17 April 2019

fsv logo weisser hintergrundrahmAm Ende musste man sich deutlich geschlagen geben. Den Final-Einzug im diesjährigen Kreispokal verpasst – unterlag Tarforsts Zweitvertretung am späten Mittwochabend dem Liga-Konkurrenten FC Könen mit 1:5. Könen unaufhaltsam Richtung Finale geeilt – nach Toren von Dennis Thon (12., 56.), Martin Siegfried (48.), Sahel Djedda (60.) und Kevin Weber (65.). Seitens der Trierer Höhenkicker traf Pascal Fuchs kurz nach Wiederanpfiff. Weiter geht es für den FSV nun am Freitag den 26. April – wenn man auf Liga-Ebene auswärts um 19:30 Uhr bei der SG Welschbillig aufläuft. (am)

Write on Mittwoch, 17 April 2019

sglogo2019 noch ohne Sieg – ließ die am linken Rheinufer ansässige SG 2000 Mülheim-Kärlich in diesem Jahr viele wertvolle Punkte auf der Strecke liegen. Die Offensive meist zu harmlos – defensiv zu nachlässig, rutschte man stetig in der Tabelle abwärts. Für die Elf um Trainer Michel Maur lief es schon einst besser. Oft unter den oberen Tabellenplätzen mitgemischt – schweift der Blick heuer unlieb nach unten. Platz vierzehn und einunddreißig Punkte auf dem Konto – muss zumindest für den Folgeverlauf eine Steigerung her – um nicht auch noch mit dem Thema Abstieg konfrontiert zu werden. Die Pufferzone zum ersten Abstiegsplatz beträgt nämlich nur einen Punkt.

Schwer auch das bevorstehende Match auswärts in Trier-Tarforst. Schon damals schenkten sich beide Teams nicht viel – als beide Kontrahenten im Schatten des Rheins nicht über ein 1:1-Remis hinauskamen. Für Tarforst sowie auch für Mülheim-Kärlich eine richtungsweisende Partie – die man nicht nur aufgrund des Osterfestes für sich entscheiden möchte. (am)

cropped faktencheck title3

Viertschlechtestes Rückrundenteam

Vor eigener Kulisse 21 Punkte erkämpft

Auswärtsschwach mit erst 10 Punkten in der Ferne

39 Tore / 44 Gegentore

                                                                                          7 Siege / 10 Remis / 11 Niederlagen

                                                                                  Platz 14 / 31 Punkte

                                                                               Letzter Sieg am 08.12.2018

                                                                                     In der Fairnesstabelle den vorletzten Rang

                                                                                     Bester Spieler Daniel Aretz mit 10 Treffern

                                                                                                 Bilanz gegen den FSV Trier-Tarforst (5 Siege / 5 Remis / 5 Niederlagen)

                                                                                         

 

Write on Mittwoch, 17 April 2019

fsv logo weisser hintergrundrahmWährend die heimische Nachwuchsschmiede zum Großteil ein spielfreies Osterwochenende genießt – dürfen hingegen die B1 sowie B2 am Donnerstag noch einmal gegen das runde Leder treten. Die zuletzt siegreiche B1 empfängt donnerstags um 19:30 Uhr die SpVgg Wirges – die B2 hingegen samstags um 17:00 Uhr die JSG Leukbachtal Freudenburg. Beide Spiele finden auf dem Kunstrasenplatz in Trier-Tarforst statt. (am)

Write on Dienstag, 16 April 2019

presse echo fsvVergangenen Samstag unterlag der FSV in Wirges mit 0:1. Das schreibt die Presse:

Rhein-Zeitung

(...)Unmittelbar vor dem Pausenpfiff der aufmerksamen Schiedsrichterin Christina Hehl aus Vallendar übergab Torwart Deniz Sakalakoglu den Schlüssel an Marvin Severin, der gab ihn weiter zu Jannik Sturm und der wiederum zum freistehenden Mirko Kerch, der mit seinem Treffer zum 1:0-Pausen- und zugleich -Endstand das Tor zum Klassenverbleib ganz weit aufschloss.(...) Mehr lesen hier

FuPa.net (Trierischer Volksfreund)

(...)Der FSV Trier-Tarforst bekommt seinen Negativtrend auch bei der Spielvereinigung in Wirges nicht gestoppt. Die knappe 0:1-Niederlage war mittlerweile die sechste Niederlage am Stück. Noch immer warten die Tarforster somit auf den ersten Sieg im Pflichtspieljahr 2019. Dabei sah es beim Auswärtsspiel in Wirges lange danach aus, als könne der FSV den Bock endlich umstoßen. Kurz vor der Pause mussten die Trierer mit dem 0:1 (44.) durch Mirko Kerch jedoch einen bitteren Rückschlag einstecken. Auch im zweiten Durchgang gelang es Tarforst nicht die nötige Durchschlagskraft in der Offensive zu entwickeln. „Im Endeffekt war es wieder kein schlechtes Spiel von uns. Wir kamen in der ersten Halbzeit gut ins Spiel und leider unsere Chancen nicht genutzt. Ärgerlich war es, dass wir gerade eine Minute vor der Halbzeit das Gegentor bekommen“, bilanzierte Holger Lemke, Trainer der Tarforster.(...)

Write on Dienstag, 16 April 2019

Bit KreispokalIn der Liga strampeln beide gegen den Abstieg – im Pokal dagegen schnürt man sich zur Elite. Wenn am kommenden Mittwochabend der FC Könen seinen Ligakonkurrenten aus Trier-Tarforst empfängt – geht es mehr als nur um den Einzug ins diesjährige Kreispokal-Finale. Ein Finalzug könnte nämlich auch auf Ligaebene beflügeln. Beide Clubs markieren fünfzehn Punkte in der Kreisliga-A Trier/Saarburg – und konnten beide jeweils am zurückliegenden Wochenende wichtige Siege einfahren. Doch die Liga zumindest für diesen Abend kurz ausgeblendet – verlief der Schritt ins Halbfinale für beide Teams recht ordentlich. Nun blinzelt man schon mit einem Auge Richtung Finale. Könen sowie auch Tarforst wollen es erreichen – mit Leistung, Toren und dem nötigen Quäntchen Glück. „Seien wir mal ehrlich – der Pokal ist bleibt für uns nur reines Zubrot. Für uns zählt die Liga und den damit verbundenen Klassenerhalt. Dennoch wollen wir gegen Trier-Tarforst alles abrufen – denn auch ein Erfolg im Pokal, kann im Bezug auf die Liga mächtig pushen,“ ist sich Könens Trainer Stefan Reifenberg sicher. Sein Gegenüber Daniel Will sieht dies ähnlich – erwartet aber auch für Mittwochabend ein Duell auf Augenhöhe: „Mit dem starken Sieg über Pluwig im Rücken – wollen wir uns nun auch im Pokal gegen Könen ordentlich verkaufen, auch wenn die Liga zweifelsohne den Vorrang genießt. Meine Jungs konnten gegen Pluwig einmal mehr untermauern – dass man die Qualität für die A-Liga besitzt. Jetzt wollen wir genau an diese Leistung anknüpfen – im Pokal sowie auch im weiteren Verlauf der Liga.“ Anstoß ist am Mittwochabend um 19:30 Uhr auf dem Rasenplatz in Könen. (am)