Sonntag, 14 April 2019 20:18

Endlich! Zwote ballert sich Frust von der Seele

geschrieben von

11244135Na also – es geht doch! Die Talfahrt von Tarforsts Zweitvertretung vorerst gestoppt – gelang der abstiegsbedrohten Elf um Trainer Daniel Will im Heimspiel über die benachbarte DJK Pluwig/Gusterath ein starker 4:0-Erfolg – der nicht nur Moral und Selbstvertrauen, sondern auch das Punktekonto auf fünfzehn Zähler anwachsen ließ. Die Erfolgsreise begann früh – nachdem Pascal Fuchs seine Trierer Höhenkicker nach bereits drei Minuten mit 1:0 in Führung brachte (3.). Nach einer knappen halben Stunde erhöhte Paul Kersthold sogar auf 2:0 (25.). Die starke Moral zog schließlich auch im zweiten Abschnitt der Partie ihre Bahnen – nach einer guten Stunde das 3:0 dank Fismik Mucqi (66.), kurz vor Schluss sogar das 4:0 durch Benedikt Christmann (88.). Alles in allem eine gelungene Rückkehr auf die Siegerstraße – wie auch Zwote-Coach Daniel Will mit freudiger Miene eingestehen musste: „Wir wollten den Sieg – und wir haben ihn auch bekommen. Meine Mannschaft hat eine starke Leistung abgerufen. Dieser Sieg tut mehr als gut. Jetzt wollen wir nachlegen – und genau diese Leistung auch in den restlichen Spielen abrufen. Ich bin mir sicher – dass wir die Klasse halten werden. Wir haben die Qualität – und haben diese heute wieder einmal mehr untermauern können“, lobte Will das siegreiche Aufbäumen seiner Elf, die nun punktgleich mit dem FC Könen (beide 15 Punkte) den vorletzten Rang in der Kreisliga-A Trier/Saarburg markiert. Vor dem spielfreien Osterwochenende steht für die Zwote jedoch noch eine Hürde auf der Matte – wenn man am Mittwochabend (17. April) im Rahmen des diesjährigen Kreispokal-Halbfinale um 19:30 Uhr beim Ligakonkurrenten FC Könen aufläuft. Auf Liga-Ebene geht es dann schließlich am Sonntag den 28. April weiter – wenn man um 14:30 Uhr bei der SG Welschbillig gastiert. (am)

Gelesen 321 mal Letzte Änderung am Sonntag, 14 April 2019 20:18