Donnerstag, 09 September 2021 08:08

Damen-Elf startet mit Heimspiel

geschrieben von

53365758 10156935032143903 5961884978781356032 n

Eine lange Fußball-Pause samt einer eher durchwachsenen Sommervorbereitung – schlummern im Rücken der Fußball-Damen-Mannschaft der gemeinsamen FSG aus Kernscheid und Tarforst. Viel Arbeit galt es zu meistern – ein Team zu formen, um letztendlich der Konkurrenz in der Frauen-Bezirksliga-West gerecht zu werden. „Unsere Vorbereitung war sehr durchwachsen. Viele Testspiele gingen verloren – unnötig und oftmals ärgerlich. Wir hatten eine Menge Arbeit vor uns. Ich hoffe nun sie hat sich gelohnt und münzt sich schnell in Erfolg um“, resümiert Damen-Coach Ricardo Seibel rückblickend. Der Optimismus ist groß – die Vorfreude riesig, blicken die Mädels im vereinten Logo nun gespannt auf den ersten Spieltag, wo schon gleich mit der DJK Watzerath eine hohe Hürde auf die Damen-Elf wartet. „Watzerath zählt für mich zu einem der stärksten Teams der Liga. Für uns ist es schon gleich eine richtige Herausforderung – die wir aber als Kollektiv meistern möchten“, erklärt Seibel weiter.

Das Saisonziel ist der frühzeitige Klassenerhalt sowie eine anschließende Platzierung im Mittelfeld. Eine gute und konkurrenzfähige Rolle spielen sowie ein erfolgreicher Auftakt. Die Stimmung ist bestens – die Akkus aufgeladen, soll der erste Ritt gegen Watzerarth gleich fruchten. „Sicherlich wollen wir schnellstmöglich die sicheren Punkte Richtung Klassenerhalt einfahren. Ein anschließender Platz im gesicherten Mittelfeld wäre schön und sehr wünschenswert. Wir wissen das wir einige Spiele verlieren werden – wissen im Gegenzug aber auch, dass wir wiederum einige zu unseren Gunsten entscheiden werden. Wir haben ein gutes Team das funktioniert und sich schon gleich am Sonntag unter Beweis stellen möchte. Wir gehen alle mit einem sehr guten Gefühl in dieses Spiel“, schließt Ricardo Seibel mit optimistischer Stimme ab. Anstoß am Sonntag (12. September) ist um 17:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Trier-Irsch. AM

Gelesen 190 mal