Sonntag, 26 Dezember 2021 07:37

„Tennis ist wieder auf dem Vormarsch“

geschrieben von

Teaser Tennis Neu

Große Erfolge – viele Matchbälle und reichlich Jubel. Positiv und das mit Schläger und Ball – blickt auch die Tennis-Abteilung des FSV Trier-Tarforst auf das zurückliegende Jahr zurück. Im Interview stand Tennis-Abteilungsleiter Rolf Schiffer Rede und Antwort:

 

Hallo Rolf! Tennis 2021 – wie fällt dein Fazit von diesem Jahr aus?

Rolf Schiffer: Das Fazit ist durchweg positiv sowohl im sportlichen Bereich als auch im Bezug auf Mitgliederzahlen und Zukunftsperspektiven. 2021 war trotz Corona ein sehr gutes Jahr für unseren Tennis.

 

Was wurde erreicht – und wo siehst du noch Verbesserungsbedarf?

Rolf Schiffer: Das Online-Buchungssystem wurde auf die Außenplätze erweitert und sehr positiv aufgenommen. Der sportliche Bereich ist durch den Aufstieg unserer Damen- und Herrenmannschaft sehr positiv verlaufen. Auch alle anderen Mannschaften haben den FSV in der Medenrunde sehr gut vertreten. Die Verbesserung der Infrastruktur unserer Anlage – die bereits in den letzten Jahren permanent vorangebracht wurde, muss weiter betrieben werden. Das Vereinsleben sollte durch Veranstaltungen/Turniere intensiviert werden.

 

Wie war die Resonanz zum Vorjahr und konnte man 2021 mehr Leute zum Tennis begeistern?

Rolf Schiffer: Absolut – die Mitgliederzahl ist gestiegen und dies nicht nur aufgrund der Tatsache das Tennis als "kontaktarme" Sportart allgemein mehr Zulauf erhält.

 

Wie blickt eure Abteilung auf das kommende Jahr – worauf freut man sich besonders?

Rolf Schiffer: Wir freuen uns natürlich immer auf den Beginn der Außensaison und die Herausforderungen in der Meden-Runde und hoffen auf möglichst normale Voraussetzungen ohne coronabedingte Einschränkungen.

 

Was wurde im Nachwuchs erreicht?

Rolf Schiffer: Der Nachwuchsbereich boomt und mein Dank gilt dem Super-Einsatz unseres Jugendwartes mit seinen Helfern und der Unterstützung des Hauptvereins.

 

Wo siehst du die FSV-Tennis-Abteilung in den nächsten Jahren – was ist möglich und realistisch?

Rolf Schiffer: Tennis ist generell wieder auf dem Vormarsch. Dies ist, wie in den 80er Jahren, nicht zuletzt den Erfolgen deutscher Tennisprofis zu verdanken sondern auch der Tatsache, dass Tennis eine kontaktarme Sportart ist und unter den Corona-Auflagen weniger zu leiden hatte als andere Sportarten. Der unschätzbare Vorteil einer eigenen Tennishalle und die Lage in einem ständig wachsenden Stadtteil sind ebenso zu erwähnen. Ein ganz wichtiger Punkt ist die anstehende Grundsanierung der Außenplätze und Umrüstung auf Allwetterplätze. Wir hoffen das dies übernächste Saison geschieht. In diesem Zusammenhang möchte ich mich auch bei unserem Gesamtvorstand für die in der Vergangenheit erhaltene Unterstützung bedanken und ich bin mir sicher, dass dies auch in Zukunft so bleibt.

 

Okay Rolf – ich danke dir für das Interview und wünsche dir weiterhin alles Gutes und viel Erfolg für 2022!

Rolf Schiffer: Danke!

 

Hier alle Infos zur FSV-Tennis-Abteilung

 

André Mergener

Gelesen 604 mal