Mittwoch, 22 Juli 2020 08:30

Selbstbewusst und zielstrebig in die Sommer-Vorbereitung

geschrieben von

111376256 631601477714247 8760231315021973921 n

Nur wer die Hitze gewohnt ist – kann auch der Kälte trotzen. Bei gefühlten dreißig Grad nahm am letzten Sonntag auch die Fußball-Damen-Mannschaft der gemeinsamen FSG aus Kernscheid und Tarforst das offizielle Mannschaftstraining wieder auf. Alles neu nach Corona – musste sich der erst frischgebackene Meister der zurückliegenden und dank Corona abgebrochenen Saison in der Frauen-Bezirksliga-West, erstmal wieder finden, kennenlernen und so langsam und locker die Arbeit mit dem Ball wieder aufnehmen.

109314782 636797503916348 5327943084535468115 nAuch der neue Mann und Chef-Stratege an der Seitenlinie – Ricardo Barrak, zeigte sich zufrieden mit der ersten Einheit. Der frühere Co-Trainer übernahm das Traineramt erst vor wenigen Wochen und löste demnach Steffen Hilmer auf der Kommandobrücke ab. „Es war ein tolles Gefühl endlich wieder Fußball zu spielen. Meine Spielerinnen boten allesamt eine erste gute Einheit und erfreuten auch in puncto Fitnesszustand. Ich bin sehr zufrieden und blicke sehr optimistisch auf die nun begonnene Sommervorbereitung“, lobt Barrak den ersten Aufgalopp zur neuen Saison.109747165 3182129418511516 5526175105225594058 n

Dabei zeigt sich der neue Übungsleiter sehr selbstbewusst und zielstrebig. Er will mit seiner Elf hoch hinaus – am liebsten schon in der kommenden Runde, wie er weiter unterstreicht: „Nach der tollen Saison die wir zuletzt als Meister abschließen konnten – auf den Aufstieg jedoch aus diversen Gründen verzichtet haben, wollen wir schließlich auch in der kommenden Saison wieder eine gute und führende Rolle einnehmen. Wir peilen ein Abschneiden unter den ersten drei Teams an. Meine Mädels kennen meine Zielsetzung und zusammen können wir dieses gesteckte Ziel auch erreichen. In diesem Team steckt eine Menge Qualität. Zudem sind alle Mädels auch menschlich voll in Ordnung – sodass wir diese selbstbewusste Zielsetzung auch problemlos ohne rot zu werden aussprechen können“.

Um so wichtiger ist demzufolge auch ein gutes Abschneiden der hiesigen Sommervorbereitung. Der Schwerpunkt markiert einige sportliche Fassetten – ebenso das Wir-Gefühl, dass man in dieser Zeit noch weiter ausbauen möchte. Offensiv will man zudem weiterhin dominierend agieren – und defensiv sprichwörtlich die Bude sauber halten. Ricardo Barrak hat noch viel Arbeit vor sich – doch keineswegs unlösbar, wie er optimistisch erläutert: „In den ersten beiden Wochen legen wir den Trainingsschwerpunkt auf Kondition und Kraft sowie das Gefühl am Ball wieder aufleben zu lassen. Ebenso wichtig und somit auch im Programm unserer Vorbereitung wird das genaue Passspiel sein – Zweikampf-Situationen und das Kennenlernen und die Integration unserer sieben Neuzugänge. Vor uns liegt eine Menge Arbeit – aber ich bin mir sicher, dass wir dies alles mit dieser starken Mannschaft stemmen können. Es macht mir sehr viel Spaß mit diesen Spielerinnen zu arbeiten. Bei uns zählt nämlich nicht nur Leistung und Erfolg – sondern auch der Spaß, der keineswegs zu kurz kommen darf.“

Für eine erfolgreiche und noch frische Saison ist wohl alles bereit. Ein motivierter und junger Trainer samt starkes Team – dass sich nicht nur selbstbewusst, ehrgeizig und zielstrebig zeigt, sondern auch spannende Ziele verfolgt, die man durchaus mit überzeugter Miene aussprechen kann. Mit der selbsternannten Kernforster Elf wuchs ein richtig starkes Team zusammen. Viele Jahre harte Arbeit geleistet – kann man nun schrittweise den Erfolg ernten, der nicht nur Spaß, sondern auch mächtig stolz macht. „Wir wollen nicht nur ein starker – sondern auch ein konkurrenzfähiger Haufen sein. Mit uns kann man auch in der kommenden Saison wieder rechnen – davon bin ich felsenfest überzeugt“, bekräftigt Barrak abschließend und entsendet zeitgleich mit einem Augenzwinkern konkurrierende ''Liebesgrüße'' an das restliche Teilnehmerfeld der Frauen-Bezirksliga-West. (am)

Gelesen 453 mal