Mittwoch, 23 Dezember 2020 07:35

„Wir wollen die Saison auf jeden Fall zu Ende spielen“

geschrieben von

116273698 3117607188322817 9085036382862570695 o

Abbruch oder Re-Start?! Die Gretchenfrage für diverse Amateurvereine lässt die Mäuler wieder eifrig spekulieren. Geht es weiter – wenn ja, in welcher Form?

Auch Fußball-Rheinlandligist FSV Trier-Tarforst ist gespannt auf den Werdegang der aktuellen Saison. Diverse Szenarien probt man gedanklich – am Ende ist der Wunsch aber womöglich nur der Vater der Gedanken. Spekulationen nehmen zu, auch im Lager der Trierer Höhenkicker, wo man aber unter allen Umständen die aktuelle Runde gut und gerne zu Ende spielen möchte.

Als neue Deadline schickte der Verband nun Ende Februar / Anfang März ins Rennen, wo man einen erneuten Re-Start, nachdem er erste Versuch für Anfang Januar schnell verpuffte, ins Auge fassen möchte.

 

Kempny und Lemke einig über den Saison-Werdegang

Für Thomas Kempny, Fußball-Abteilungsleiter des FSV, macht es keinen Sinn ständig die Saison abzubrechen, wie er offensiv unterstreicht:

„Das die Saison nicht wie zuerst angesetzt im Januar wieder startet, war für uns alle keine Überraschung gewesen, betrachtet man die aktuellen Zahlen und das Virus-Geschehen. Über einen Re-Start Ende Februar würden wir uns natürlich alle riesig freuen, sowohl von Vereinsseite – als auch aus Sicht der Spieler. Die sozialen Kontakte, dass sportliche Miteinander und natürlich auch die Einnahmequellen fehlen enorm. Über einen Saison-Abbruch möchte ich daher im Moment noch gar nicht nachdenken, da ich sehr zuversichtlich bin, dass die Saison – in welcher Form auch immer, fortgeführt wird. Aus meiner Sicht macht es auch keinen Sinn ständig die Saison abzubrechen, da sonst auch der Wettbewerbscharakter in meinen Augen verloren geht.“

Im gleichen Takt liebäugelt auch Chef-Trainer Holger Lemke mit einem erhofften Re-Start der aktuellen Spielzeit. Auch er rechnete mit diesem Verlauf seitens des Verbands, wie der Ex-Profi klarstellt:

„Es war im Endeffekt mit gar keiner anderen Entscheidung zu rechnen. Wir hoffen nun das sich die Zahlen durch den Lockdown erholen werden und es spätestens im März wieder weiter gehen kann. Über die Art und Weiße der Fortsetzung können wir letztendlich nur spekulieren. Wir wollen die Saison aber auf jeden Fall zu Ende spielen. In welchem Modus, dass liegt zum Glück nicht in unserer Hand.“

 

André Mergener

Gelesen 285 mal