Mittwoch, 13 März 2019 08:25

„Platz vier ist mein persönliches Ziel“

geschrieben von

10212131Zwei Spiele – ein Punkt und einen weiteren dicken Brocken vor der Brust. Wenige Tage vor dem Lokal-Derby beim SV Mehring – stand FSV-Stürmer Nicola Rigoni Rede und Antwort:

 

Hallo Nicola! Dein Eindruck der zurückliegenden Wintervorbereitung?

Nicola Rigoni: Natürlich ist die Wintervorbereitung aufgrund der Witterungsbedingungen nicht optimal verlaufen. Doch das ist ja quasi jedes Jahr so. Es geht nicht nur uns so – sondern auch allen anderen Mannschaften. Deswegen gilt das für mich nicht als Ausrede. Ich denke das unser allgemeiner Fitnesszustand relativ gut ist – und wir trotzdem einige Tests und Einheiten auf dem Platz mitunter zweier namenhaften Gegner absolvieren konnten.

 

Der erste Saisonhälfte besser überstanden als zuvor angenommen. Mit welchen Gefühlen blickst du zurück?

Nicola Rigoni: Mit der Hinrunde können wir unterm Strich sehr zufrieden sein – da uns so ein sportliches Abschneiden vor der Saison keiner zugetraut hat. Für viele waren wir schon vor der Saison abgestiegen. Aber nun haben wir nach 23 Spielen 37 Punkte auf dem Konto. In meinen Augen eine starke Bilanz – auf die wir alle dank einer geschlossenen Teamleistung ziemlich stolz sein können. Aber wir wollen uns nicht ausruhen – sondern noch viele Ausrufezeichen setzen.

 

Am Freitag geht es nach Mehring. Erneut müsst ihr euch auf eine schwere und hohe Hürde einstellen. Was wird nötig sein – um in Mehring als Sieger vom Platz zu gehen?

Nicola Rigoni: Wir müssen wie in den vorherigen Spielen als Einheit auftreten – und sportlich an unser Limit gehen. Wenn wir mit der richtigen Einstellung agieren – uns in jeden Zweikampf reinwerfen und ohne Angst Fußball spielen, bin ich mir sicher, dass wir was Zählbares aus Mehring mitnehmen werden.

 

Was ist in dieser Saison noch möglich – und wo siehst du deinen FSV in der Zukunft?

Nicola Rigoni: Die nächsten Wochen werden richtungsweisend sein. Wenn wir positive Resultate einfahren sollten – und uns keine Aussetzer mehr leisten, könnte Platz vier am Ende möglich sein. Das ist auf jeden Fall auch mein persönliches Ziel. Wo wir in der Zukunft stehen – schwer zu sagen. Erstmal möchte ich mich komplett auf die restliche Saisonhälfte konzentrieren und möglichst viele Punkte sammeln. Was nach der Saison ist müssen wir noch schauen.

 

Okay Nicola – ich danke dir für das Interview und wünsche dir samt Team einen erfolgreichen Auftritt in Mehring!

Nicola Rigoni: Danke ebenfalls!

 

Das Interview wurde geführt von André Mergener

Gelesen 235 mal